Bin am Boden zerstört

Dieses Thema im Forum "Fellkinder" wurde erstellt von 18%Hex, 16.01.07.

  1. 16.01.07
    18%Hex
    Offline

    18%Hex

    Hallo,

    Ich kann es immer noch nicht glauben, aber heute war ich beim Tierarzt weil es meinen Jacko seit einer Woche nicht so gut geht. Nach diversen Untersuchungen stand die Diagnose fest Milztumor. Der Tierarzt gibt ihm höchstens noch paar Wochen wen überhaupt da der Jacko fast nichts mehr Frist. Ich hätte nicht gedacht das es so schmerzhaft sein wird abschied nehmen zu müssen. Bin nur noch am Heulen.
     
    #1
  2. 16.01.07
    vivian
    Offline

    vivian Scorpio-Lady

    AW: Bin am Boden zerstört

    Oh je, du Ärmste. Fühl dich mal ganz fest in den Arm genommen und gedrückt.
    Ein geliebtes Haustier zu verlieren, daß jahrelang ein Familienmitglied war, das ist wirklich furchtbar schwer.
    Ich wünsche Euch ganz viel Kraft für die nächste Zeit.
     
    #2
  3. 16.01.07
    Emilia
    Offline

    Emilia

    AW: Bin am Boden zerstört

    hallo Visnja,

    ich kanns dir, grade im Moment, gut nachfühlen. Ich musste am Donnerstag meinen Sammy gehen lassen. Ich habe auch nur geheult und geheult. Aber es hilft alles nix, wir haben die Verantwortung unseren Tieren großes Leid und Schmerzen zu ersparen. Auch wenn es so unendlich weh tut sie gehen zu lassen. :-(

    Ich danke für die Zeit, die Sammy mit uns verbringen wollte. Du und Jacko hattet bestimmt auch eine großartige Zeit zusammen. Jetzt ist es an dir tapfer zu sein und einen Freund gehen zu lassen wenn der gemeinsame Weg zuende ist.

    Alles Liebe für Dich. :goodman:
     
    #3
  4. 16.01.07
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    AW: Bin am Boden zerstört

    ach Du meine Güte...
    Liebe hex....in solchen Momenten ist es immer sehr schwer die passenden Worte zu finden
    Ich weiß, wie entsetzlich Du Dich fühlst... ging es mir im letzten Sommer grad so mit Blacky, als ich vor der Entscheidung stand... was mache ich...
    Ich wünsche Dir viel Kraft... und denke an die schöne Zeit die Du mit Jacko haben durftest...

    Vielleicht helfen Dir ja auch diese Gedanken

    Die Regenbogenbrücke
    Eine Brücke verbindet Himmel und Erde. Wegen der vielen Farben nennt man sie “Brücke des Regenbogens”.
    Auf dieser Seite des Regenbogens liegt ein Land mit Wiesen, Hügeln und saftigem, grünen Gras.
    Wenn ein geliebtes Tier auf Erden für immer eingeschlafen ist, geht es zu diesem schönen Ort. Dort gibt es immer zu fressen, zu trinken und es ist warm - es ist schönes Frühlingswetter.
    Die alten und kranken Tiere sind hier wieder jung und gesund. Sie spielen den ganzen Tag zusammen. Es gibt nur eins, was sie vermissen:
    Sie sind nicht mit ihren Menschen zusammen, die sie auf Erden so geliebt haben.
    So rennen und spielen sie jeden Tag zusammen, bis eines Tages plötzlich eines innehält und aufsieht:
    die Nase bebt, die Ohren stellen sich auf und die Augen werden ganz groß!!!
    Plötzlich rennt es aus der Gruppe heraus und fliegt förmlich über die grüne Wiese. Die Pfoten tragen es schneller und immer schneller. Es hat Dich gesehen!!!
    Und wenn Du und Dein spezieller Freund einander treffen, nimmst Du ihn in Deine Arme und hälst ihn fest.
    Dein Gesicht wird wieder und wieder geküsst , und Du schaust in die Augen Deines geliebten Tieres, das solange aus Deinem Leben verschwunden war, aber nie aus Deinem Herzen.
    Dann überschreitet Ihr gemeinsam die Brücke des Regenbogens, um nie wieder getrennt zu sein




