Blaubeer-Vanillekuchen mit Hafer-Nuss-Streusel

Dieses Thema im Forum "Backen: Süße Sachen" wurde erstellt von Benedicta, 23.08.05.

  1. 23.08.05
    Benedicta
    Offline

    Benedicta

    Diesmal ein Rezept, das ganz allein auf meinem Mist gewachsen ist (da zum Teil durch Blödheit in Form von fehlenden Zutaten entstanden :oops: )

    200 g Dinkel mahlen, umfüllen

    für die Streusel:
    100 g Haselnüsse mahlen
    100g kernige Haferflocken zugeben, kurz auf Turbo klein machen
    100 g von dem gemahlenen Dinkel zugeben
    150 g Zucker
    150 g Butter in Stücken
    etwas Vanille
    --- ca. 10 Sek. Stufe 6 zu Streuseln verarbeiten, umfüllen und kühl stellen

    für den Hefeteig: [​IMG]
    75 Butter
    250 g Milch
    1 Würfel Hefe
    75 g Zucker
    1 Tl Salz
    --- 1 min / 40° / Stufe 2
    die restlichen 100 g Dinkel,
    100 g zarte Haferflocken
    300 g Mehl (405)
    --- 3 min Brotstufe, derweil ein Backblech mit Backpapier auslegen, den Teig dann da drauf geben und ca. 30 min gehen lassen

    inzwischen:
    --- Mixtopf spülen
    500 g Milch
    60 g Speisestärke (Mondamin)
    60 g Zucker
    Vanille
    --- 7:30 min / 85° / Stufe 4

    250 g Blaubeeren waschen
    Teig auf dem Blech ausrollen, mit Zimt bestreuen
    Blaubeeren auf dem teig verteilen
    Vanillepudding darübergießen (langsam, dass nix überläuft)
    - das sollte man tun, sobald der Pudding fertig ist, sonst wird er zu fest! -
    Streusel über das Ganze verteilen

    Blech in den Ofen schieben (Achtung, das Blech ist ganz schön schwer!)
    bei 180° 30 Minuten backen.

    Rausholen und genießen! [​IMG]

    Grüße,
    Benedicta
     
    #1
  2. 23.08.05
    Benedicta
    Offline

    Benedicta

    ....so, jetzt war ich fleißig und hab euch das Rezept reingeschrieben, jetzt hol ich mir noch ein 2. Stück :tonqe: :tonqe:

    Schwarzer Tee passt übrigens bestens dazu :thumbright:

    Grüße,
    Benedicta
     
    #2
  3. 23.08.05
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    Hallo Benedicta [​IMG] ,

    dein Kuchen hört sich sooooo lecker an [​IMG] . Vielen Dank für das tolle Rezept. Wo ich doch Heidelbeeren so gerne mag. Den Kuchen muss ich unbedingt diese Woche mal machen.

    LG
    Radieschen [​IMG]
     
    #3
  4. 24.08.05
    Tobby
    Offline

    Tobby

    Hallo Benedicta!

    Das hört sich wirklich klasse an - werde mir gleich Heidelbeeren mitbringen :wink: !!!

    Viele Grüße von
    Tobby
     
    #4
  5. 25.08.05
    Gina
    Offline

    Gina

    Hallo Benedicta !

    Den Kuchen werd ich auf jedenfall probieren - klingt ja lecker.

    Da ich Heidelbeeren eingefroren habe - werde ich diese nehmen.
    Würdet Ihr die auftauen oder gefroren verwenden ????? :-? :-?

    Lg Gina
     
    #5
  6. 25.08.05
    Benedicta
    Offline

    Benedicta

    Hi Gina,

    ich würde sie wohl gefroren verwenden, dann aber noch ein paar Minuten Backzeit zugeben.

    ....mein Kuchen ist immer noch nicht alle - zu dumm, dass ich Urlaub habe und die Kollegen nicht füttern kann :lol:
    Schmeckt aber auch noch am 3. Tag gut und kein bisschen trocken.

    Grüßle,
    Benedicta
     
    #6
  7. 27.06.09
    Huetti
    Offline

    Huetti

    Liebe Benedicta,

    ich hol Dein Rezept mal aus der Versenkung herauf.

    Ich habe es heute getestet und der Kuchen ist wirklich lecker lecker lecker geworden!!! Mein Sohn (fünf Jahre alt) hat eben genascht und es kam aus seinem vollem Munde ein dickes "Mmmmmhhhh guuuut" raus ;). Da ich nur 200g Blaubeeren hatte, habe ich einen kleinen Teil mit frischen Nektarinen (klein geschnippelt) belegt. Super!!!!

    Vielen lieben Dank für dieses tolle Rezept! Du bekommst von mir fünf Sternchen ;).
     
    #7

Diese Seite empfehlen