Bin so schrecklich traurig - Katze Terry eingeschläfert

Dieses Thema im Forum "Fellkinder" wurde erstellt von zauberhexe, 29.10.07.

  1. 29.10.07
    zauberhexe
    Offline

    zauberhexe

    Hallo Ihr,

    nun ist es mir heute so ergangen, wie vielen von euch vor mir.....

    Ich musste heute morgen die Entscheidung treffen, unsere 6 Jahre alte Katze Namens Terry einschläfern zu lassen. Seid Mittwoch bekam sie schlecht Luft, zuerst wurde auf Asthma getippt, aber Cortison half nichts. Gestern bekam sie Wasserausschwemmende Medikamente um ihr das Atmen zu erleichtern. Heute morgen dann nach dem Röntgen die Gewissheit, dass alles voller Wasser ist.....
    Leider musste ich meine 3 Jährige Tochter mitnehmen, die dann halt alles mitgekriegt hat, und so sassen wir dann zu zweit heulend und haben Abschied von unserem treuen Begleiter genommen!!!
    Wir haben Sie dann nach dem Einschläfern wieder mit genommen, und werden sie heute mittag bei uns im Garten begraben.
    Ich fühle mich so elend, auch wenn ich weiss, es geht ihr jetzt Besser!!
    Danke fürs zuhören!!
    Gurss
    Zauberhexe
     
    #1
  2. 29.10.07
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    AW: Bin so schrecklich traurig...

    Liebe Zauberhexe,

    fühl Dich ganz doll gedrückt :goodman:

    Liebevolle Grüße Andrea
     
    #2
  3. 29.10.07
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    AW: Bin so schrecklich traurig...

    Hallo Zauberhexe,

    das tut mir schrecklich Leid und ich kann Dir aus Erfahrung sagen, hole Dir sofort ein neues Kätzchen. Meine Tochter war 4 als wir unsere Katze einschläfern lassen mußten. Sie hatte einen Tumor im Kopf. Unsere Tochter war auch dabei! Abends bekam ich einen Anruf vom Tierarzt, sie hätten einen kleinen Kater bekommen. Er wäre erst ein paar Tage alt und wurde im Rinnstein gefunden. Ob ich ihn nehmen wollte. Ich habe erst gesagt, ich wollte in Ruhe trauern. Es war meine Katze, die mit mir sogar in die Uni gegangen ist...Aber mein Mann meinte, ich soll an unsere Tochter denken. Die bräuchte Ablenkung. Und was soll ich Dir sagen, unser Willi ist jetzt 17 Jahre alt (leider geben wir ihm auch nur noch ein paar Tage), unsere Tochter behauptet heute noch, ihr Schutzengel wäre eine Katze und an dem Tag, an dem Willi eigeschläfert wird, kommt ein neues Kätzchen zu uns!!!

    Liebe Grüße aus dem Rheinland
     
    #3
  4. 29.10.07
    latina
    Offline

    latina

    AW: Bin so schrecklich traurig...

    Hallo Zauberhexe,

    als ich gerade Deinen Beitrag gelesen habe, kamen mir die Tränen, weil ich sehr gut nachfühlen kann, wie es Dir und Deiner kleinen Tochter jetzt geht. Wir mussten unseren Kater Pomposch auch mit gerade mal 7 Jahren einschläfern lassen. Obwohl es schon eine Weile her ist (mittlerweile 5 Jahre), heule ich immer noch, wenn ich an ihn denke.:crybaby:

    Er hatte eine Innenohrvereiterung, die nicht in den Griff zu bekommen war und das Hirn angriff. Folge war, er bekam ständig epileptische Anfälle, hatte draußen trotz hellstem Sonnenschein ganz weite Pupillen und litt furchtbar. Klar war es für ihn auch besser, friedlich einschlafen zu dürfen, als sich nur rumzuqälen. Trotzdem ist es für einen einfach unsagbar schwer.

    Wünsche Dir alles Liebe und viel Kraft, mit dem Schmerz und der Trauer fertig zu werden.

