Anleitung - Beschwipstes Holundergelee mit Banane

Dieses Thema im Forum "Brotaufstriche: süß" wurde erstellt von Heike, 28.08.10.

  1. 28.08.10
    Heike
    Offline

    Heike

    Hallo habe da ein ganz tolles Rezept gefunden und möchte es euch auch nicht vorenthalten:


    Beschwipstes Holundergelee mit Banane


    Zutaten:
    1 Banane ca. 100g.
    400 ml Saft (Holundersaft) 100 ml Amaretto 500 ml Traubensaft, roter
    500g Gelierzucker 3:1;)

    Zubereitung:


    Die Holunderbeeren habe ich nach der Anleitung von Goldfisch entsaftet und dann die 400ml abgemessen und in den Mixtopf gegeben.:-O
    Alle restlichen Zutaten in den Mixtopf geben, 5 Sekunden auf Stufe 4 mixen und 10 Min. auf Stufe 2 bei 100°C kochen.

    Eventuell den Schaum abschöpfen, sofort in Gläser füllen. Verschrauben und kopfüber erkalten lassen.


    Und dann folgen viele leckere und entspannte Frühstückszeiten
    LG eure Heike:rolleyes:
    Dafür mußten gleich die ersten reifen Früchte herhalten und es ist einfach total lecker geworden.
     
    #1
  2. 28.08.10
    renia
    Offline

    renia

    Hallo !
    Heike hört sich super an ,
    aber was ist mir der Banane ?

    LG Renia
     
    #2
  3. 29.08.10
    Raz-faz-Topf
    Offline

    Raz-faz-Topf

    Grüß Dich Heike,
    Dein Gelee besteht aus leckeren Zutaten, aber stimmt das Mengenverhältnis? Ich habe für 3:1 Gelierzucker immer mehr Saft verwendet.
     
    #3
  4. 29.08.10
    Heike
    Offline

    Heike

    Hallo Ihr Zwei,
    die Banane wird durch das kuze verrühren mit zerkleinert und ist in Stücken mit darin.
    Das Verhälnis ist so sehr gut, wird gut fest und bleibt gut auf dem Brötchen. Ichhabe es auch mit dem Gelierzucker3:1 gezaubert und einfach himmlisch.
    Hoffe ich konnte euch helfen. Sonst fragt gern noch einmal nach.
    LG Heike
     
    #4
  5. 29.08.10
    EdSchr
    Offline

    EdSchr

    ich habe es auch ausprobiert - mit 3:1 Gelierzucker, sonst wird es zu süß. Ich habe noch etwas Zitronensaft zugefügt. Schmeckt dann noch etwas fruchtiger.
    Gruß Edwin
     
    #5
  6. 29.08.10
    Heike
    Offline

    Heike

    Edwin das freut mich sehr, daß es dir auch so gut schmeckt.
    LG Heike
     
    #6
  7. 29.08.10
    cookingwitch
    Offline

    cookingwitch

    Hallo Heike,

    ich liebe Hollundergelee und dein Rezept liest sich als sehr lecker - NUR wie ist das mit der Banane??? Wieviel Bananen nimmst du denn??

    Liebe Grüße
    cookingwitch
     
    #7
  8. 30.08.10
    Heike
    Offline

    Heike

    Liebe Cookingwitch:rolleyes:
    ich nehme eine ganz normale Banane, die ist etwa 100g schwer. Würde mich über eine Anwort von dir freuen, wie das Gelee dir geschmeckt hat.

    LG und einen schönen Tag wünscht dir Heike;)
     
    #8
  9. 30.08.10
    Holla_die_Waldfee
    Offline

    Holla_die_Waldfee Nudeldicke Dirn

    @ Heike

    Im Rezept steht absolut nichts von einer Banane! Nur im Titel findet sie Erwähnung. Vielleicht könntest du diese anscheinend nicht unwesentliche Zutat noch dazu schreiben. :rolleyes:
     
    #9
  10. 30.08.10
    Heike
    Offline

    Heike

    Danke Gabi für den Tip, habe ich gleich mal umgeändert. Entschuldigung ist mir überhaupt nicht aufgefallen.
    LG Heike
     
    #10
  11. 02.09.10
    Hexenheidi
    Offline

    Hexenheidi Inaktiv

    Ich warte seit Wochen auf die Nachricht - das ich die Holunderbeeren enten kann.....nun fange ich an leckere Rezepte zu suchen. Deins hört sich lecker an - meld mich wenn ich mein 1 Frühstückbröttchen gegessen habe;)

    LG Hexenheidi
     
    #11
  12. 02.09.10
    Heike
    Offline

    Heike

    Na dann Hexenheidi bin ich shcon auf deine Meinung gespannt.
    Wünsche viel Spaß beim Kochen und vor allem Essen.
    LG Heike
     
    #12
  13. 12.09.11
    cookingwitch
    Offline

    cookingwitch

    Hallo Heike,

    hab gerade wieder dein Holundergelee gemacht. Letztes Jahr machte ich den Fehler, das gekochte Gelee noch mal gut durchzumixen, da noch Bananenstücke zu sehen waren. Ich habe damit eine Menge von Schaum produziert, der sich auch nicht mehr setzte. Hab das ganze dann in Gläser gefüllt - im Laufe der Zeit ist dann der Schaum zusammengefallen und die Gläser waren optisch nur noch halbvoll :-(

    'Dieses Jahr habe ich vor dem Kochen gut gemixt und es ist alles glatt gegangen. Das Gelee sollte übrigens ca. 2 Monate durchziehen, dann kommt erst der Amarettogeschmack so richtig schön durch.

    Nochmals Danke für das tolle Rezept :)

    Liebe Grüße
    cookingwitch
     
    #13

Diese Seite empfehlen