Bienenstichschnitten gefüllt mit Aprikosen/Pfirsich-Sahne

Dieses Thema im Forum "Backen: Süße Sachen" wurde erstellt von Prinzesschen, 18.04.11.

  1. 18.04.11
    Prinzesschen
    Offline

    Prinzesschen

    Hefeteig:
    500 g Mehl
    30 g frische Hefe
    60 g Zucker
    100 g weicher Butterschmalz
    100-125 ml Milch
    etwas abgeriebene Zitronenschale
    1 Ei
    1 Prise Salz

    Für den Mandelbelag:
    150 g Butterschmalz
    3 El Honig
    150 g Zucker
    200 g gehobelte Mandelblättchen
    3 EL Milch oder Sahne

    Füllung:
    Pudding

    1000 ml Milch
    2 Päckchen Vanillepuddingpulver
    8 schwach gehäuften El Zucker

    3 Blatt Gelantine einweichen

    400 ml Schlagsahne steif schlagen

    Knapp 2 Dosen Aprikosen oder 1 Dose in Würfel geschnittene Pfirsiche


    Zubereitung:

    Hefe, Zucker, Butter und Milch in den Mixtopf geben, 37 Grad, 2 Minuten, Stufe.1Nun die restlichen Teigzutaten dazugeben und 4 Minuten mit der Knetstufe zu einer homogenen Masse verarbeiten.

    Den Teig 40 Minuten im Mixtopf gehen lassen. Nun erneut 2 Minuten mit der Knetstufe bearbeiten - falls der Teig zu sehr klebt, noch etwas Mehl dazugeben bzw. wenn er zu fest ist noch etwas Milch hinzu fügen.

    Den Teig gleichmäßig in einer gefetteten und leicht ausgemehlten Fettpfanne ausrollen oder auf einer Backfolie. Nun den Teig mehrfach mit der Gabel einstechen und mit einem Tuch bedecktenund 20 Minuten gehen lassen.

    In der Zwischenzeit den Mandelbelag zubereiten:
    Den Butterschmalz, Zucker, Honig und die Milch bzw. Sahne in den TM geben und 4 1/2 Minuten auf Stufe 1 bei 100°C erwärmen
    Die Mandeln dazu geben und mit der Linkslaufstufe auf Stufe 2 circa 30 Sekunden verrühren – eventuell den Spatel einsetzen.

    Den Backofen auf 180° C vorheizen

    Den Mandel-Honig-Belag auf dem gelichmäßig auf den Hefeteigboden verteilen.
    25 – 30 Minuten bei Oberhitze/Unterhitze backen.
    Eventuell die letzten 10 Minuten Backzeit mit einem Stück Backpapier abdecken, damit die Mandelschicht nicht zu dunkel wird.

    Den Bienenstich aus dem Ofen nehmen und auf einem Kuchengitter ganz auskühlen lassen.

    In der Zwischenzeit die Füllung zubereiten.
    Den Vanillepudding wie gewohnt kochen; (ich koche den Pudding ganz üblich auf dem Herd!!! Und decke den Pudding im Topf mit einer Klarsichtfolie ab!!!) Von daher kann ich keine TM Angaben machen.
    Wenn man den Pudding im TM macht BITTE ihn anschließend in eine Schüssel umfüllen und sofort mit Klarsichtfolie abdecken, damit sich keine Haut bildet.


    Die Gelatine einweichen und in den noch gut warmen !!!jedoch nicht in den heißen Pudding!!! geben und unterrühren.

    Sobald der Bienenstich ausgekühlt ist, einmal quer durch schneiden und Deckel abheben.
    Den Deckel dann - am besten mit einem Sägemesser - in ´24`einzelne Quadrate bzw. Rechtecke zerteilen.

    Die gut gekühlte Sahne in einer hohen Schüssel aufschlagen (ich mache das immer noch mit dem Mixer – da es voluminöser wird) und den abgekühlten Pudding „3 Esslöffelweise“ unterrühren.

    Das Unterteil des Hefeteig-Bodens mit der Hälfte der Füllmasse bestreichen. Dann das Obst gleichmäßig darauf verteilen und die restliche Füllmasse darauf verteilen.
    Den Deckel bzw. die einzelnen Stücke wieder auflegen und leicht andrücken.

    Die Bienenstichtorte für mind. 2 Stunden kühlstellen und dann einfach genießen! Lecker!
     
    #1

Diese Seite empfehlen