    Eine ganz arg mitfühlende Doro
     
    #4
  5. 29.10.07
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    AW: Bin so schrecklich traurig...

    Liebe Zauberhexe,

    sei gedrückt :goodman:. Verstand und Herz können an so einem Tag nicht vernünftig zusammen arbeiten.

    Das ist eine sehr, sehr schwere Entscheidung und ich hoffe, dass uns diese bei unseren 2 Katzen (10 + 3) und unserem 12 jährigen Dackel die Natur von selbst abnimmt.... Aber die Aussicht ist ja leider sehr, sehr gering.

    Liebe Grüße

    Gretel
     
    #5
  6. 29.10.07
    duzieo
    Offline

    duzieo

    AW: Bin so schrecklich traurig...

    Hallo,

    fühle dich ganz fest geknuddelt!!!! :goodman:

    Tiere wachsen einem ja so fest ans Herz...... ich wünsche dir für die nächste Zeit ganz, ganz viel Kraft!!!!!!!!!!!!!!

    Der Tipp von boqueria klingt für dich bestimmt im ersten Moment komisch... aber ich denke sie hat Recht!!!! Wenn ihr euch ein neues Kätzchen anschafft, heisst das ja nicht, dass ihr eure alte Katze nicht geliebt habt!!!!!!

    Halte durch und denke fest daran, dass es ihr jetzt besser geht!!!!
     
    #6
  7. 29.10.07
    Skotty
    Offline

    Skotty schnehmab!

    AW: Bin so schrecklich traurig...

    Hallo Zauberhexe,

    das tut mir leid für euch, besonders für deine Tochter. Wir haben einen 11 Jahre alten Hund.... er hat nun auch langsam hier und da Wehwehchen.
    Da habe ich auch schon Angst vor... wenn da mal was ist....

    Tiere gehören genau so wie jedes andere Familienmitglied zur Familie und da ist es auch schwer,wenn man es verliert.

    Alles Liebe Skotty
     
    #7
  8. 29.10.07
    Andrea
    Offline

    Andrea Sponsor

    AW: Bin so schrecklich traurig...

    Hallo,
    wir können das auch gut nach empfinden, weil wir auch schon Abschied von unserem älteren Hund nehmen mussten. Der Heimweg mit einem toten Freund, der dann im Garten begraben wird, ist ein schwerer Weg. Es erleichtert aber gerade Kindern das Abschiednehmen, weil sie auch das Grab schmücken können und damit eine Aufgabe haben. Aber macht das wirklich, holt euch eine neue kleine Katze, das ist Ablenkung und eine gute Tat.
     
    #8
  9. 29.10.07
    joylingel
    Offline

    joylingel Vielfraß

    AW: Bin so schrecklich traurig...

    Hallo
    fühl dich ganz fest :goodman: Habe das Ganze schon ein paar mal mitmachen
    müssen,und weiß wie du dich fühlst :sad11:
    :angel11::angel11::angel11::angel11::angel11::angel11::angel11::angel11::angel11::angel11::angel11::angel11::angel11:

    Wenn Menschen sterben, machen sie ein Testament, um ihr Heim und alles, was sie haben, denen zu hinterlassen, die sie lieben.
    Ich würde auch solch ein Testament machen, wenn ich schreiben könnte. Einem armen, sehnsuchtsvollen, einsamen Streuner würde ich mein glückliches Zuhause hinterlassen, meinen Napf, mein kuscheliges Bett, mein weiches Kissen, mein Spielzeug und den so geliebten Schoß, die sanft streichelnde Hand, die liebevolle Stimme, den Platz, den ich in jemandes Herzen hatte, die Liebe, die mir zu guter Letzt zu einem friedlichen und schmerzfreien Ende helfen wird, gehalten im liebenden Arm.

    Wenn ich einmal sterbe, dann sag bitte nicht: "Nie wieder werde ich einen Hund/Katze haben, der Verlust tut viel zu weh!"
    Such Dir einen einsamen, ungeliebten Hund/Katze aus und gib ihm meinen Platz. Das ist mein Erbe.
    Die Liebe, die ich zurücklasse, ist alles, was ich geben kann.
    Quelle unbekannt.
     
