Frage - Braucht Trockenhefe Zucker?

Dieses Thema im Forum "Fragen und Tipps zu Nahrungsmitteln und sonstigen Themen" wurde erstellt von bine12, 04.11.13.

  1. 04.11.13
    bine12
    Offline

    bine12

    Hallo

    in meinem Haushalt gibt es keinen Zucker.

    wenn ich zum Backen Trockenhefe verwende, brauch ich dann noch zusätzlich Zucker für die Hefe?
     
    #1
  2. 04.11.13
    Prinzesschen
    Offline

    Prinzesschen

    Hallo bine12,

    ich denke schon, dass auch die Trockenhefe Zucker zum Gehen benötigt.
    Denn der Zucker ist ja quasi der Nährstoff.

    Liebe Grüße
    Prinzesschen
     
    #2
  3. 04.11.13
    Kaffeehaferl
    Offline

    Kaffeehaferl

    Hallo,

    Mehl = Stärke = Vielfachzucker.
    Hefeenzyme machen aus der Stärke Zucker, vereinfacht gesagt.

    Also: Nein ;)

    Auch Bäcker sagen, Zucker hat im Brot oder den Semmeln nichts zu suchen. :cool:
     
    #3
  4. 04.11.13
    bine12
    Offline

    bine12

    Hallöchen

    herzlichen dank

    da ich ohne Mehl backe brauch ich wohl doch eine Kleinichkeit Zucker ...(Süßstoff und Zuckerersatz funktionieren ja glaube ich nicht)
     
    #4
  5. 04.11.13
    Kaffeehaferl
    Offline

    Kaffeehaferl

    Daaas ist wieder etwas anderes........ ;)
    Von irgendwas muss die Hefe dann schon leben können. =D
     
    #5
  6. 04.11.13
    bine12
    Offline

    bine12

    Haferl

    reicht mir da eine Menge von einem Würfelzucker? ...evtl. auch nur ein halber?
     
    #6
  7. 04.11.13
    Skotty
    Offline

    Skotty schnehmab!

    Hallo,

    welche Rezepte backst du denn?
     
    #7
  8. 04.11.13
    bine12
    Offline

    bine12

    Hallo Scotty

    Logi/LowCarb

    noch hab ich kein konkretes im Auge aber ich würde gerne ein Brot backen

    ich frag auch deshalb weil ich noch nie mit Trockenhefe gebacken habe
     
    #8
  9. 05.11.13
    chefhexe
    Offline

    chefhexe

    Hallo bine12,
    ich stell mich vielleicht blöd an, aber Brot ohne irgendeine Art von Mehl?
    Und aus welchem Grund? Hast du eine Allergie oder jemanden den du versorgst mit Allergie?
    Liebe grüße mit Fragezeichen
    Petra
     
    #9
  10. 05.11.13
    Sputnik
    Offline

    Sputnik Sponsor

    Hallo Bine :rolleyes:

    Es Kommt darauf an, wieviel Zeit Du hast und welches Rezept ( Zutaten ). Denn eine gewisse Menge KH sind ja auch in den meisten LC-Brot. Ausserdem verschnabuliert die Hefe den Zucker. Die Hefe lässt sich nicht mit Süßstoff oder dergl. täuschen. Haferkleie z.B. hat ja auch noch einen KH-Anteil. 1/2 Würfel Zucker sind etwa 2 Gramm und die sollten schon ausreichen. Oder machst Du Dir ernsthaft Sorgen um 2 Gramm KH mehr in einem ganzen Brot? Kann ich mir nicht wirklich vorstellen.
     
