blöde Frage

Dieses Thema im Forum "Fragen und Tipps zu Nahrungsmitteln und sonstigen Themen" wurde erstellt von Meli, 26.09.05.

  1. 26.09.05
    Meli
    Offline

    Meli Küchenchaot

    im Kochbuch steht manchmal:durch die Deckelöffnung geben ohne den Deckel abzunehmen-wie soll ich mir das vorstellen??Hilfe!! :-(
     
    #1
  2. 26.09.05
    Kiwy
    Offline

    Kiwy WK-Rezeptetopf

    keine blöde Frage...

    Hallo Meli :lol:

    Du lässt es einfach durch das Loch nach unten fallen.
    Entweder während des Laufens oder auch abgeschaltet. Du brauchst nicht extra den Deckel zu öffnen, ist etwas einfacher, wenn mann nur eine Kleinigkeit noch zugeben muss.
    Alles klar??
     
    #2
  3. 26.09.05
    Spülfee
    Offline

    Spülfee

    Hallo Meli!

    Das heißt, dass der Deckel an sich drauf bleibt und Du die Zutat durch das Loch im Deckel gibst, wo der Messbecher drin ist.

    edit: Kiwy war schneller :oops:
     
    #3
  4. 26.09.05
    Tuppi99
    Offline

    Tuppi99

    Hallo,

    es klappt auch, wenn du denn Messbecher noch drin läßt, das hat dann den Vorteil, das es nicht spritzt.
    Z.B. bei den Likören, soll man nach der hälfte der Zeit den Korn durch die Deckelöffnung geben. Wenn dann der Messbecher drauf sitzt, kannst du einfach den Korn in den Deckel laufen lassen, er sickert dann trotz des Messbechers in den Topf!!! :wink: :wink:
     
    #4
  5. 26.09.05
    Meli
    Offline

    Meli Küchenchaot

    Hallo ihr helfenden Hexen,danke für die schnellen Antworten!Also wirklich auf den Deckel schütten ohne den Messbecher abzunehmen?Und das tropft dann runter?In einem Rezept stand was von 250 ml,die man so dazutun soll-das kam mir etwas viel vor. Muß man dann dabei stehen bleiben?wohlschon , denn das dauert doch bis das alles tropfenweise runterläuft..Aber wenn ihr sicher seid, dass das klappt, werd ichs riskieren.Danke! 8-)
     
    #5
  6. 27.09.05
    Petersilie
    Offline

    Petersilie WK-Rezeptetopf

    Hallo Meli,

    ich hab' mich am Anfang auch gewundert, aber: Es funktioniert!
    Du darfst einen Viertelliter halt nicht in einem Schwall draufschütten, sondern mußt das so langsam draufgießen. Der James hat einen ganz leicht trichterförmigen Deckel, an dem nichts anhaftet, und die Flüssigkeit rinnt (wenn sie nicht zu breiig ist) eher in den Topf, als daß sie "tröpfelt". Probier's mal aus.

    Gruß
    -Petersilie
     
    #6
  7. 27.09.05
    taxmaxx
    Offline

    taxmaxx WK-Rezeptetopf

    Salute,

    und 250ml auf den "geschlossenen Deckel" gießen, hört sich für mich schwer nach Mayonnaise an :tonqe:
    Die Rezeptbeschreibung finde ich zwar auch "gewöhnungsbedürftig", aber sie stimmt, man gießt das Öl wirklich oben auf den Deckel, wenn der kleine Meßbecher noch drinsteckt - und zwar während der Topf läuft.
    Dadurch tröpfelt das Öl nur langsam nach unten, was wichtig ist, damit die Mayonnaise auch wirklich "packt".
    Und 250ml passen fast komplett auf den geschlossenen Deckel. Man gießt das Öl ja sowieso langsam damit es nicht spritzt, muss aber nicht seeehhr langsam sein, einfach nur vorsichtig gießen. Wichtig dabei: Der Topf selber muss laufen, sonst ist der Sinn verfehlt.

    Das erste Mal fand ich auch spannend, heute ist es schlichte Routine.

    Grüße
    anje, die, seit dem sie sich das erste Mal getraut hat, die Mayonnaise im James zu machen, nie mehr ein Problem mit "auseinandergefallenen" Zutaten hatte
     
    #7

Diese Seite empfehlen