Bei mir wohnt jetzt Knöpfchen

Dieses Thema im Forum "Fellkinder" wurde erstellt von Karin1301, 22.01.14.

  1. 22.01.14
    Karin1301
    Offline

    Karin1301 Muttifunktionstalent

    Guten Morgen zusammen!

    Wie einige von euch wissen, betreiben mein Ex und ich Dog-Sharing mit unserer Maus seit unserer Trennung vor 4 Jahren. Das hat bisher gut funktioniert. Im Sommer nun wurde ich schwer krank und musste einige Wochen im KH verbringen. Und in dieser Zeit hatte unsere Maus einen Kreuzbandriss und musste operiert werden. Danach durfte sie lange Zeit keine Treppen steigen, weshalb ich sie nach meiner Entlassung aus dem KH nicht mehr zu mir nehmen konnte. Ich wohne in der ersten Etage und hätte sie mindestens 3 x am Tag hoch und runter tragen müssen (sie wog zu der Zeit noch 25 kg), das konnte ich körperlich einfach nicht. Die Kinder haben sie dann ab und zu mitgebracht, wenn sie bei mir waren. Als die Arme dann endlich wieder regeneriert war, dass sie wieder Treppen steigen konnte, hats in meinem Knie Knack gemacht :-O - erst das linke und zwei Wochen später das rechte! Jetzt konnte ich nicht mehr laufen - schwere Arthrose mit Ergüssen in beiden Knien. In der Wohnung mit Rollator kam ich klar, draußen Gehhilfen - also auch wieder nix, Mausi zu mir nehmen zu können. Treppen steigen war fast unmöglich für mich, ich habs vermieden, wo ich konnte!
    Wer einen Hund hat, der weiß wie ich gelitten hab emotional. :cry:

    In dieser Zeit kam ich auf die Idee, mir einen Hamster zuzulegen. Katze kommt wegen einer Katzenhaarallergie meiner Tochter nicht in Frage und es musste auch etwas sein, was finanziell für mich machbar war. Habe mich viel belesen über Haltung und etc., auch wenn wir früher schon mal Hamster hatten, sind die Erkenntnisse über die Bedürfnisse dieser Minitierchen heute doch besser erkannt und ich wollte, dass er es gut hat hier, also großer Käfig mit Mindestmaß etc.

    Einige Tage vor Weihnachten hab ich bei Ibä einen tollen, sehr großen, günstigen Hamsterkäfig gesehen und ihn gleich abgeholt. Und dann "meinen" Hamster gefunden, ein helles Goldhamstermädchen. Ich wollte meine Kinder Weihnachten damit überraschen, dass ich endlich wieder Gesellschaft bekommen hatte.
    Heiligabend schneit meine Tochter überraschenderweise mittags bei mir rein, ich stell mich strahlend vor den Käfig und sag: "tata!!!"
    Tja, und meiner Tochter kommen Tränen in die Augen und sie sagte: "Mama, du bist so Scheiße!" :-O

    Naja, und dann wussten wir beide nicht, ob wir lachen oder weinen sollten - ihr Bruder und sie wollten mir zu Weihnachten - einen Hamster schenken!!! Nun kann man die aber nur in Einzelhaltung halten! Sie war grade auf dem Weg zu einer Freundin, die ihren Hamster abgeben wollte, und den wollten meine Zwei mir schenken!
    Ich habe einfach die tollsten Kinder der Welt :love7::love7:

    Diese Hamsterübernahme wurde dann zum Glück ohne Probleme rückgängig gemacht, die Freundin fand unsere Situation eher lustig. Und im Endeffekt haben wir dann auch wieder lachen können!

    Und nun wohnt also Knöpfchen bei mir, mittlerweile hab ich sie handzahm und jede Menge Freude daran. Und Hundimaus findet den Käfig auch spannend, wenn sie dann mal da ist. Leider kann ich immer noch nicht so laufen, dass Hundi wieder Zeit bei mir verbringen kann, es gibt immer noch jede Menge Probleme mit meinen Knien und auch nach ihrer O.P. ist sie nicht wieder voll dabei. Ich vermisse sie einfach total!

    Aber ich bin nicht mehr ganz so einsam, habe grade abends Gesellschaft und muss oft lachen, wenn Knöpfchen durch ihr Gehege fegt, umbaut, gräbt oder frisst!
    Haustiere können so wichtig sein! Auch wenn mich manch einer für bekloppt hält, dass ich mir in meinem Alter einen Hamster zugelegt habe - ich bin total happy!
     