    #10
  11. 05.11.13
    bine12
    Offline

    bine12

    Hallo Petra

    bei LOGI/LowCarb verzichtet man auf Kohlenhydrate aus Mehl, Kartoffeln,Reis, Nudeln u.s.w
    seit ich mich so ernähre geht es mir besser und die Pfunde purzeln auch

    es gibt diverse Rezepte für Brot ohne Mehl ... schau mal bei Sputnik die hat einige eingestellt

    - - - - - Folgender Beitrag wurde mit dem aktuellen Beitrag zusammengeführt, weil er weniger als 3 Minuten nach diesem erstellt wurde: - - - - -


    Hallo Sputnik

    vielen dank !

    mein Problem liegt eher darin, daß ich keinen normalen Zucker in meinem Haushalt habe da ich ja Diabetiker bin ... natürlich sind mir 2 gr KH hin oder her egal

    wollte das nur vorher klären, vors dann evtl. daneben geht mit meinem Backversuch wegen ein paar gramm Zucker ;)
     
    #11
  12. 18.11.13
    honk20
    Offline

    honk20

    Ich meine mich zu erinnern, dass Zucker für Hefe ein Nährstoff ist. Daher gibts auch in vielen Sachen vo Hefe verwendet wird Zucker.
    Die Aussage von einem Bäcker dass Zucker nichts im Brot etc zu suchen hat, ist sehr fraglich.
    Für ihn als Bäcker möglicherweise weil er dadurch weniger Kosten hat und Argumente braucht warum sein Brot "anders" sein soll wie die anderen. Weiter kann dieser dann auch gleich das Salz weglassen. Salz&Zucker halte ich zumindest unverzichtbar für den guten Geschmack beim Brot....dat merkt man doch gleich wenn eines von den beiden fehtl...theoretisch...

    Wir haben neun Backautomat und die besten Ergebnisse erzielen wir mit Flüssigzucker. Rohrzucker flüssig oder diesen Barzuckersirup.
    Davon ca. 12g und lecker ist es.

    Wenn möglicherwiese der totale Zuckerverzicht in Frage kommen sollte, aus welchen Gründen auch immer, evtl. mal mit Flüssigzuckerersatzstoff ?
    Oder Stevia ?
     
    #12
  13. 18.11.13
    Merlinchen
    Offline

    Merlinchen Sponsor

    Hallo bine12,

    also ich denke da Trockenhefe ja eine Fertigmischung ist, sind schon alles Bestandteile darin.

    Jedenfalls habe ich zur Trockenhefe nie Zucker hinzugefügt.

    Schaden kann es aber nicht, wenn es sich um Kucheteig handelt
     
    #13
  14. 18.11.13
    Nachtengel
    Online

    Nachtengel

    Huhu...

    Also ich meine irgendwo gelesen zu haben, dass Hefe zum Arbeiten Salz braucht.

    Doch, bei Trockenhefe könnte ich auch völlig falsch liegen.. Ohne Gewähr :)


    Herzlichst Tatjana
     
    #14
  15. 18.11.13
    Meike1959
    Offline

    Meike1959

    Hallo,

    ich backe schon lange mein Brot u. a. auch mit Trockenhefe und habe noch nie Zucker da reingegeben. Ich wüsste ehrlich gesagt nicht, warum ich Zucker ins Brot machen sollte? Das macht doch die Backwarenindustrie! Außerdem ist mir Zucker viel zu ungesund, egal ob weißer oder brauner Zucker.

    Wichtig bei der Trockenhefe ist nur, dass man sie mit dem Mehl verrührt, bevor alle andere Zutaten (auch Wasser) hinzukommen.

    Schönen Abend!
     
    #15
  16. 18.11.13
    bine12
    Offline

    bine12

    Hallo Meike

    und was machen jene die ohne Mehl backen ?
     
    #16
  17. 19.11.13
    stebi
    Offline

    stebi

    Hallo Sabine,

    vielleicht kannst Du den Zucker durch 1 Teel. Honig ersetzen?
     
