Frage - Bitte NICHT lachen: Wie rolle ich Hefeteig richtig aus?

Dieses Thema im Forum "Backen: Fragen und Hilfe" wurde erstellt von Schneeflocke, 14.10.07.

  1. 14.10.07
    Schneeflocke
    Offline

    Schneeflocke

    Hallo,

    bitte lacht mich nicht aus, aber ich habe so meine Probleme mit Hefeteig. Ich kann einfach den Hefeteig (z. B. den vom Flammkuchen ) nicht auf dem Backpapier ausrollen:sad:. Er zieht sich zurück und macht so gar nicht das, was ich will. Nach einigen kläglich gescheiterten Versuchen (oh, ich schäme mich so) könnte ich grad das Fenster aufmachen und .....

    Wer hat Tipps für mich?

    VIELEN DANK!
     
    #1
  2. 14.10.07
    alex70
    Offline

    alex70

    AW: Bitte NICHT lachen: Wie rolle ich Hefeteig richtig aus?

    Hallo Schneeflocke,

    ich hab vor kurzem hier im Forum gelesen das man den Teig portionsweise hinlegen soll dann 10 min. warten und dann klappt das ausrollen ohne sich zurück zu ziehen. Seit dem mache ich das so und es funktioniert wirklich besser.

    Probier es einfach mal aus :confused::confused:
     
    #2
  3. 14.10.07
    Hermine
    Offline

    Hermine

    AW: Bitte NICHT lachen: Wie rolle ich Hefeteig richtig aus?

    Hallo Schneflocke,

    denke immer daran: "Dumme Fragen gibt es nicht".
    Ich rolle meinen Hefeteig nie auf Backpapier aus. Ich habe die Erfahrung gemacht, das dann immer alles hin und her rutscht. Deshalb rolle ich meinen Teig immer auf viel Mehl aus. Zwischendurch wende ich das Ganze auch mal, damit es nicht auf der Arbeitsplatz klebt. Außerdem benutze ich auch keine übliche Kuchenrolle, sondern habe mir im Baumarkt eine Buchenrolle zuscheneiden lassen. So habe ich eine sehr lange Rolle, mit der ich auch große Teigstücke rollen kann, und eine Rolle, die genau die Größe meinen Backbleches hat.
    Aber zurück zum Teig. Wenn ich den Teig entgültig ausgerollt habe, steue ich Mehl drauf und rolle ihn über meine Kuchenrolle auf. Auf dem Backblech rolle ich es wieder ab.
    Also keine Angst vor Hefeteig und schon garnicht aus dem Fenster werfen. Hefe ist wie geschaffen zum Streßabbau. Ich knete immer die ganze Wut darein.
     
    #3
  4. 14.10.07
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    AW: Bitte NICHT lachen: Wie rolle ich Hefeteig richtig aus?

    Hi Schneeflocke,

    habe ich gestern auch gemacht. Ich habe den Teig auf bemehlter Fläche ausgerollt und dann auf das Blech mit dem Papier gelegt. Was überhing habe ich einfach abgeschnitten.

    Aber ich kann nur sagen: GEDULD!!! Immer wieder ausrollen und vorallem feste rollen. Irgendwann gibt er nach!!! Aber es ist anstrengend. Doch wie gesagt, mit Geduld klappt es tatsächlich.
     
    #4
  5. 15.10.07
    tinchenimtal
    Offline

    tinchenimtal WK-Rezeptetopf

    AW: Bitte NICHT lachen: Wie rolle ich Hefeteig richtig aus?

    Hallo, Schneeflocke.

    Wir haben hier vor ein paar Tagen mal darüber philosophiert. Da sind auch jede Menge Tipps dabei.
     
    #5
  6. 15.10.07
    Gaby2704
    Offline

    Gaby2704 Likörhexchen

    AW: Bitte NICHT lachen: Wie rolle ich Hefeteig richtig aus?

