Biskuittorte- Probleme beim Backen

Dieses Thema im Forum "Backen: Süße Sachen" wurde erstellt von Möhrchen, 07.05.04.

  1. 07.05.04
    Möhrchen
    Offline

    Möhrchen Moderator

    Hallo Mädels,

    ich habe bei der Herstellung einer Biskuittorte immer Probleme mit dem gleichmäßigen Backen der Torte, egal welches Rezept und welche Backart ich wähle :cry: .
    Der Teig ist immer ganz toll schaumig, im Backofen geht er dann auch toll auf, aber leider wird er immer zu einer Kuppel. Die Kuppel ginge ja noch, aber ab und zu fällt die Kuppel wieder zusammen und wird zu einer Senke :evil: . Ich hoffe, ich habe mich klar genug ausgedrückt.

    Ich wäre um jeden Tipp dankbar.
    Ach ja: die Ränder der Form fette ich nie ein!!

    Ute
     
    #1
  2. 07.05.04
    Marlies
    Offline

    Marlies

    Hallo Ute!

    Versuch doch mal den 9 Eßl. Boden.
    http://www.wunderkessel.de/forum/viewtopic.php?t=3378&start=0&postdays=0&postorder=asc&highlight=

    (Hoffentlich funktioniert der Link!)

    Der Biskuit-Boden wird immer super locker und so hoch, dass du ihn mind. 2 x durchschneiden kannst, manchmal sogar 3 x. Ich backe den immer als Grundboden für die verschiedensten Torten. Achte immer darauf, Sahnesteif auf die Oberseite des zu belegenden Bodens zu streuen, dann weicht es nicht so schnell durch.

    Das ist der ideale Biskuitteig für mich!

    Viele Grüße,
    Marlies


    Ach ja, ich backe den immer auf einer Silikon-Backunterlage in einer Veminna-Backform (rund). Aber auch in einer Tortenform wird er gut. Da fette ich den Rand, streue ihn mit Paniermehl aus. Auf den Boden kommt Backpapier.

    Berichte mal über das Ergebnis!
     
    #2
  3. 08.05.04
    Pippilotta
    Offline

    Pippilotta Moderator

    Hallo Ute,

    könnte es sein daß dein Ofen dran schuld ist????? Ich habe mich 18 Jahre lang über meinen Bisquit geärgert und war der Meinung ich sei einfach zu dämlich den zu backen. Wenn ich Besuch bekommen hab, habe ich immer fertigen Bisquit vom Bäcker gekauft, weil meiner einfach nichts wurde. Und dann................. hat mein Ofen seinen Geist ausgehaucht und ich hab einen neuen Ofen bekommen. Eines der ersten Dinge die ich versucht habe war der Bisquitboden. Er war spitzenmäßig, nicht ich war zu dämlich, mein Ofen war es :evil: :evil: :evil:

    Liebe Grüße
    Pippilotta :wink:
     
    #3
  4. 09.05.04
    Becker Rosmarie
    Offline

    Becker Rosmarie

    Hallo Ute

    Hast Du den 9-EL-Boden schon probiert?
    Bei klappt kein Tortenboden, auch dieser nicht.
    Vielleicht liegt es ja wirklich an meinem Backofen, aber die Sonntagsbrötchen waren super.

    Gruß Rosi

    PS. Ich bin eine Neue und habe mich unter "Vostellungen" vogestellt.
     
    #4
  5. 09.05.04
    Pippilotta
    Offline

    Pippilotta Moderator

    Hallo Rosmarie,

    genau das war mein Problem auch, es klappte eigentlich jeder normale Kuchen oder auch Brot, nur Tortenböden hab ich nie hinbekommen :evil: :evil:, erst seit ich den neuen Ofen habe..........

    Liebe Grüße
    Pippilotta :wink:
     
    #5
  6. 09.05.04
    Becker Rosmarie
    Offline

    Becker Rosmarie

    Hallo Pippilotta,
    Ich hab schon bei Vorstellungen geantwortet.
    Heute mein Boden von der After Eight Torte hat gut geklappt.
    Vielleicht liegt es auch daran, das ich zur Zeit keinen Rühraufsatz
    habe.
    Aber mein Eischnee war wunderbar ohne Rühraufsatz.
    Gruß Rosi
     
    #6
  7. 10.05.04
    Möhrchen
    Offline

    Möhrchen Moderator

    Hallo Pippilotta, hallo Marlies,

    ich werde auf jeden Fall noch nicht aufgeben und diverse Rezepte durchprobieren. Das Schlimme dabei ist nur, dass der Kuchen ja auch immer gegessen werden will :wink: . Eigentlich wollte ich heute aber eine drastische Ernährungsumstellung beginnen :cry: :-? .
    Ich hoffe nicht, dass es an meinem Ofen liegt, es ist nämlich ein ziemlich teures Modell von Gaggenau und noch nicht zu alt. Wenn's daran läge, müsste ich mich noch ein paar Jahre gedulden :-( . Aber bei einem Neuen hätte ich ja dann auch nicht unbedingt eine Gelinggarantie.