    lieber Gruß Gaby​
     
    #4
  5. 16.01.07
    zauberhexe
    Offline

    zauberhexe

    AW: Bin am Boden zerstört

    Hallo,
    o je ich kann Dir total gut nachfühlen, und drück dich ganz fest :goodman:
    Durch meinen Beruf als Krankenschwester bin ich oft mit dem Tod bzw. Sterben konfrontiert, aber als wir unseren 2 Jährige Hündin einschläfern mussten, ich das alleine entscheiden musste, und sie mir in die Augen sah bis sie eingeschlafen ist.......und schon wieder habe ich Tränen in den Augen, und das nach 4 Jahren!!!
    Vielleicht hilft es Dir wenn Du hier liest, dass viele liebe Menschen an Dich denken!!!
    Gruss
    Sandra
    Zauberhexe
     
    #5
  6. 16.01.07
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    AW: Bin am Boden zerstört

    Hallo Visnja,

    das tut mir furchtbar leid!! Ich habe schon so oft von einem meiner Fellkinder Abschied nehmen müssen, es ist jedesmal unsagbar schwer.

    Auch wenn es Dir das Herz zerreißt, denke bitte zuerst an Deinen Jacko..., hat er Schmerzen? Wenn ja, tu' ihm die große Liebe und laß ihn auf die große grüne Wiese da oben gehen wo er keine Schmerzen mehr hat und wo es ihm richtig gut geht.

    Mein Mann und ich haben uns geschworen, nie eines unserer Fellkinder leiden zu lassen, da dürfen wir einfach nicht an uns denken.

    Ich drücke Dich!
     
    #6
  7. 16.01.07
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    AW: Bin am Boden zerstört

    Hallo Visnja,

    das tut mir schrecklich Leid für Dich. Jetzt mußt Du sehr aufpassen, dass es für Jacko keine Quälerei wird. Trenne Dich lieber einen Tag eher von ihm, als dass Du Dich dran klammerst und Dein Tier leiden muß.
    Ich weiß aus Erfahrung, wie Du Dich fühlst. Und versuche Deine Trauer zu verbergen. Tiere spüren sie. Ich glaube, für die anstehende Entscheidung brauchst Du Stärke und die wünsche ich Dir von ganzem Herzen!

    Ganz liebe Grüße
     
    #7
  8. 16.01.07
    Goldfisch
    Offline

    Goldfisch Die "süsseste" Back-

    AW: Bin am Boden zerstört

    Hallo Visnja,

    es tut mir so leid für Dich!!!

    Fühl dich :goodman: von mir!!!
     
    #8
  9. 16.01.07
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    AW: Bin am Boden zerstört

    Hallo,

    das mit Deinem Jacko tut mir leid! Er hat Dich ein Stück begleitet, lass ihn jetzt nach Hause gehen.

    Unsere Katze hatte meinem Sohn so lange um die Füße geschmust, bis er sie aufhob. Sie wollte nur in seinen Armen sterben. Herzversagen!

    Fühl Dich gedrückt und umarmt!


    Liebe Grüße


    Angelika
     
    #9
  10. 16.01.07
    Bärchen
    Offline

    Bärchen

    AW: Bin am Boden zerstört

    Hallo Visnja,

    viele von uns haben schon das Gleiche erlebt und wissen, wie schlimm diese Entscheidung ist. Es ist schlimm, alleine dieses Endgültige tun zu müssen, aber kein Tier hat es verdient zu leiden. Ich wünsche Dir viel Kraft für die nächsten Tage. Wir sind in Gedanken bei Dir.
    Fühl Dich lieb umarmt von
    Bärchen
     
    #10
  11. 16.01.07
    Anne
    Offline

    Anne

    AW: Bin am Boden zerstört

    Hallo Visnja,

    sei ganz fest gedrückt, :goodman: es tut mir sehr Leid.

    Hallo Emilia,

    :goodman: es ist sehr traurig sein Haustier zu verlieren.


    Liebe Grüße Anne
     
    #11
  12. 16.01.07
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    AW: Bin am Boden zerstört

    Hallo Visnja,

    das tut mir sehr leid für Dich und deinen Jacko. Ich fühle mit Dir und drück Dich ganz fest.