    #9
  10. 29.10.07
    Angelikaruis
    Offline

    Angelikaruis

    AW: Bin so schrecklich traurig...

    Hallo Zauberhexe

    Nach dem Lesen von Juttas Zeilen kommen mir jetzt echt die Tränen. Ich denke auch öfters darüber nach wie lange wir unsere Minka wohl noch haben,sie ist inzwischen 11 Jahre alt.Die Tiere wachsen einem so ans Herz.Das ist so schwer sie dann hergeben zu müssen. Wir haben das vor unserer Minka mit einem kleinen höchstens 5 Wochen alten zugelaufenen Kätzchen erleben müssen. Obwohl wir sie da erst 1 Woche hatten war der Moment des "Einschläferns" so unendlich traurig.
    Aber ich glaube auch dass ich sofort wieder ein anderes Kätzchen holen würde.

    Also sei gedrückt und alles Liebe
    Angelika
     
    #10
  11. 29.10.07
    hamburgerdeern
    Offline

    hamburgerdeern

    AW: Bin so schrecklich traurig...

    Och, Du Arme! Das tut mir so leid. Aber gut, dass Du der Katze das Ende verkürzt hast. Das muss ja furchtbar gewesen sein, und ich bin sicher, sie ist Dir dafür dankbar.

    Jetzt holst Du Euch am besten eine Notfallkatze oder zwei. Es gibt ja so viele. Meine beiden (er 7 und sie 3 Jahre alt) habe ich seit dem vergangenen Dezember. Es ist, als hätten sie immer bei uns gelebt. Um keinen Preis würde ich sie wieder hergeben.

    Fühl Dich mal von mir gedrückt :goodman:

    Liebe Grüße

    Jutta
     
    #11
  12. 29.10.07
    nelja
    Offline

    nelja Ziegenmama

    AW: Bin so schrecklich traurig...

    Hallo!
    Ich kenne das Gefühl, es ist schrecklich, auch wenn man weiß, dass es für das Tier am Besten ist. Als unser Hund eingeschläfert wurde (nach 16 Jahren), war ich 10 Jahre alt. Als der neue Hund dann da war, war der Schmerz auch so ziemlich weg. Bei Kindern ist es da relativ einfach. Nimm Dir die Zeit zum Trauern, die Du brauchst, aber bitte nicht mehr, sondern holt euch bald ein neues Tier für Deine Tochter.
    Alles Gute!
     
    #12
  13. 29.10.07
    zauberhexe
    Offline

    zauberhexe

    AW: Bin so schrecklich traurig...

    Hallo Ihr Lieben,

    euer Zuspruch tut unheimlich gut!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    Das mit einem neuen Kätzchen habe ich auch mal für einen kurzen Augenblick in

    Erwägung gezogen. Ich möchte aber meiner Tochter nicht vermitteln, dass man

    sich nach einem schmerzlichen Verlust halt einfach einen Ersatz besorgt.....

    Deshalb denke ich, dass wir noch eine gewisse Zeit zum trauern brauchen.

    Vielen Lieben Dank nochmal für all euren Zuspruch :goodman:

    Gruss

    Zauberhexe
     
    #13
  14. 29.10.07
    Kathi-Kunterbunt
    Offline

    Kathi-Kunterbunt Rentnerin und nie Zeit

    AW: Bin so schrecklich traurig...

    Liebe Zauberhexe...

    fühlt Euch ganz lieb gedrückt.

    :goodman::goodman:
     
    #14
  15. 29.10.07
    Karokarotte
    Offline

    Karokarotte

    AW: Bin so schrecklich traurig...

    Liebe Zauberhexe,

    ich kann Eueren Schmerz gut nachfühlen.
    Es tut unheimlich weh ein so liebgewonnes Wesen zu verlieren.
    Meine Tochter mußte vor einiger Zeit ihre Katze auch einschläfern lassen.
     
    #15
  16. 29.10.07
    engels-augen
    Offline

    engels-augen

    AW: Bin so schrecklich traurig...

