Bitte bitte schnelle hilfe- hase!!!!!!!!!!!!!!

Dieses Thema im Forum "Fellkinder" wurde erstellt von Ninja1, 21.08.11.

  1. 21.08.11
    Ninja1
    Offline

    Ninja1 Ninja1

    Ihr Lieben,

    unser Hase hat irgendwas seit heute, er wird von Fliegen befallen und hat kleine weisse "Maden"? auf dem, Rücken. Es bewegt sich aber nichts. Sind das vielleicht die Eier, die die Fliegen legen? Ich weiss nicht warum, er ist sonst ganz mobil, isst und trinkt. Er lebt in seinem Stall mit Freigehege. Jetzt habe ich ihn mit warmem Wasser übergossen, das schien er zu mögen, aber die Viecher sind schon wieder da. Morgen gehe ich zum Tierarzt, aber der kleine Kerl tut mir so leid.

    BITTE HELFT MIR SCHNELL!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
     
    #1
  2. 21.08.11
    Hessen-Hexe
    Offline

    Hessen-Hexe Chaosbäckerin

    Hallo,

    wie stark ist der Befall, haben sie sich bereits in das Tier hineingefressen?

    Wenn es bei euch einen Notdienst gibt, sofort hin mit dem Kaninchen - es besteht Lebensgefahr!!!

    Die Fliegenmaden fressen es sonst von innen auf, das ist ein richtig schlimmer Tod. Ich hoffe, soweit ist es noch nicht - kannst Du genau beschreiben, was da auf dem Rücken passiert, so ganz blicke ich noch nicht ganz durch, ehrlich gesagt
     
    #2
  3. 21.08.11
    petramixi
    Offline

    petramixi

    Hallo Ninja,

    das hört sich nach Madenbefall an. Dreh ihn um und schau ob die Aftergegend befallen ist denn wenn er Durchfall hatte ist die Gefahr groß dass sich dort Fliegeneier einnisten. Hatte ich leider auch schon bei einem meiner Häschen. Der Tierarzt hat dann alles Fell weggeschnitten, GsD waren sie noch nicht nach innen gewandert.
    Lauwarmes Bad hört sich gut an, hab ich auch gemacht aber man bekommt sie damit nicht weg. Versuch soviele wie möglich wegzuwischen, auch die die tiefer im Fell sitzen und morgen sofort zum TA.
    Viel Glück für deinen Mümmelmann
     
    #3
  4. 21.08.11
    Hessen-Hexe
    Offline

    Hessen-Hexe Chaosbäckerin

    Darf mich nochmal kurz einmischen, die Maden können sich an jeder Stelle des Körpers in das Tier hineinfressen. Die Aftergegend ist selbstverständlich bevorzugt, es gehen aber auch andere Bereiche, daher am besten das gesamte Tier ganz gründlich absuchen. Vielleicht haben sie sich ja noch nicht durchgefressen, dann könnte man die Maden entfernen und Schlimmeres vermutlich abwenden.

    Was allerdings auch wichtig ist, abzuklären, ob der Mümmelmann eventuell krank ist, an ein gesundes Tier gehen die Fliegen seltener als an geschwächte...
     
    #4
  5. 21.08.11
    petramixi
    Offline

    petramixi

    Hallo,
    hier noch ein nützlicher link
    /www.wackelnasen.net/seite/krankheiten/erfahrungsberichte/befall-fliegenmaden,
    oder einfach googeln, ich habe mehrere Erste-Hilfe-Tipps gefunden falls heute kein TA mehr erreichbar sein sollte.
     
    #5
  6. 21.08.11
    Ninja1
    Offline

    Ninja1 Ninja1

    Oh danke Euch Lieben,
    ich habe eben das Freigehege gesperrt und die Klappe dorthin geschlossen, Dann haben wir seinen Wohnteil mit Fliegengitter und
    Paketband abgeklebt, er ist jetzt fliegenfrei.... ach mensch, einen Tierarzt habe ich heute nicht mehr.