    Habe vor ca. 3 Jahren hautnah miterlebt, wie der Hund unseres Kinderarztes letztendlich doch eingeschläfert werden mußte. Dessen Hund wurde von einem anderen Hund gebissen und hat durch diesen Biss viele Bakterien übertragen bekommen. Daß der Kinderarzt alles versucht hat, um seinen Hund zu retten, kannst Du Dir vorstellen. Es hat alles nix genützt. Letztendlich mußte er ihn einschläfern. Hat uns alle sehr mitgenommen.

    Wenn Deinem Jacko gar nicht mehr geholfen werden kann, laß ihn gehen und denk an die schöne Zeit, die Ihr miteinander hattet.
     
    #12
  13. 17.01.07
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    Auch von mir ein mal ein Drückerle

    Ich weis was in dir vor geht. :-( Unsere Leslie (Mix) hatte seit 3 Jahren Krebs.
    Zuletzt einen Tumor im Maul und an der Brust. Aber es ging ihr immer
    noch soweit gut.
    Dann sind wir aus dem Urlaub gekommen, und sahen Leslie die bei meinen
    Schwiegereltern geblieben war. Sie konnte kaum noch laufen und hat auch
    nicht mehr gefressen. Es kam von heut auf morgen.
    Wir wussten sofort was wir aus Liebe zum Tier machen mussten und haben
    sie vor 10 Tagen einschläfern lassen.
    Unsere kleine Nyla (Aussi) hat uns geholfen besser damit zurecht zu
    kommen.

    Wie Susi ja so schön sagt......unsere Fellkinder......ja es ist halt kein
    einfacher Weg aber man muss ans Tier denken.

    Ich wünsche dir ganz viel Kraft.....

    LG
    Buddy
     
    #13
  14. 17.01.07
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    AW: Auch von mir ein mal ein Drückerle


    Hallo Buddy,

    Deiner Leslie geht es jetzt auch gut. War bestimmt schwer für Euch.

    Einmal Drücken auch für Dich.
     
    #14
  15. 17.01.07
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    AW: Bin am Boden zerstört

    Hallo Visnja,

    ich kann Dich soo gut verstehen und mit Dir fühlen, habe all dies im letzten Sommer mit unserer Aileen erlebt, der Hundemama von Amara, die Du auf dem Bild links siehst. Aileen war zum Schluß durch ihren Krebs voller Metastasen, und der Tierarzt hat uns schonend darauf vorbereitet, dass wir uns entscheiden sollten, den letzten Weg mit ihr zu gehen. Wir hatten uns für sie auch dazu entschlossen, aber dann ist sie von alleine gegangen, bevor es zu diesem Schritt kam.

    Diesen Schmerz, von dem Du schreibst, diese unendliche Trauer, die können so viele von uns nachvollziehen und Dich darin verstehen und begleiten. Fühl Dich getragen durch das liebevolle Mitfühlen. Es sind ganz viele Gedanken bei Dir und Jacko. Vielleicht gibt Dir das Kraft, die Du noch an ihn durch ganz viel Zuwendung und gutes Verabschieden weitergeben kannst.

    Wie gesagt, in der kommenden Zeit denk ich an Dich, an Euch!

    Liebevolle Grüße,
    Kilalea
     
    #15
  16. 17.01.07
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    AW: Bin am Boden zerstört

    Guten Morgen Visnja,

    es ist furchtbar, zu wissen, dass nicht mehr viel Zeit bleibt - Abschied zu nehmen fällt sehr schwer - besonders, wenn Du weißt - es ist nicht mehr zu ändern, Du Dein Tier ansiehst - es lebt noch - und die Gewissheit da ist - bald nicht mehr - diese Situation bringt einen schon an den Rand der Verzweiflung.

    Ich kann es so gut nachfühlen, letztes Jahr Ostern, mussten wir Abschied von dem Siamkater unseres Sohnes nehmen. Multiples Organversagen - ausgelöst durch Nierenversagen - von jetzt auf gleich, ging es dem Kater elend. Der Tierarzt konnte nichts mehr tun. Wir haben ihn in eine Tierklinik gebracht - gehofft, er könnte es schaffen, obwohl uns auch da gesagt wurde - zu 85 % ist nichts mehr zu machen. Wir wollten so gern die verbleibenden 15 % Chance nutzen - nach 3 Tagen ist er von selber gegangen.

    Heute mache ich mir Vorwürfe - ich hätte ihm die 3
    Tage ersparen können - hab es aber nicht geschafft - unser Sohn war total am Boden zerstört - sein Kater sollte alle ärztliche Hilfe bekommen.

