Bethmännchen

Dieses Thema im Forum "Backen: Süße Sachen" wurde erstellt von ginger, 19.11.07.

  1. 19.11.07
    ginger
    Offline

    ginger

    Hallo und Guten Morgen,

    hier ein wirklich schnell gemachtes Rezept.

    Zutaten:200g Rohmarzipan, 150g süße gemahlene Mandeln, 1 Eiweiß, 60g Puderzucker, 10g Mehl, 1P. Mandelspitzen

    Zubereitung: Das Marzipan mit dem Eiweiß auf Stufe 3 verkneten, anschließend die restlichen Zutaten dazu bis auf die Mandelspitzen.

    Kleine Kugeln formen, mit dem Eigelb bestreichen und mit je 3 Mandelspitzen verzieren.

    Die Mandelspitzen sollen Kasper, Melchior und Baltasar darstellen!

    http://[​IMG]

    Wünsche gutes Gelingen
     
    #1
  2. 19.11.07
    Fluggans
    Offline

    Fluggans

    AW: Bethmännchen

    Du bist aber fleißig beim backen. Ich muß die anderen Rezepte erst noch aufarbeiten. Aber das hört sich auch wieder sehr gut an.
    Marzipan ist halt mein ein und alles....

    Schönen Tag Kattl
     
    #2
  3. 19.11.07
    hilde69
    Offline

    hilde69

    AW: Bethmännchen

    Hallo Birgit,

    die gehören auch zu unseren Lieblings-Weihnachtsplätzchen...

    Daß die Mandelstücke für die drei Könige stehen, habe ich noch nie gehört, ist aber eine nette Idee und, besonders den Kindern, viel leichter zu erklären als das, was wirklich dahinter steckt:

    In meinem Weihnachtsbackbuch steht:
    "Bethmännchen...ein ungewöhnlicher Name, der lange Zeit Rätsel aufgab. Jetzt weiß man, daß dieses Marzipangebäck erstmals um 1840 im Hause der bekannten Frankfurter Bankiersfamilie "Bethmann" angeboten wurde. Das Besondere daran waren die vier Mandelhälften, die für die vier Söhne des Stadtrats Simon Moritz von Bethmann standen: Moritz, Karl, Alexander und Heinrich. Heinrich, der jüngste Sohn, starb 1845. Von da an trugen die Bethmännchen nur noch drei Mandelhälften."

    Mein Schwiegervater kommt aus Frankfurt und erzählt uns diese Geschichte zu JEDEM Weihnachtsfest... :rolleyes:

    Danke für das thermomixtaugliche Rezept! Werde sie in diesem Jahr zum ersten Mal im TM machen und dafür Dein Rezept benutzen.

    Liebe Grüsse,
    Hildegard.
     
    #3
  4. 19.11.07
    Lumpine
    Offline

    Lumpine

    AW: Bethmännchen

    Hallo Birgit,
    die sehen wirklich lecker aus und mein Mann liebt Marzipan.
    Bei wieviel Grad und wie lange werden sie denn gebacken:eek:??

    Liebe Grüße
    Lumpine
     
    #4
  5. 19.11.07
    ginger
    Offline

    ginger

    AW: Bethmännchen

    Hallo ihr lieben,

    sorry das ich die Backzeit vergessen habe, bei mir sind es 160Grad ca. 10 Min. aber mein 20Jahre alter Backofen backt wirklich unheimlich schnell ich muss bei allen neuen Sachen mit den Zeiten aufpassen!

    @Kattl: hatte gestern meine 14 Sorte :p

    @ Hildegard: Siehst du deine Geschichte kannte ich jetzt nicht, habe diese erzählt bekommen. Vielleicht weiß noch jemand eine

    Erzählt dann mal wie es geworden ist!