    Ich danke Euch von Herzen

    petramixi, ich melde mich gleich
     
    #6
  7. 21.08.11
    Hessen-Hexe
    Offline

    Hessen-Hexe Chaosbäckerin

    Hallo nochmal,

    die von Petramixi verlinkte Seite gibt ja auch Erfolgsberichte bei geringem Madenbefall, ich kenn leider nur die traurige Seite, aber sicher gibt es auch hoffnungsvolle Fälle. Scheint ja so zu sein, dass ihr den Befall ganz früh bemerkt und somit bestimmt auch gute Chancen habt, dem kleinen Schätzchen jetzt zu helfen, auch dank solcher Anleitungen wie auf der Seite - die haben das ja selber so gemacht und Erfolg gehabt.

    Ihn fliegensicher wegzusperren ist doch schon mal ganz wichtig, anscheinend wirkt er ja weder matt noch krank, das hättest Du sicher geschrieben. Habt ihr ihn denn mal ganz gründlich abgesucht oder hattet ihr das bereits gemacht?

    Daumen sind feste gedrückt!!!!!
     
    #7
  8. 21.08.11
    mapoleefin
    Offline

    mapoleefin

    Hallo petramixi,

    vielen Dank für den Link. Wir haben seit dem 12.08. 2 Zwergkaninchen und können zusätzliche Informationen gut gebrauchen.

    Liebe Grüße
    Pascale
     
    #8
  9. 21.08.11
    petramixi
    Offline

    petramixi

    Hallo Pascale,

    wir haben seit ca. 15 Jahren ununterbrochen Zwergkaninchen, sogar aus eigener Nachzucht, und somit schon allerlei mitgemacht. Von o.g. Befall über Operationen nach Bißwunden, aufgeblähten Bäuchen, etc. haben wir alles durch; oft - aber leider nicht immer - mit Erfolg vom TA behandelt.
    Mein Mann hat ein großes Gartenhaus mit überdachter Freilauffläche gebaut, einbruchsicher da uns auch schon ein Raubvogel eines unser Ninchen weggeholt hat. Wenn du also mal Hilfe brauchst: melde dich ruhig, wenn ich kann, helfe ich gerne mit Rat aus.
    Ich wünsch euch viel Spaß mit euren neuen Familienmitgliedern, vielleicht kannst du ja ein Foto einstellen, und alles Gute.
     
    #9
  10. 21.08.11
    Avensis
    Offline

    Avensis Drachenbändiger

    Hallo

    es tut mir leid, aber bei solch einer schwülen Hitze gehört der Stall jeden 2. Tag sauber gemacht
    die Fliegen legen gerne ihre Eier da rein und wichtig sind Roste das alles abfließt.
    Habe schon Jahre lang deutsche Riesen, und noch nie Maden gehabt.
     
    #10
  11. 21.08.11
    Ninja1
    Offline

    Ninja1 Ninja1

    Hallo Ihr Lieben, hallo Herbert,

    Ihr glaubt es nicht =D, der Hase wurde gebadet,er ist ganz still (kein Wunder), jetzt wird er rasiert,
    dass die Viecher weg kommen. Die Tierärztin meinte, es muss alles ausgekämmt und geföhnt werden, damit eventuelle Tiere wieder herauskommen MeineTochter ist sehr bemüht, sie macht noch eine Spülung, ich fragte sie, ob der Hase noch lebt. Es scheint
    der Fall zu sein
     
    #11
  12. 21.08.11
    shopgirlps
    Offline

    shopgirlps

    Hallo,

    ich drücke auch ganz fest die Daumen, daß es der kleinen Fellnase bald wieder besser geht.

    Hier auch noch ein toller Link zu einem Kaninchenforum, wo man auch immer sehr gut und vor allem schnelle Hilfe und gute Tipps bekommen kann:

    Kaninchenschutz e.V. - Forum
     
    #12
  13. 22.08.11
    jutta76
    Offline

    jutta76

    Ach du meine Güte!! Was es alles gibt???? Wie gehts denn dem Haserl heute?
     