    Wir haben den Kater bei uns im Garten beerdigt - mit einem selbstgebauten Sarg- gebettet auf einem weichen Pulli. Auf dem Grab liegt eine Grabplatte mit seinem Namen - Es war der Wunsch unseres Sohnes - ich weiß, es ist verboten - im eigenem Garten - es interssiert mich aber nicht.

    Ich denk an Dich und sende Dir 1000....liebevolle Gedanken...

    Herzliche Grüße Andrea
     
    #16
  17. 17.01.07
    audrey680
    Offline

    audrey680 Leseratte

    AW: Bin am Boden zerstört

    Hallo Visnja,

    ach, das tut mir so leid - fühl' Dich erstmal ganz doll gedrückt :goodman: !!!!
    Aber wie es die anderen ja schon gesagt haben - es ist sicherlich besser für das Tier, keine Schmerzen mehr zu haben, aber das sagt sich immer so leicht - ich habe zwei Katzen die eine ist 14, die andere 13 Jahre alt - allein der Gedanke an ihren möglichen Tod treibt mir die Tränen in die Augen.

    Fühle ganz doll mit Dir und denke an Dich!!!


    Liebe Grüße

    Sabine
     
    #17
  18. 17.01.07
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    Danke

    Hallo Susi,

    das war jetzt wirklich sehr lieb von dir das du mich auch noch
    gedrückt hast. Ja muss sagen so etwas tut gut.

    Wist ihr, man bekommt irgendwie Erinnerungen. Mein Pa ist
    1998 an Krebs gestorben. Ich war die letze Nacht bei ihm und
    es war damals sehr schlimm, denn er bekam kaum noch Luft.
    Es war immer so als wenn er jeden Augenblick erstickt.

    Ich fragte die zuständige Ärztin was ich denn noch für meinen
    Vater gutes tun kann. Dann kam die Antwort die ich im Leben
    nicht vergessen werde: "Ich weis nicht was sie wollen, sie wissen
    doch das Ihr Vater stirbt".......Ich musste da erst einmal an die Luft,
    denke ich hätte sonst was falsches gemacht.

    Später habe ich den Pfleger dann noch einmal gefragt. Und hier war
    dann Menschlichkeit zu spüren. Er machte mir einen Tee und sagte
    mir ich solle mit dem Wattestab (ein Q-Tip ind groß) die Lippen meines
    Vaters befeuchten.....Das habe ich dann auch die ganze Nacht gemacht
    und ich bin heute noch der Meinung das es richtig war was ich da
    machte, ich spürte es das es ihm gut tat....

    Sorry, das gehört eigentlich nicht hier hin ich weis, nur bei Leslie
    sah ich gleich wieder dieses Leiden vor mir. Deshalb war für mich/uns
    klar, sie soll es einfacher haben. So ist sie einfach eingeschlafen.....

    Weis jetzt echt nicht ob das hier hingehört, aber es beschäftigt
    einen doch sehr lange so etwas.....

    LG
    Buddy
     
    #18
  19. 17.01.07
    makiosparadies
    Offline

    makiosparadies genussvolle

    AW: Bin am Boden zerstört

    Das tut mir sehr leid für Dich, Visnja....................ich drücke Dich herzlich!:goodman:

    @Emilia: Auch Dich möchte ich ein bissle trösten, wegen Eurem Sammy! [​IMG]

    Es ist immer unsagbar traurig, wenn ein Tierle gehen muss................ich kenne diesen unsagbaren Schmerz!

    Ich denk an Euch! [​IMG]
     
    #19
  20. 17.01.07
    Emilia
    Offline

    Emilia

    AW: Bin am Boden zerstört

    Hallo,

    bei uns waren es zwei Tage, von Dienstag bis Donnerstag. Ich wollte ich könnte die Zeit zurückdrehen und ihm diese zwei Tage, unsagbarer Schmerzen, Blindheit und Ohnmacht, ersparen. Da letzte was mein Sammy von dieser Welt hatte waren stärkste Schmerzen. Ich mach mir solche Vorwürfe, ob es nicht einfach nur egoistisch war, auf Heilung zu hoffen wenn es keine geben kann.

    Visnja, mach nicht den gleichen Fehler.

    p. s. danke euch für euren Trost.
     
    #20

Diese Seite empfehlen