    Bis dann
     
    #5
  6. 20.11.07
    Aspen
    Offline

    Aspen

    AW: Bethmännchen

    Hab gestern auch die Bethmännchen gebacken.
    Mein Rezept:

    400g Marzipanrohmasse
    150g Zucker
    2 Eier
    30g Gustin

    1Pck. ganze Mandeln - heiß überbrühen und Haut entfernen.

    Zucker pulverisieren, Marzipan auf St.3 zerkleinern,
    Eier trennen, Eiweiß schlagen und zusamen mit Puderzucker, Marzipan und Gustin auf St. 3 vermischen.
    Mit 2 Kaffeelöffeln Teig abstechen und etwas formen, auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben.
    Mit Eigelb bestreichen und je eine abgezogene Mandel dekorieren.

    10 Minuten bei 200° backen.
     
    #6
  7. 16.12.07
    rumpumpel
    Offline

    rumpumpel Inaktiv

    AW: Bethmännchen

    Hallo Birgit,
    die Bethmännchen nach Deinem Rezept sind uns super gelungen. Wirklich einfach und doch sind alle begeistert über diese feinen Plätzchen.
    Danke
     
    #7
  8. 10.12.09
    Lämmchen
    Offline

    Lämmchen Inaktiv

    Hallo Birgit,

    ich habe bei der Suche nach Bethmännchen Dein (älteres) Rezept gefunden, getestet und für super lecker befunden!

    Als ich meinen Mann fragte, ob er wusste, dass die 3 Mandeln auf den Bethmännchen die heiligen drei Könige darstellen sollen, fragte er nur: "Bethmännchen? Ach meinst du die Elefantenfüße auf dem Backblech?" :-O :-O:-O=> =D.

    Ob wir also an Weihnachten eine Gänsekeule auf dem Tisch haben werden, weiß ich noch nicht, dass aber "deine leckeren Elefantenfüße" drauf stehen werden, ist sicher, :rolleyes:wenn ich sie bis dahin retten kann.:tonqe:

    Vielen Dank für das leckere und einfache Rezept, das kommt in den das-machen-wir-auf-jeden-Fall-wieder-Ordner

    Annemie
    P.s.: von mir "5 Weihnachtssterne"
     
    #8
  9. 10.12.09
    Beli
    Offline

    Beli

    Hallo Ihr Lieben. :hello2:
    Ich stelle Euch hier mal die Geschichte vom " Frankfurter- Bethmännchen " ein. Ich bekam sie von einem Frankfurter Bäckermeister, als ich bei Ihm Bethmännchen kaufte.
    Seit ich den TM31 habe backe ich sie selbst, siehe Backbuch "Wunderbares Backen".

    "Bethmännchen...ein ungewöhnlicher Name, der lange Zeit Rätsel aufgab. Jetzt weiß man, daß dieses Marzipangebäck erstmals um 1840 im Hause der bekannten Frankfurter Bankiersfamilie "Bethmann" angeboten wurde. Das Besondere daran waren die vier Mandelhälften, die für die vier Söhne des Stadtrats Simon Moritz von Bethmann standen: Moritz, Karl, Alexander und Heinrich. Heinrich, der jüngste Sohn, starb 1845. Von da an trugen die Bethmännchen nur noch drei Mandelhälften."

    :wav:
     
    #9
  10. 11.12.09
    ginger
    Offline

    ginger

    Freut mich sehr das sie so gut angekommen sind!!

    Die Geschichte die ich kenne ist das die drei Nüsse Kasper, Melchior und Baltasar nennen.
    Schon interessant wie sich die Dinge überschneiden. Vielleicht kennt noch jemand eine andere Geschichte!
    Gute Nacht :)
     
    #10
  11. 11.12.09
    Beli
    Offline

    Beli

    Hallo Birgit.
    Ja es gibt noch mehr Versionen, auch hier im Kessel. Es schon interesant was es für Geschichten um die 3 Mandeln gibt.
     
    #11
: weihnachten

Diese Seite empfehlen