Bockwürstchen im Garaufsatz

Dieses Thema im Forum "Fragen und Tipps zu Nahrungsmitteln und sonstigen Themen" wurde erstellt von Bettyhexe, 17.09.07.

  1. 17.09.07
    Bettyhexe
    Offline

    Bettyhexe Jacques hilft mir als...

    Ich möchte morgen den Kartoffelpürree von Kismet machen, den habe ich schon öfters gemacht und der ist super lecker.
    Dazu soll es Bockwürstchen geben, die platzen mir aber im Garaufsatz immer auf.
    Kann ich auch den Garaufsatz ohne Var*omastufe benutzen damit nicht zu viel Hitze rein kommt? Die letzen 10 min. oder so. Möchte für die 10 Bockwürstchen nicht extra einen Topf auf den Herd stellen, wenn James eh am dampfen ist.
    Oder hat Jemand einen anderen Tip für die Bockwürstchen?
    :confused:
    Betty
     
    #1
  2. 17.09.07
    eva.katharina
    Offline

    eva.katharina Schätzchen

    AW: Bockwürstchen im Garaufsatz

    Hallo Betty
    letzte Woche gabs bei uns Sauerkraut mit Würstln , das Sauerkraut im Topf bei 100°gegart und die letzten 15 Minuten hab ich den Garaufsatz mit den Würstln aufgesetzt hat prima geklappt , probier es mal .
     
    #2
  3. 17.09.07
    Steffi1st
    Offline

    Steffi1st Backluder ;-)

    AW: Bockwürstchen im Garaufsatz

    Hallo betty,

    ich werde morgen das erste Mal Wiener Würstchen im Garaufsatz machen und ch habe gelesen mann soll die Würstchen mit einer Gabel einpicksen damit sie nicht platzen. Ich werde es mal probieren.
     
    #3
  4. 17.09.07
    Bettyhexe
    Offline

    Bettyhexe Jacques hilft mir als...

    AW: Bockwürstchen im Garaufsatz

    OK, werde sie ankieksen und die letzten 15 min. ohne Var*mastufe im Garaufsatz mit drauf legen. Mal schauen, was aus denen wird.
    Danke.
     
    #4
  5. 17.09.07
    eva.katharina
    Offline

    eva.katharina Schätzchen

    AW: Bockwürstchen im Garaufsatz

    Hallo Betty

    bin schon auf Deine Antwort gespannt .
     
    #5
  6. 18.09.07
    Bettyhexe
    Offline

    Bettyhexe Jacques hilft mir als...

    AW: Bockwürstchen im Garaufsatz

    So, mein Kartoffelbrei ist super geworden, wie immer. Habe die Würstchen ( 10 St. à 90 gr.) in 3 Reihen # etwa so im Garaufsatz angeordnet und die letzten 18 min. bei den 100 °C drauf gelegt. Geplatzt sind sie nicht, konnten sie auch nicht, denn sie waren nicht warm geworden. :-( Bzw. die unteren 3 waren lauwarm und die Anderen kalt. Habe mich aber, aus Angst dass mir der Kartoffelbrei anbrennt, nicht auf VAr*mastufe gestellt, obwohl ich 5 min. vor Kochende schon gemerkt habe, dass der Garaufsatz kalt war.
    Nun ja, werde beim nächsten Mal die Würstchen von Anfang an drauf stellen und die Sache noch mal probieren. :sign5: Wird ja wohl irgendwann klappen, dass ein komplettes Menue im James fertig wird, ohne dass irgendwas schief läuft.
    Betty
     
    #6
  7. 18.09.07
    Judith Schuler
    Offline

    Judith Schuler

    AW: Bockwürstchen im Garaufsatz

    Hallo Betty

    nach meiner Meinung hast zu beim Zubereiten von Kartoffelpüree im Topf einfach zu wenig Flüssigkeit --- gerade gegen Ende der Garzeit wird das meiste ja schon von den Kartoffeln gebunden --- und dadurch entsteht zu wenig Dampf --- ohne Varomastufe sowieso --- und mit Varoma würde dir vermutlich das Püree anbrennen.

    Wenn du den TM 31 hast, mach doch das Püree wie es im roten Buch beschrieben ist, nämlich Kartoffeln im Körbchen garen und hinterher pürieren. Dann reicht die Flüssigkeit auch für die Würstchen im Varoma.

    Herzliche Grüße

    Judith
     
    #7
  8. 18.09.07
    Bettyhexe
    Offline

    Bettyhexe Jacques hilft mir als...

    AW: Bockwürstchen im Garaufsatz

    Sicherlich ist da zu wenig Flüssigkeit, aber das Pürree von Kismet mit dem halben Liter Milch ist einfach genial. Daher habe ich ja auch nicht auf VAr*ma gestellt. Mache ich Würstchen aber so im Garaufsatz, dann platzen die mir immer.

    Ich muss mich da mal ran tasten! Hatte gedacht, dass die Wärme vom Pürree für die Würstchen reichen könnte. Das nächste Mal kommen die die ganzen 35 min. drauf und wenn das nicht klappt, muss ich mir was anderes ausdenken. Will dahin kommen, effizienter zu kochen (Geschirr, Zeit und Strom).
    Dafür fehlt mir aber noch ein wenig der Überblick und dadurch die Einteilung mit dem TM.:downtown:

    Und ob das mit den anstechen der Würstchen (dass die nicht aufplatzen) klappt oder nicht, konnte ich nicht testen (die Hälfte war angestochen, die Andere nicht), weil die ja nicht heiß wurden.:dontknow:
     
    #8

Diese Seite empfehlen