    Hallo Schneeflocke,


    wenn ich Hefeteig ausrollen muss, lasse ich ihn erstmal für 15 Minuten als Kugel ruhen. Erst dann lässt er sich gut ausrollen, ohne das er sich wieder zusammen zieht. Ich rolle ihn wohl auch auf meinem Backbrett aus und nicht auf Backpapier.
     
    #6
  7. 15.10.07
    Mori
    Offline

    Mori Inaktiv

    AW: Bitte NICHT lachen: Wie rolle ich Hefeteig richtig aus?

    Hallo,

    also ich lasse Hefeteig auch immer erst so ca. 10 - 20 Min ruhen, dann nehme ich 2 mehrfach Backfolien (Lum**a oder Vem**a) und rolle oder schiebe den etwas bemehlten Teig zwischen diesen Folien mit dem Nudelholz so in Form wie ich ihn brauche, evt. mal umdrehen. Finde das klappt echt gut. Der Teig wird sich aber immer etwas zusammenziehen.

    Viel Erfolg beim Ausprobieren der verschiedenen Tipps!
     
    #7
  8. 15.10.07
    Schneeflocke
    Offline

    Schneeflocke

    AW: Bitte NICHT lachen: Wie rolle ich Hefeteig richtig aus?

    Hallo,

    danke für Eure Tipps. Das nächste Mal lasse ich ihn erst mal liegen und probiere dann mein Glück.

    Komischerweise habe ich beim Hefeteig einfach keine Geduld:-Oops_big:.

    Werde berichten....

    Nochmals DANKE!!!
     
    #8
  9. 15.10.07
    Quiltmaus
    Offline

    Quiltmaus *

    AW: Bitte NICHT lachen: Wie rolle ich Hefeteig richtig aus?

    Hallo,

    ich habe mir irgendwann von Tupperw*re das befüllbare Nudelholz zugelegt. Das fülle ich dann mit heißem Wasser, das hilft finde ich, dann läßt der Teig sich auch ganz gut ausrollen.
     
    #9
  10. 15.10.07
    Quitte
    Offline

    Quitte

    AW: Bitte NICHT lachen: Wie rolle ich Hefeteig richtig aus?

    Hallo,
    ich finde die Frage auch gar nicht zum Lachen. ;) Seit wir den Alfredo haben, durften sich bei uns schon verschiedene Familienmitglieder mit dem Thema Hefeteigausrollen beschäftigen und einige waren ganz gut verwundert, wie elastisch so ein Teig sein kann - Hilfe!!! Der zieht sich immer wieder von allein zusammen. :eek: Am besten klappt es mit der kleinen, konischen Rolle, mit der man in der Form ausrollen könnte. Auf Backpapier selbst geht bei uns gar nichts.

    Hier mein neuestes Experiment - ich berichte nach dem Backen weiter:
    Letztens hatte ich das doppelte Rezept Flammkuchteig gemacht, aber es blieb Teig für 8 Portionen übrig. Die habe ich am nächsten Tag mit der Nudelmaschine ! (da mir bereits nach kurzer Zeit die Hand weh tat) erst mal zu einer Fladenform gedrückt. Das ging super! Dann habe ich die Fladen jeweils in einen 3l Gefrierbeutel gesteckt und dort den Teig gleichmäßig verteilt (von außen mit dem normalen Nudelholz). Die enstandenen 8 Tüten mit den 8 flachen viereckigen Teigscheiben habe ich eingefroren.
    Ich beabsichtige nun, die Teigplatte entweder auf dem Holzbrettchen oder direkt im Alfredo zu belegen und zu backen. Mal sehen, wie es funktioniert.

    Experimentierfreudige...
     
    #10
  11. 15.10.07
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    AW: Bitte NICHT lachen: Wie rolle ich Hefeteig richtig aus?

    Hallo Schneeflocke,

    nein, die Frage ist nicht blöd, ganz bestimmt nicht.