    #1
    Flocki gefällt das.
  2. 22.01.14
    Marmeladenköchin
    Online

    Marmeladenköchin Marmeladen Hexe

    Hallo Karin,
    schön dass Du wieder da bist.. warum bekloppt..wenn es dir Freude macht
    iss es doch toll..
    manche halten mich auch für bekloppt wenn ich mich auf eine Schaukel setz
    und mir ein Stück Kindheit zurück hole.. jeder sollte sich um sein inneres Kind kümmern.

    gruss Uschi
     
    #2
  3. 22.01.14
    engels-augen
    Offline

    engels-augen

    Hallo,
    hab gerade dein neues "Kind" gesehen - wirklich allerliebst - ich mag Tiere auch - egal ob Katz, Maus, Hund Vogel...
    und Uschi der Spruch ist Klasse "jeder sollte sich um sein inneres Kind kümmern"!
    So ich gehe jetzt eine Runde Quiz spielen - das mach ich nehmlich super gerne.!
    Gruß Andrea
     
    #3
  4. 22.01.14
    Margit010970
    Offline

    Margit010970

    Hallo Karin,

    ganz ehrlich? Die Meinung anderer sollte Dir völlig egal sein. Ich halte mittlerweile seit 20 Jahren Frettchen in der Wohnung, als ich damals angefangen hab, hat mich jeder für komplett verrückt erklärt. Tiere die beißen, stinken, unsauber und nicht zahm sind, auf die Idee kommen nur wenige. Bisher hab ich's nie bereut, meine sind zahm, beißen nicht, Geruchsempfinden ist z.G. unterschiedlich (ich find, ein nasser Hund stinkt schlimmer ;)) und hab Freude an meiner Fusselrolle.

    Am wichtigsten ist, daß die Bedürfnisse der Tiere respektiert werden und dann steht dem gemeinsamen Glück nix im Weg. Und grad Haustiere geben einem so viel zurück, sie fragen nicht nach Aussehen, Gesundheit oder sozialer Stellung. Man ist gut zu ihnen, und sie sind gut zu ihren Menschen.

    In diesem Sinne wünsche ich Dir ganz viel Freude an Deinem Hamstermädchen.
     
    #4
  5. 22.01.14
    Borderhexe
    Offline

    Borderhexe

    Hallo Karin!

    Das freut mich für Dich! Wir haben auch einen Zwerghamster, einen Dschungaren. Er heißt Nase. Die Süße ist echt eine Bereicherung, obwohl ich mir das nicht vorstellen konnte. Sie gehört meinem Jüngsten und ich freu mich immer, wenn er die Nase runter bringt. Sie ist auch ordentlich unterwegs, reagiert auf ihren Namen und mischt, wenn es sein muss auch schon mal die Katzen auf (man bedenke, dass Ding ist nicht ganz so lange wie ein Kaffeelöffel).

    Das Tiere Freude machen und therapeutische Hilfen sind, dass kann ich nur bestätigen. Ich würde keines meiner Tiere missen wollen und Du wirst sehen, schon bald kannst Du auch wieder Mausi zu dir nehmen.

    - - - - - Folgender Beitrag wurde mit dem aktuellen Beitrag zusammengeführt, weil er weniger als 3 Minuten nach diesem erstellt wurde: - - - - -

    @Margit: Da kann ich Dir nur voll und ganz und voll zustimmen! Du sprichst mir aus der Seele.
     
    #5
  6. 22.01.14
    pebbels
    Offline

    pebbels Sponsor

    Hi Karin


    wie schön!! Ich freu mich sehr, wieder von Dir zu lesen und dann gleich noch die nette Geschichte mit Knöpfchen. Deine Kinder sind echt toll - sie kennen dich gut und hätten Dir bestimmt eine schöne Überraschung bereitet, aber Du warst schneller...

    Stell doch mal gelegentlich ein Bild von Knöpfchen ein... "Nachtrag": hab die Fotos eben in der Galerie entdeckt,,,,süß, die Kleine !!!

    Liebe Grüße
    Pebbels
     
    #6
  7. 22.01.14
    Karin1301
    Offline

    Karin1301 Muttifunktionstalent

    Huhu!

    Hab die Bilder eigendlich verlinkt, scheint aber heute etwas zu dauern, bis sie hier auftauchen, jedenfalls sieht man wohl, dass sie ihren Namen von ihren Knopfaugen bekommen hat ;)
     
    #7
  8. 22.01.14
    Margit010970
    Offline

    Margit010970

    @ Karin,

    die ist wirklich süß anzuschauen (wobei unser Fretti sie sicherlich mit ganz anderen Augen sehen würde *hüstel).
     
