Bitterer Nachgeschmack beim Hefekuchen

Dieses Thema im Forum "Backen: Fragen und Hilfe" wurde erstellt von serenity, 16.03.09.

  1. 16.03.09
    serenity
    Offline

    serenity

    Hallo,

    gestern habe ich einen simplen Riemchenkuchen aus dem rosa Backbuch gemacht (Hefeteig mit Apple Crumble).

    Weißmehl 405, alles normal, lange geknetet.

    Jetzt hat jedes Stück einen bitteren Nachgeschmack. Nicht verdorben, nur bitter. Ich kenne das, wenn ich bei anderen Zwetschendatschi (Pflaumenkuchen vom Blech) essen "muss". Dann kämpfen in meinem Mund das Saure und das Bittere - schrecklich.

    Kann das am langen kneten liegen?

    Fragt sich
    serenity
     
    #1
  2. 16.03.09
    Gaby2704
    Offline

    Gaby2704 Likörhexchen

    Hallo serenity,


    was hast Du denn auf den Riemchenkuchen drauf gegeben???? Bitter, das kenne ich nur in Verbindung mit frischem Obst. Ich gebe immer Griess, Aprikosen oder Äpfel auf den Hefeteig, wenn ich Riemchentorte mache.
     
    #2
  3. 16.03.09
    serenity
    Offline

    serenity

    Hallo Gaby,

    ich habe das Apple crumble drauf getan (Apfelmus mit Puddingpulver).

    Das ist aber interessant: Gibt es Geschmacksunterschiede, wenn man frisches Obst drauf macht? Dann schmecken mir die Blechkuchen einfach nicht.

    Komisch war nur, dass Hefezopf etc, nicht bitter schmeckt.

    Viele Grüße
    serenity
     
    #3

Diese Seite empfehlen