    #13
  14. 22.08.11
    Ninja1
    Offline

    Ninja1 Ninja1

    So Ihr sehr Lieben,

    meine Tierärztin hat mich gestern noch zurückgerufen (hatte ich oben vergessen zu schreiben). Heute waren wir dort, sie untersuchte ihn, Aftergegend nichts, auch den Rest haben wir gestern noch gut entfernt, sie konnte nichts mehr finden. Wir haben es recht schnell bemerkt und konnten schnell handeln. Herbert, sie meinte auch, dass diese feuchte Wärme Keime schnell entstehen lässt ,und ein kleiner Mückenstich o.ä. lässt den Hasen zum Wirt werden. Ich war gestern zu Tode erschrocken, war ziemlich hilflos, aber irgendetwas musste ich ja tun.

    Ich möchte Euch allen ganz herzlich danken, dass Ihr so schnell da ward, um zu helfen. Vielleicht kann ich ja mal was zurückgeben!!!

    Der Stall wurde jetzt gründlich gereinigt und steht zum Trocknen in der Sonne, und dem Hasen geht es gut:

    EIN GROSSES DANKE AN EUCH !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
     
    #14
  15. 22.08.11
    Hessen-Hexe
    Offline

    Hessen-Hexe Chaosbäckerin

    Hallo,

    na da fällt mir ja ein Stein vom Herzen, freue mich mit euch!!!
     
    #15
  16. 22.08.11
    Krümelgrete
    Offline

    Krümelgrete

    Hallo Ninja,
    Super, dass alles gut gegangen ist:blob5:. Ich habe zwar keinen Hasen, aber Katze und Hund und ich weiß, wie es ist, wenn die Schätzchen leiden .....
    Liebe Grüße
    :love5:
     
    #16
  17. 22.08.11
    mapoleefin
    Offline

    mapoleefin

    Hallo Ninja,

    vielen Dank für Deine Rückmeldung. Da bin ich ja erleichtert. Da komme ich ja schwer ins grübeln, ob wir unsere Ninchens nächstes Frühjahr nach Draußen umziehen lassen sollen.

    Sei ganz lieb gegüßt, ebenso Deine Tochter, die sich so rührend gekümmert hat.

    Gruß
    Pascale
     
    #17
  18. 22.08.11
    Hessen-Hexe
    Offline

    Hessen-Hexe Chaosbäckerin

    Hallo Pascale,

    wenn ihr die Möglichkeit habt, bietet den Kaninchen wirklich ein Plätzchen draußen. Sobald sie richtig eingewöhnt sind, können sie ganzjährig draußen bleiben. Wichtig ist natürlich im Winter, ihnen eine warme, zugluftfreie Behausung zu bieten und das Wasser nicht einfrieren zu lassen. Meine Zwerge waren selbst bei tiefsten Temperaturen draußen, hatten ihre Kuschelhöhle mit viel Heu und Stroh sowie das dicke Winterfell - prima.

    Die Sache mit den Maden kann natürlich draußen weitaus eher passieren, als in der Wohnung - aber auch dort tummeln sich ja teilweise Fliegen und man ist davor nicht gefeit. Allerdings kommt das nicht immer vor, daher ist es wichtig, die Möglichkeit im Hinterkopf zu behalten, seine Tiere immer zu kontrollieren, ob sie gesund und munter sind - was ja sowieso normal sein sollte - und dann ist das kein Problem.

    Wenn ihr die Möglichkeit habt, bringt die Langohren im Frühjahr raus, sie werden darüber mit Sicherheit sehr glücklich sein!

    Vielleicht wäre ein neuer Thread besser, bevor dieser hier gesprengt wird - aber Tipps sind ja grad am Anfang ganz wichtig, bevor man Erfahrungen gesammelt hat :)
     
    #18
  19. 22.08.11
    shopgirlps
    Offline

    shopgirlps

    Super, ich freue mich auch, daß es dem kleinen Kerl wieder gut geht!!!!! =D
     
    #19
  20. 23.08.11
    Ninja1
    Offline

    Ninja1 Ninja1

    Danke Martina!!!!!!!!!!!!!
     
    #20

Diese Seite empfehlen