Blautannenhonig?

Dieses Thema im Forum "Rezepte Brotaufstriche: süß" wurde erstellt von Jördis, 20.05.04.

  1. 20.05.04
    Jördis
    Offline

    Jördis Inaktiv

    Ich weiß nicht ob man diesen Brotaufstrich einem Honig gleichsetzen kann, jedenfalls schmeckt er uns immer sehr gut.

    Man nimmt 250 Stück Blautannen- Maiwuchsspitzen und gibt diese gewaschen in einen Topf. Anschließend gibt man soviel Wasser dazu, sodaß die Spitzen gerade mit Wasser bedeckt sind.
    Diese Mischung köchelt man ca. 30 Min.
    Nun gießt man die entstandene Flüssigkeit wiederum in einenTopf ab. Damit es ein richtiger Sirup wird, gibt man 250g Zucker zu und stellt sich auf eine lange Köchelzeit ein ( mehrere Stunden).
    Auf jeden Fall entsteht ein dunkler, zähflüssiger, honigartiger Brotaufstrich, den ich gern auf frischen Brötchen esse.
    Ich hab ihn selbst noch nicht zubereitet, sondern erhalte ihn fix und fertig von meiner Großmutter.
    Es ist vielleicht nicht sehr ratsam das ganze im TM herzustellen. Ist schon`ne klebrige Angelegenheit.
    Jördis
     
    #1
  2. 22.05.04
    geli
    Offline

    geli

    Hallo Jördis!

    Von meiner Mutti weiß ich, daß dieser Sirup sehr gut bei Husten helfen soll! :p

    Aber 250 Tannenspitzen, ist das nicht eine sehr, sehr große Menge? Wie groß dürfen die Spitzen denn max. sein?

    Fragende Grüße aus dem sonnigen Seevetal

    geli
     
    #2
  3. 22.05.04
    Jördis
    Offline

    Jördis Inaktiv

    Also Geli,
    ich hab noch mal Rücksprache mit meiner Oma gehalten.
    Man nimmt wirklich 250 Maiwuchsspitzen, also nur die hellgrünen, neugewachsenen Enden.

    Ich hab mit für die nächsten Tage vorgenommen, den Honig mal selbst herzustellen und werd über das Resultat berichten.
     
    #3

Diese Seite empfehlen