    Die Ergebnisse waren zum Glück ja immer noch genießbar. Ich brauche dann halt immer etwas länger zum "Retuschieren" :wink: .

    Auf ein Neues

    Ute
     
    #7
  8. 10.05.04
    Pippilotta
    Offline

    Pippilotta Moderator

    Hallo Ute,

    hast du den das Problem mit dem Bisquit erst seit kurzem oder schon seit dem du den Herd hast??
    Gaggenau hat eigentlich ganz tolle Öfen, hab bei meiner damaligen Neuanschaffung auch überlegt mir einen zu kaufen, der Preis hat mich dann allerdings doch davon abgehalten. :-?

    Liebe Grüße
    Pippilotta :wink:
     
    #8
  9. 11.05.04
    Cindybaker
    Offline

    Cindybaker

    Biskuitboden

    Hallo Ute,
    hast du in deinem Rezept Backpulver dabei???
    Wenn ja, versuch es mal ohne. Mein Boden bleibt seit ich ohne Backpulver backe immer glatt. Früher hatte ich auch immer diesen Berg in der Mitte den man bei einer Torte so gar nicht brauchen kann.
    Gruß Gisela
     
    #9
  10. 12.05.04
    Möhrchen
    Offline

    Möhrchen Moderator

    Hallo Pippilotta, Gisela und natürlich auch die anderen Hexen,

    nachdem ich jetzt sehr lange in mich gegangen bin und die letzten Biskuitjahre habe Revue passieren lassen, ist mir einiges klarer. Zu Beginn meiner Gaggenau-Bacxkofenzeit habe ich meinen Biskuit immer ohne Backpulver gebacken. Das hatte meine Mama schon immer so gemacht; sie meinte, wenn der Teig schön schaumig gerührt ist, bräuchte man kein Backpulver. Und bei mir klappte das immer bestens, auch wenn ich mit Heißluft gebacken habe. Bis ich dann irgendwann ein anderes Rezept hergenommen habe mit Backpulver :evil: . Aber da ich nicht so oft Torten backe, habe ich da gar keinen Zusammenhang gesehen :oops: .
    Erst die Hinweise von Pippilotta und Gisela haben mir die Augen geöffnet :-O :roll: .
    Aber jetzt muss ich natürlich erst probieren, ob das alles so stimmt, was ich erzähle: Die nächste Torte gibt's zum Vatertag :wink: . Ich werde dann berichten.

    Ute
     
    #10
  11. 12.05.04
    Cindybaker
    Offline

    Cindybaker

    Biskuitboden

    Hallo Ute,
    noch ein Tip zum Biskuit backen:
    back ihn mit Ober-Unterhitze, nicht mit Heißluft, da der Biskuit ein trockener Teig ist, d.h. ohne Fett, trocknet er mit Ober-Unterhitze nicht so aus.
    Gutes Gelingen wünscht dir
    Gisela
     
    #11
  12. 15.05.04
    Maria Freytag
    Offline

    Maria Freytag Inaktiv

    Hallo an Alle,

    Das Problem mit dem " eingefallenen " aber ansonsten lockerem Biskuit kenne ich auch. Angeregt durch euere Beiträge, habe ich mein Buch der " praktischen Hinweise " zu meinem Herd aus der Versenkung geholt und festgestellt, das ich den Biskuit bisher immer bei einer viel zu hohen Temperatur gebacken habe ( 180° Ober-Unterhitze). Also habe ich meinen Biskuit lt. Handbuch gebacken und-- er ist wirklich sensationel :lol: geworden, d.h. schön gleichmässig und wirklich hoch aufgegangen.

    Gebacken habe ich ihn nach folgendem Rezept:

    6 Eiweiß RA 3 Min St. 3
    1 Prise Salz

    210 gr. Zucker
    1 P. Vanillinzucker
    zugeben, d.h. vom Mixtopfdeckel einrieseln lassen 2 Min St.1-2

    6 Eigelb nacheinander durch die Deckelöffnung zugeben 1 min St. 2

    110 gr. Mehl ( Instantmehl)
    110 gr. Stärkemehl
    2 Tl Backpulver auf mind. 2x zugeben und jedes Mal kurz mit dem Ra St. 3 unterheben. (Evt. die Ränder mit dem Spatel zum Abschluss kurz unterheben.)

    In eine mit Backpapier ausgelegte Springform geben und im vorgeh. Herd
    150° Ober-u. Unterhitze auf der untersten Einschubhöhe ca. 55 Min.
    backen, danach kurz in der Form ruhen lassen.

    Wäre schön, wenn ihr mir von eueren Ergebnissen berichten würdet.

    Liebe Grüsse und allen ein schönes Wochenende
    :p

    Maria
     
    #12

Diese Seite empfehlen