    #17
  18. 19.11.13
    Schokoschatz
    Offline

    Schokoschatz Zauberlehrling

    Hallo,

    bevor hier noch mehr teilweise haarsträubende Theorien über das, was die Hefe zum Treiben braucht, auftauchen, möchte ich Folgendes dazu schreiben.
    Kaffeehaferl hatte es oben in ihrem Beitrag ja schon einmal probiert.

    Hefe wird benutzt, damit der Teig aufgeht, d.h. viele schöne, möglichst gleichmäßige Poren bekommt. Diese Poren entstehen dadurch, dass Hefe mit dem Kohlenstoff aus Mehl ODER auch Zucker Kohlensoffdioxidbläschen bildet, die beim gehen und Backen den Teig auftreiben.
    Zucker ist ein schnelles Treibmittel, weil er schnell aufzuschließen ist, bei Mehl dauert es vergleichsweise länger, weil es schwieriger, aber nicht unmöglich für die Hefe ist, den Kohlenstoff herauszulösen.
    Zucker und Mehl bestehen aus den gleichen Grundbausteinen mit ähnlichen "Bauplänen", daher der Unterschied.

    Warum ich finde, dass Trockenhefe immer irgendwie einen Tick länger braucht, habe ich noch nicht herauszufinden versucht, ich denke, darauf fußt auch im Kern irgendwo Bines ursprüngliche Frage.

    Salz hat definitiv gar nichts mit dem Treiben der Hefe zu tun! Ich kenne sogar das gerücht, dass Hefe auf keinen Fall mit dem puren Salz beim Zubereiten des Teiges in Berührung kommen soll. Warum dass so sein soll, habe ich auch noch nicht hinterfragt, weil ich bis jetzt nicht drauf geachtet und auch keine Misserfolge hatte.

    Eine Frage habe ich aber noch an dich, Bine: Hast du es ohne Zucker probiert und hat es mit der Trockenhefe funktioniert? Berichte doch mal!

    Honk, was erreichst du mit dem Zuckersirup? Dunkleres Brot? Diese Zutat zum Brot würde mich persönlich stören, daher die Frage.
     
    #18
  19. 20.11.13
    Nachtengel
    Online

    Nachtengel

    Einen wundervollen guten Morgen !

    Also zu dem Salz möchte ich nun doch noch ein kleines Statement hinterlassen.

    Ja, ich kenne das Gerücht " Hefe darf nicht direkt mit Salz in Berührung kommen"... dem kann ich entschieden ( nach meiner Backerfahrung ) entgegen treten.
    Früher habe ich das auch gemacht, Salz seperat dazugegeben.. seit einigen Monaten tue ich dies direkt mit diesem Treibmittel u. Wasser hinzu..mein Brot ist deutlich besser aufgefangen.
    Obwohl sonst alles gleich war.. Temperatur, Frische, Mehle.. u.s.w. Ach nee.. ich habe 2 gehäufte Teelöffel Salz hinzugefügt, statt zwei "normale" Mengen.

    Vielleicht hängt es auch mit dem Mond zusammen...


    Herzlichst Tatjana
     
    #19
  20. 20.11.13
    bine12
    Offline

    bine12

    Hallo zusammen und ebenfalls einen wunderschönen guten Morgen

    tut mir leid, ich denk ich hab meine Frage nicht ausführlich genug gestellt.

    Aslo Zucker und Co gibts auf Grund von Diabetes in meinem Haushalt schon viele Jahre nicht mehr.
    Vor einigen Monaten hab ich dann meine Ernährung auf Low Carb umgestellt, das bedeutet es gibt auch kein Mehl, Kartoffeln, Nudeln Reis u.s.w. mehr

    daraus ergab sich meine Frage wenn ich nun z.b. so ein Eiweißbrot backen möchte ob ich da für die Trockenhefe auch Zucker brauche oder ob die ohne funtioniert

    hoffe das ist so nun verständlich

    @Schokoschatz
    nein ich hab noch nicht gebacken/ausprobiert
     
    #20

Diese Seite empfehlen