Berliner Brot á la Schwiegermutter

Dieses Thema im Forum "Backen: Süße Sachen" wurde erstellt von Lämmchen, 06.12.08.

  1. 06.12.08
    Lämmchen
    Offline

    Lämmchen Inaktiv

    Hallo, Ihr Lieben,

    ich habe folgendes Rezept von meiner Schwiegermutter "geerbt", das ich erst mal im Original einstelle, weil mir die Umsetzung im TM31 noch nicht optimal erscheint und dann in meiner Testversion von heute mit TM:

    Zutaten:

    150 g Haselnüsse
    200 g abgezogene Mandeln

    500 g Mehl,
    1 P. Backpulver
    1 Teel. Zimt
    1 geh. Teel. Back-Kakao
    1 P. Lebkuchengewürz

    500 g brauner Zucker
    2 TL heißes Wasser (aus dem Wasserkrahn)
    4 Eier Gr. L oder M
    150 g Margarine


    Zubereitung:

    Mandeln und Nüsse grob hacken (meine Schwiegermutter hat die Nüsse immer halbiert und die Mandeln geviertelt), das geht natürlich rucki zucki im TM 2 Sek. Stufe 3-4.

    Mehl mit Gewürzen, Kakao, Backpulver und Nüssen/Mandeln in einer Schüssel vermischen und erst mal beiseite stellen.

    In einem Topf braunen Zucker mit 1-2 EL heißem Wasser unter ständigem Rühren auf "handwarm/ lauwarm" erwärmen (Achtung: NICHT so lange erwärmen, bis der Zucker gelöst ist:-(!!! Das habe ich beim ersten mal gemacht und das hat leider überhaupt nicht geklappt, weil die Eier gestockt sind und ich Rührei in den Plätzchen hatte!:-O).
    Den Zucker in eine Rührschüssel umfüllen, die ganzen Eier zufügen und mit dem Mixer (Handrührgerät) schön schaumig schlagen. Die Masse sollte halbfest, hellbraun und im Volumen deutlich vergrößert sein.

    Margarine zugeben und unterrühren.

    Mehlgemisch zugeben (in Etappen, damit der Mixer nicht schlapp macht) und unterrühren.

    Die etwas zähe Teigmasse auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech streichen (möglichst glatt) und auf der zweiten Schiene von oben (wir haben insgesamt 4 Schienen im Ofen) bei 180°C-200°C in 20-30 Min. leicht braun backen.

    Noch heiß in Streifen und dann in Rechtecke oder Quadrate schneiden (Größe wie man halt will) und so auf dem Blech auskühlen lassen.

    Die kalten Plätzchen in Blechdosen aufbewahren.

    Jetzt die Version für TM31:

    letztes Jahr habe ich alles auf einmal versucht, aber das hat die Füllmenge ziemlich gesprengt, deshalb habe ich es eben in 2 Anläufen angesetzt:

    Mandeln/ Nüsse hacken (2 Sek. St. 3- 4)
    Mehlgemisch herstellen s.o.

    Topf spülen (ich habe ihn richtig mit Spüli gespült und getrocknet)
    250 g Zucker und 2 Eier einfüllen, 50°C, St. 4, 2 1/2 Minuten
    75g Margarine zugeben und kurz Stufe 4 unterrühren.
    1/2 Mehlgemisch dazu, Stufe 5 linkslauf (sonst hat man die Nüsse doch geschreddert) in ca. 10 Sek, unterrühren.

    Auf´s Blech streichen, Topf spülen und das ganze noch mal.

    Ich habe das Blech heute auf 180°C in 27 Minuten abgebacken.

    Allerdings fand ich das Zucker-Ei-Gemisch nicht so locker-fluffig wie mit dem Mixer gerührt. Vielleicht hätte ich den Schmetterling einsetzen müssen:-O.

    Falls eine/r von euch eine bessere Zubereitungsidee hat, bitte melden, dann versuche ich es nächstes Jahr noch mal mit dem TM, sonst mache ich es glaube ich wieder "per Hand", zumal die Zeitersparnis bei zwei mal auskratzen und spülen nicht mehr so wirklich groß war.;)

    Wie auch immer:
    wer´s austesten will: Viel Spass und guten Appetit

    Annemie
     
    #1

Diese Seite empfehlen