    :goodman::goodman::goodman:
    Hallo euch beiden viele Knuffis schicke ich euch - habe auch schon unsere Katze vor vielen Jahren begraben müssen, weil ein Auto sie vor unserer Haustür angefahren hatte.Sie ist heute auch immer mal wieder noch in Gesprächen bei uns präsent und wir erinnern uns gerne an die Zeit zurück.

    Muß diese Woche mit unserem Hund auch noch zum TA sie bekommt einen Hauttumor am Hinterbein entfernt - hoffe, dass da alles gut geht, sie ist auch erst 5 Jahre alt und so ein liebes gutes Tier.

    Euch alles Gute - Wenn ihr soweit seid, guckt mal im nächsten Tierheim vorbei, da sitzen soviele schöne und liebe Tiere - ich glaube sie hätten auch ein gutes Plätzchen bei euch zuhause verdient.

    LG Andrea - die das Zusammenleben mit Tieren niemals nicht missen möchte
     
    #16
  17. 29.10.07
    nordicute04
    Offline

    nordicute04 Thermoeule

    AW: Bin so schrecklich traurig...

    Hallo,
    ich kann deine Traurigkeit sehr gut nachvollziehen. Obwohl es bei unserer Katze schon viele Jahr her ist, sehe ich sie noch immer vor mir, wie sie zum herzzerreißen mauzt und uns mit den Augen anschaut. Die Augen schienen zu sagen, ich weiß es geht zu Ende.
    Diese Auge habe ich immer noch vor mir.
    Und auch ich und meine Mutter mussten damals diese für uns grausame Entscheidung treffen - für die Katze war es eine Erlösung.
    Ute
     
    #17
  18. 29.10.07
    18%Hex
    Offline

    18%Hex

    AW: Bin so schrecklich traurig...

    Hallo zauberhexe,

    Las dich erst mal :goodman: . Nimm dir erst mal die Zeit die du Brauchst,
    Kein Wesen auf dieser Erde ist ersetzbar aber es kann einen helfen schneller über den Verlust zu kommen.
    Mein Göga hat das gleiche gesagt und ich muss dir sagen je länger mein Jacko nicht da ist desto mehr vermisse ich ihn.
    Für mich vergeht fast kein Waldlauf ohne Tränen, und ich bin sicher wenn ein neuer Vierbeiner hier im Haus ist wird der schmerz endlich nachlassen.
     
    #18
  19. 29.10.07
    Pippilotta
    Offline

    Pippilotta Moderator

    AW: Bin so schrecklich traurig...

    Hallo Zauberhexe

    fühl dich mal ganz fest von mir gedrückt :goodman:. Wir haben auch schon den Tod einer Katze mitmachen müssen, das war der Kater den wir von meinen Schwiegereltern, die nacheinander innerhalb von zwei Jahren gestorben sind, geerbt hatten. Meine Tochter, damals 9, war mit dabei als unser Kater auf der Fahrt zum Tierarzt verstarb. Sie hatte bei keinem der Großeltern weinen können, abner als dann auch noch der geliebte Kater starb der genausolange bei uns im Haus war wie meine Tochter, da ist sie total zusammengebrochen. Aber ich denke da kam der ganze Schmerz auch über die Großeltern mit raus.

    Mein Mann hat damals auch gesagt, jetzt kommt mir kein Tier mehr ins Haus und meine Tochter und ich haben ein halbes Jahr an ihn hingebettelt und haben uns dann zwei Kätzchen aus dem Tierheim geholt und sind förmlich aufgeblüht. Ich denke mit Grauen dran, wenn mit unseren beiden mal was sein sollte.

    Tröstende Grüße
    Annemarie
     
    #19
  20. 29.10.07
    Anne
    Offline

    Anne

    AW: Bin so schrecklich traurig...

    Hallo Zauberhexe,

    ich drücke dich auch mal ganz fest, :goodman: weiß was du durchmachst, bei mir ist es zwar schon lange her, dass mein Kater eingeschläfert werden musste, aber ich vergesse es nicht.
     
    #20

Diese Seite empfehlen