    #8
  9. 22.01.14
    babsy60
    Offline

    babsy60 Sponsor

    Hallo Karin,
    ich sehe zwar keinen Hamster, möchte dir auch nur sagen, dass - egal wie alt man ist - ein Tier wie "Balsam für die Seele" ist und kann dir nur Recht geben, dir so einen kleinen Gesellen zugelegt zu haben. Gerade Hamster sind wirklich sehr niedliche Tierchen - bis auf eine Ausnahme waren unsere handzahm und friedlich!!
    Viel Spass mit deinem neuen Hausgenossen!
    LG Babsy
     
    #9
  10. 22.01.14
    Prinzesschen
    Offline

    Prinzesschen

    Hallo Karin1301,

    schööön, dass du wieder da bist und so schöne Neuigkeiten zu erzählen hast.

    Lass die Leute reden - kümmere dich um dich und tu und mach dass, was dir gut tut!
    Dier Leute soleln sich um ihre eigenen Bedürfnisse, ... kümmern.

    Wichtig ist, das du dich dem Tierchen entsprechend seinen Neigungen, Lebensweisen anpasst und es entsprechend seinen Bedürfnissen hälst.

    Viel Freude und Seelenbalsam mit dem goldigen Knöpfchen.

    Weiterhin gute Genesung.

    Liebe Grüße
    Prinzesschen
     
    #10
  11. 22.01.14
    Mäxlesbella
    Offline

    Mäxlesbella

    Hallo Karin,

    schön, daß Du wieder bei uns bist.

    Zuerst einmal möchte ich Dir ganz doll Gute Besserung wünschen:

    [​IMG]
    GBPicsOnline - Gute Besserung GB Pics

    Dein Knöpfchen wird segensreich für Dich wirken, Tiere sind so heilsam.

    Ich hatte auch mal einen Hamster, ich nannte ihn Hanibal. Später stellte sich heraus, dass es eine Dame war, aber sie hörte gerne auf ihren männlichen Namen.

    Wünsche Euch viel Freude miteinander und eine gute Zeit zusammen!
     
    #11
  12. 22.01.14
    BeateXYZ
    Offline

    BeateXYZ

    Hallo Karin,

    schön, wieder mal von Dir zu lesen. Ich freue mich, dass Dein Bericht heute so positiv und zuversichtlich klingt.

    Dein Knöpfchen ist ja total süß!!! Deine Kinder sind ja auch großartig. Mir gefällt, dass die beiden sich Gedanken über Deine Situation gemacht haben, aber Du leider einen Tick schneller warst!

    Dir und auch Deinem Hund wünsche ich noch weiterhin gute Besserung, damit Du wieder mobiler wirst und sie doch wieder dauerhaft bei Dir wohnen kann! Alles Gute!

    LG, Beate
     
    #12
  13. 22.01.14
    Krümelgrete
    Offline

    Krümelgrete

    Hallo Karin,

    ich kann dich gut verstehen. Ohne mann könnte ich auch keinen Hund haben...:-( und wie sehr würde mir ein Tier fehlen.
    Viel Freude an Knöpfchen. Sie ist ist total niedlich...
     
    #13
  14. 22.01.14
    Giftmixerin
    Offline

    Giftmixerin

    Hallo Karin,

    ich hatte auch mal einen Hamster, da war ich aber schon über 20 - also keine Kindheitserinnerung. Der kleine Kerl war so süß und hat mir (und meinem Ex) viel Freude bereitet. Da Hamster ja (tierisches) Eiweiß brauchen, haben wir ab und zu ein Löffelchen Joghurt in einen kleinen Napf gefüttert. Einmal hat mein Ex seinen Muskelshake gemacht und ihm ein halbes Teelöffelchen in den Napf getröpfelt. Von da weg drehte er förmlich durch, wenn der elektrische Shaker lief, und machte am Käfig so lange und aufgeregt Männchen, bis er ein paar Tropfen bekam. Er wurde sogar sehr alt, und starb dann irgendwann an den Folgen einer Lungenentzündung.

    Da er nicht irgendwelche Käfigteile anknabberte - da machte ich mir anfangs große Sorgen - bekam er die Playmobilburg meines damaligen Partners und den Planenwagen. Er nutzte den Burgturm gerne als Aussichtspunkt und versteckte sich auch im Planwagen. Einmal haben wir um 22 Uhr abends die halbe Wohnwand abgebaut, weil der Kerl durch den Kabelschacht beim TV durchgekrabbelt ist, und wir ihn sonst nicht mehr hervorbekommen hätten. Meinen Wollteppich rupfte er gerne beim Freilauf und knirschte ärgerlich mit den Zähnen, wenn wir ihn durch anstupsen davon abhalten wollten.

    Liebe Grüße
    Alexandra
     
    #14
  15. 22.01.14
    Seepferdchen
    Offline

    Seepferdchen

    Hallo Karin,

    die schaut ja putzmunter in die Welt, deine süße Kleine!

    Ich wünsche dir viel Spaß und Freude mit ihr. Berichte doch ab und zu, wie es euch beiden geht.

