Bine´s Schweizer Rüblikuchen

Dieses Thema im Forum "Rezepte Backen: Süße Sachen" wurde erstellt von bine12, 29.09.12.

  1. 29.09.12
    bine12
    Offline

    bine12

    Schweizer Rüblikuchen

    Zutaten:
    6 Eier
    6 EL Wasser
    7 EL Kirschwasser
    200 g Zucker (Diabetiker ersatzweise Sukrin, Xucker, Xylit/Xylitol )
    250 g gem. Haselnüsse
    1 P. Weinstein Backpulver
    50 g Semmelbrösel
    1 Msp. Zimt
    1 Orange
    250 g Möhren

    Für die Form:
    Butter
    Mehl od. Semmelbrösel

    Guss:
    250 g Puderzucker
    20 g Pistazienkerne
    1 Zitrone
    Marzipanrübli zum verzieren

    Zubereitung:
    Eier trennen, Eigelb mit Wasser, 4 EL Kirschwasser und 100 g Zucker schaumig schlagen. Dann nach und nach gemahlene Haselnüsse, Backpulver, Semmelbrösel und Zimt unterrühren. Die abgeriebene Schale und den Saft der Orange zufügen. Möhren putzen, fein reiben und unter den Teig mischen. Eiweiß mit restlichem Zucker sehr steif schlagen und unter die Masse heben.

    in Springform füllen und im vorgeheizten Backofen bei 180 °C ca. 1 Stunde backen.

    Guss:
    Puderzucker mit 3 EL Kirschwasser und dem Saft der Zitrone glattrühren. Die Torte damit glasieren. Mit Marzipanrübli und gehackten Pistazienkernen dekorieren.

    sehr lecker und saftig, der hat bisher allen geschmeckt die ihn bei mir probiert haben oder für die ich ihn gebacken habe

    schmeckt auch ohne Kirschwasser





    Diabetikersüße z.b. xucker Xucker in Dosen – reinstes Xylit-/Xylitol-Pulver fuer Anspruchsvolle
     
    #1
  2. 29.09.12
    yoyobubu
    Offline

    yoyobubu

    Hallo Bine

    was kann ich anstatt 7 EL Kirschwasser nehmen. Ich habe keines zuhause.
     
    #2
  3. 29.09.12
    Prinzesschen
    Offline

    Prinzesschen

    Hallo yoyobubu,

    ich bin zwar nicht bine12, aber ich würde statt dessen einfach Orangensaft oder Apfelsaft mit dazu geben um die Feuchtigkeitsmenge aus zu gleichen.

    Liebe Grüße
    Prinzesschen
     
    #3
  4. 29.09.12
    Susasan
    Offline

    Susasan *

    Hallo Bubu,
    Karottensaft mit O-Saft gemischt oder Zitronensaft ist auch lecker...aber so ein Schwarzwälder Kirschwässerle gehört in jede gute Küche..*zwinker*...so wie bei uns auch ein guter Grappa nicht ausgehen darf...:rolleyes:
     
    #4
  5. 29.09.12
    bine12
    Offline

    bine12

    Hallo Bubu

    ich würde wenn dann um bei der Sorte zu bleiben O-Saft nehmen oder neutral Wasser
     
    #5
  6. 29.09.12
    CoffeeCat
    Offline

    CoffeeCat

    Hallo Bine12,

    hatte noch ein paar Karotten im Kühlschrank, die weg mußten. Dein Rezept fand ich interessant und ich hab's jetzt gleich mal ausprobiert.
    Also, die Teigprobe war schon mal köstlich, der Duft während des Backens 1A .. jetzt steht er zum Auskühlen in der Küche ...
    Morgen früh wird er angeschnitten. Wir sind schon sehr gespannt!
    Danke für's Rezept!

    Liebe Grüße
    ***CoffeeCat***
     
    #6
  7. 03.10.12
    CoffeeCat
    Offline

    CoffeeCat

    Hallo Bine12,

    sodele, jetzt habe ich auch noch das versprochene Foto hochgeladen und hier noch meine Wertung: 1A!!

    Kann man auch sehr gut vorbereiten, ist auch noch zwei Tage später saftig und fluffig, ohne Matsch.
    Geschmacklich sehr gut.

    Da ich nicht viel Zeit hatte, habe ich auf die Glasur verzichtet und nur Puderzucker verwendet.
    War auch nur für uns ;) Wenn Gäste kommen, dann gebe ich mir mehr Mühe.

    Dankeschön für das Rezept.

    Viele Grüße
    ***CoffeeCat***
     
    #7
  8. 03.10.12
    bine12
    Offline

    bine12

    Hallo CoffeeCat

    freut mich wenn er euch geschmeckt hat das ist die hauptsache

    danke fürs Foto sieht sehr lecker aus
     
    #8
  9. 04.10.12
    CoffeeCat
    Offline

    CoffeeCat

    Hallo Sabine,

    kann das Rezept wirklich nur empfehlen.
    Super vorzubereiten, wird mit jedem Tag besser =D

    Viele Grüße
    ***CoffeeCat***
     
    #9

Diese Seite empfehlen