Blumenkohlsuppe mit ganzen Röschen

Dieses Thema im Forum "Suppen: vegetarisch/vegan" wurde erstellt von Finni, 01.10.02.

  1. 01.10.02
    Finni
    Offline

    Finni Inaktiv

    Hallo,
    meine Blumenkohlsuppe habe ich nach folgendem Rezept zubereitet:

    Blumenkohlsuppe mit ganzen Röschen

    40 g Milchreis 1 ½ Minuten Turbo; zu Seite stellen.

    1 Zwiebel in Stücke aufs laufende Messer, Stufe 5,
    10 g Butter zugeben und 4 Minuten/100 Grad/Stufe 2 dünsten.

    Folgende Zutaten zufügen:

    ¾ ltr. Wasser
    1 TL Salz
    1 TL Suppenpulver
    1 Prise Zucker
    1 Prise Muskat
    etwas Zitronensaft
    Stielteile/Reste vom Blumenkohl

    Blumenkohlröschen in den Siebeinsatz geben, 20 Min./Varoma/Stufe 1.

    Blumenkohl zur Seite stellen, Flüssigkeit auf 1 Liter auffüllen, Reismehl zugeben, und 10 Sek./Turbo mixen.
    8 Minuten/100 Grad/Stufe 2 garen lassen.

    2 Minuten vor Ende den Blumenkohl zugeben und auf Stufe 1 schalten.

    ½ Becher Sahne mit
    1 Eigelb verrühren, zugeben und 3 Min./80 Grad/Stufe 1 erwärmen.

    Evtl. mit Salz, Pfeffer, Zucker, Zitronensaft abschmecken.

    Viele Grüße
    Finni
     
    #1
  2. 28.01.03
    mella
    Offline

    mella Admin / Schatzi von Sacha

    Hallo Finni,

    habe heute Deine Suppe ausprobiert - und zwar mit Schmand statt Sahne, ohne Eigelb und zusaetzlich ein paar Kartoffeln und frischer Pfeffer - super lecker!!!

    Danke fuer das tolle Rezept!
    Gruss,
    Melanie
     
    #2
  3. 18.06.10
    Nikita
    Offline

    Nikita

    Hallo,

    hab heute diese Suppe ausprobiert und sie für sehr lecker befunden.
    Ich hab ein bisschen am Rezept rumgebastelt, und zwar so:

    Zu den Stielteilen/Resten vom Blumenkohl noch 1 große Kartoffel in Stücken in den Mixtopf.

    Nach der Garzeit Gareinsatz entfernen.

    Den Inhalt des Mixis plus die Hälfte der Blumenkohlröschen aus dem Gareinsatz pürieren.

    Das Reismehl hab ich ganz weggelassen, und kein zusätzliches Wasser aufgefüllt. Die zusätzliche Garzeit von 8 Minuten braucht man dann ohne Reismehl auch nicht.

    Weiter wie oben, Sahne und Eigelb dazu, würzen.

    Die andere Hälfte der Röschen hab ich dann als Suppeneinlage verwendet, da ich gerne was "zu beißen" habe.

    Sehr lecker! Unser Kleiner (fast 1 Jahr) hat die Suppe auch reingelöffelt und die Röschen mit den Fäusten in den Mund gestopft. Naja, wir üben noch :rolleyes:

    Viele Grüsse
    Claudia
     
    #3

Diese Seite empfehlen