    Wenn ich Hefeteig direkt auf dem Blech ausrolle, dann nehme ich ein kleines Nudelholz, kein großes. Dann immer schön von der Mitte nach aussen und wenn er für Pizza ist, dann wird Geduld belohnt. Denn mit einem dünnen Teig schmeckt sie doppelt gut und das braucht einfach Zeit und die besagte Geduld!

    Vorgestern abend habe ich das gerade mit meiner Cousine gemacht, die auch fragte: wie kriegst du das hin? (war zu Besuch bei ihr und wir mixen dann immer gemeinsam mit dem TM) Auch bei ihr hat es dann geklappt.

    Den Tipp mit dem liegenlassen werde ich auch bei nächster Gelegenheit ausprobieren! Klasse!
     
    #11
  12. 15.10.07
    ulli
    Offline

    ulli Wunderkessel-Engel

    AW: Bitte NICHT lachen: Wie rolle ich Hefeteig richtig aus?

    Hallo Schneeflocke,

    die Frage ist überhaupt nicht blöd, denn ich denke jeder von uns kämpft mal mehr mal weniger mit diesem Problem.

    Ein Bäcker hat mir mal erklärt, Hefeteig auszurollen oder -wellen braucht Zeit. Immer etwas ausrollen und dann wieder etwas warten und weiter ausrollen.

    Am Beispiel für Brezeln lässt es sich auch erklären. Die Rollen für die Brezeln werden bei mir gerollt, auf die Seite gelegt und die nächste Rolle gemacht, usw. und immer wenn ich mit rollen durch bin fange ich wieder von vorne an. Das klappt wunderbar.

    Bevor er mir das erklärt hat, dachte ich auch immer, ich bin zu "blond" für Hefeteig.
     
    #12
  13. 15.10.07
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    AW: Bitte NICHT lachen: Wie rolle ich Hefeteig richtig aus?

    Hallöchen Schneeflocke,

    oh ja, den widerspenstigen Hefeteig kenne ich auch.

    Egal, ob ich den von Siamkatze Andrea mit 4 g Hefe oder den von Pippilotta Annemaria mache oder sonst ein Rezept ob hier aus dem WK oder eigene. Ist immer das Gleiche: Kaum rolle ich aus, nimmt der Hefeteig seine ganze Kraft zusammen und widersetzt sich mir mit aller Macht. Meist bin ich dann zu ungeduldig und rolle und drücke und rolle und drücke. Irgendwann gibt er dann auf.

    Wenn ich Zeit habe, teile ich mir den Teig in Portionen, drücke ihn flach und warte. In der Zwischenzeit richte ich mir meine weiteren Zutaten her. Dann rolle ich den Teig auf ein bisserl Mehl auf meiner Backunterlagen aus. Wenns pressiert auch schon mal auf der Arbeitsplatte. Habe das auch schon auf Backpapier probiert mit Mehl drunter. Es geht schon, ist aber ne Heidenarbeit, gerade den Pizzateig in die Ecken zu befördern.

    Ich nehme meistens meine kleine konische Silikonrolle von Kaise*. Da pappt nix an.

    Also nicht aus dem Fenster werfen, sondern einfach Geduld. Irgendwo im WK steht als Signatur: "Lieber Gott, gib mir Geduld.....SOFORT!"

    Ich finde, das passt gut hierher.

    In diesem Sinne auf ein fröhliches Hefeteigbändigen.

    @ Quitte
    Auf Dein Experiment bin ich auch schon neugierig. Bitte berichte.
     
    #13
  14. 24.10.07
    Schneeflocke
    Offline

    Schneeflocke

    AW: Bitte NICHT lachen: Wie rolle ich Hefeteig richtig aus?