    Liebe Grüße
    Seepferdchen
     
    #15
  16. 24.01.14
    Karin1301
    Offline

    Karin1301 Muttifunktionstalent

    Huhu!

    Gestern war Hundi mal wieder bei mir und die beiden hatten Zeit und Ruhe, sich mal zu "beschnuppern" ;) - war voll süß, vor allem, als Hundimaus anfing, mit dem Hamster IM Käfig spielen zu wollen!!! Knöpfchen saß ziemlich unbeeindruckt vorm Gitter und Mausi wollte mit rein
    . Aber die zwei finden sich extrem spannend! :icon_smile:
     
    #16
  17. 24.01.14
    shopgirlps
    Offline

    shopgirlps

    Hallo Karin,

    die Fotos sind total süß!!! Super, daß Du so zwei liebe Hausgenossen hast (wenn auch den einen nur zweitweise).

    Ich könnte ohne Tiere auch nicht leben. Wir haben drei Katzen (2 Kater, 1 Katze) aus dem TH. Zudem haben wir noch ein Aquarium. Die Katzen sind zeitweise auch total angetan vom Aquarium bzw. den Fischen darin. Sie schauen gespannt zu, wie sich die Fische bewegen. Ab und an wird aber auch mal danach gepfötelt, was die Fische allerdings auch nicht so recht beeindruckt. ;)

    Mein Traum wäre allerdings auch ein Hund. Meine Mutter hatte früher stets Hunde, ich bin damit groß geworden. Leider habe ich nicht die Zeit für einen Hund (neben Familie, Haushalt, 2 Kindern, Arbeit und Mutter im Pflegeheim). Aber toll wäre es trotzdem. Bin momentan am Überlegen, ob ich mir nicht ab und zu ein bißchen Zeit freischaufle und des öfteren mit Hunden aus dem TH spazieren gehe. Letzten Samstag haben wir das in Kaiserslautern mal ausprobiert. Unser Jüngster war total begeistert und mir hat es auch unheimlich Spaß gemacht. Es ist eben was anderes, ob man alleine spazieren geht (wozu man sich dann doch nicht so oft ausrafft) oder mit Hund. Im TH Kaiserslautern gibts die Möglichkeit eines "Gassi-Geh-Seminars" (in Theorie und Praxis), damit alle Gassigänger, die das TH ehrenamtlich unterstützen, auf dem gleichen Kenntnisstand sind und auch richtig mit den Tieren umgehen. Finde ich total klasse!!! Habe mich schon mal fürs nächste Seminar im Februar angemeldet.

    Dir wünsche ich weiterhin viel Spaß mit Deinem süßen Knöpfchen!!!! =D
     
    #17
  18. 24.01.14
    Karin1301
    Offline

    Karin1301 Muttifunktionstalent

    Hallo Martina!

    Das mit dem ehrenamtlichen Gassi-Gehen finde ich toll! Problematisch wird es nur dann, wenn man sich in so eine Fellnase verguckt ;)! Aber wie oben schon beschrieben wurde - ich alleine könnte keinen Hund haben, ohne Unterstützung, wenn man z.B. krank wird (was bei mir ja leider öfters der Fall ist), geht es einfach nicht.

    Übrigends war unser erster Hund Leslie damals auch aus dem TH - und eine treue Begleiterin über viele Jahre. Allerdings hatte die Arme auch ziemliche Probleme, da sie wohl nie sozialisiert wurde mit anderen Hunden. Und wir wussten leider nichts über ihre Vorgeschichte. Sie war in vielen Situationen überängstlich und dadurch wirkte sie auf viele agressiv, was aber nur Unsicherheit war, aber uns hat sie vertraut und ich bereue es nicht, sie damals mitgenommen zu haben. Sie ist nun auch schon 7 Jahre im Regenbogenland...
     
    #18
  19. 24.01.14
    shopgirlps
    Offline

    shopgirlps

    Hallo Karin,

    ja, das mit dem Vergucken könnte zum Problem werden!!! =D Auf diese Art und Weise kamen wir übrigens auch zu unserem zweiten Kater, nachdem wir die anderen beiden tierischen Mitbewohner bereits seit 12 Jahren haben.

    In Deinen Hund könnte ich mich übrigens auch vergucken!!! ;) Er ist genau mein "Typ" und sieht so niedlich aus auf den Fotos!!!
     
    #19
  20. 24.01.14
    Karin1301
    Offline

    Karin1301 Muttifunktionstalent

    Hallo Martina!

    Weißt du, was das Problem bei diesem Hund ist? Die ist in echt noch viel niedlicher und kuschelig und lieb und schmusig...das Wort "Hundeblick" ist Programm bei ihr :p - ich mag gar nicht dran denken, dass sie in diesem Jahr schon 9 Jahre alt wird...
     
    #20

Diese Seite empfehlen