    Hallo,

    heut habe ich mich wieder an meinen "Freund", den Hefeteig gewagt und den Flammkuchen von Simone gemacht. Dieses Mal habe ich den Hefeteig erst einmal liegen lassen, dann auf der mit Mehl bestäubten Fläche ausgerollt - und es ging!!!!!!!!! OK, Geduld war trotzdem notwendig, aber das Resultat war einsame Spitze.

    Nochmals vielen Dank! Ohne Euch wäre das Fenster aufgegangen und dann...:oops:.
     
    #14
  15. 24.10.07
    widderfrau
    Offline

    widderfrau widderfrau

    AW: Bitte NICHT lachen: Wie rolle ich Hefeteig richtig aus?

    Hallo,

    auch ich habe immer Probleme mit dem Hefeteig. Werde die Tips beim nächsten mal auch anwenden in dem ich den Teig etwas liegen lasse. Hoffentlich klappt das auch bei meinem Hefeteig. Bin leider manchmal etwas ungeduldig. Ich werde mich beim nächsten Teig in Geduld üben.
     
    #15
  16. 24.10.07
    Töpfchen
    Offline

    Töpfchen

    AW: Bitte NICHT lachen: Wie rolle ich Hefeteig richtig aus?

    Nur die Geduld nicht verlieren!! :banghead:

    Ich habe mal den Tipp bekommen, den Hefeteig diagonal auszurollen. Also nicht nur nach rechts und links und so, sondern nach links oben, dann nach rechts unten, dann rechts oben und dann links unten und so weiter. Bisher hat das immer gut geklappt!!
    Ich rolle aber auch nicht auf dem Backpapier aus, sondern erst auf der Arbeitsplatte.
    Viele Hefeteigausrollgrüße :happy_big:
    Kerstin
     
    #16
  17. 24.10.07
    nelja
    Offline

    nelja Ziegenmama

    AW: Bitte NICHT lachen: Wie rolle ich Hefeteig richtig aus?

    Hallo!
    Das mit der Pause zwischendurch habe ich ja noch nie gehört. Das muss ich doch bald mal testen. Bisher war das Teigausrollen immer... Lassen wir das Thema. Danke für den Tipp!
     
    #17
  18. 24.10.07
    Schneeflocke
    Offline

    Schneeflocke

    AW: Bitte NICHT lachen: Wie rolle ich Hefeteig richtig aus?

    Hallo Nelja,

    ich auch nicht. Aber es klappt tatsächlich. Dank der Tipps habe ich es heute ja endlich geschafft und Göga war ganz begeistert von dem dünnen Teig.

    Der Hefeteig wird zwar nicht mein bester Freund, aber ich arbeite daran:wink:.
     
    #18
  19. 24.10.07
    GabiH
    Offline

    GabiH GabiH

    AW: Bitte NICHT lachen: Wie rolle ich Hefeteig richtig aus?

    Hallo Schneeflocke,

    gut, dass du die Frage gestellt hast! Hefeteig auf Backpapier auszurollen hielt ich immer für eine Sisyphusarbeit, einen endlosen Ringkampf mit Teig und Papier und habe deshalb das Blech zum Ausrollen nur gemehlt - und natürlich anschließend geschruppt.
    Nun werde ich die Tipps auch ausprobieren.

    Liebe Grüße
    Gabi
     
    #19
  20. 25.10.07
    Calla
    Offline

    Calla

    AW: Bitte NICHT lachen: Wie rolle ich Hefeteig richtig aus?

    Hallo,
    wie dir ging es mir anfangs auch. Dann habe mich mal bei Tim Mälzer zufgeschaut und der macht das so. Erst auswellen, dann ein paar Minuten liegen lassen (er zieht sich dann wieder etwas zusammen) dann weiter auswellen und das so lange wiederholen, bis der Teig die richtige Größe hat. Seither mache ich das auch so und es funktioniert super.

    Probiers mal auf diese Art und Weise und viel Spaß dabei.

    Herliche Grüße
    Calla
     
    #20

Diese Seite empfehlen