Brennessellaibchen

Dieses Thema im Forum "Hauptgerichte: vegetarisch/vegan" wurde erstellt von km62, 07.04.06.

  1. 07.04.06
    km62
    Offline

    km62 Campingkocher

    Hi ihr frühlingserwachenden Hexen!

    Angeregt durch Lankys Brennesselsuppe (bei ihrem Rezept fehlt mir nur die Muskatnuss) hab ich in meiner Sammlung gestöbert und ein sehr erfrischendes und blutreinigendes Rezept gefunden (Ich weiß: Nicht das Rezept sondern die nach diesem hergestellten Bratlinge ...)

    Brennessellaibchen
    - bratlinge
    - frikadellen
    - pflanzerl

    1 große Schüssel Brennesselspitzen
    1/2 Teelöffel Salz
    5 Drehungen aus der Pfeffermühle
    1 Messerspitze Muskatnusspulver
    1 Ei
    1 flacher Teller Vollkornmehl
    Butter zum Braten -- oder Öl

    In einem großen Topf viel Wasser zum Kochen bringen, die Brennesselspitzen hineinschütten und ca. 2 Minute blanchieren. Sofort durch ein Sieb abgießen und die blanchierten Nesseln mit viel kaltem Wasser abspühlen, damit sie grün bleiben.

    Brennesseln abtropfen lassen und auf Küchenpapier gut ausdrücken. Auf das laufende Messer/Stufe 5 fallen lassen und noch 30 Sek./Stufe 5 hacken (with James) bzw. 40 Sek./Stufe 5 hacken (avec Jaques).

    Ein Ei darunter mischen. Mit Salz, Pfeffer und frisch geriebener Muskatnuss würzen und alles gut bei Stufe 4 vermischen.

    Aus der Brennesselmasse kleine Laibchen formen und in Mehl wälzen.
    In einer Pfanne Butter oder Öl erhitzen und die Laibchen bei mäßiger Hitze unter mehrmaligem Wenden von beiden Seiten knusprig braten.

    Wenn die Brennesseln schon größer als 10 cm sind, sollte man auf dieses Rezept verzichten.
     
    #1
  2. 11.04.06
    natur-pur
    Offline

    natur-pur

    AW: Brennessellaibchen

    Hmmmh, das hört sich aber interessant an. Das Rezept ist schon gespeichert und wird bald ausprobiert.
    Liebe Grüße
    Gabi
     
    #2
  3. 11.04.06
    makiosparadies
    Offline

    makiosparadies genussvolle

    AW: Brennessellaibchen

    Einen schönen Tag auch,

    jetzt muss ich mal ganz blöd fragen: [​IMG] Kann ich eigentlich auch die ganz normalen ätzenden Brennesseln, die in unserem Garten zu hauf wachsen, für sowas benutzen oder sind das extra kultivierte o.ä.? Zum Kaufen habe ich die hier bei uns noch nie gesehen............aber ich lebe ja auch "hinterpfuiteufel". [​IMG]


    Grüße

    Dani
     
    #3
  4. 11.04.06
    natur-pur
    Offline

    natur-pur

    AW: Brennessellaibchen

    Hallo

    Du kannst Deine Brenneseln aus dem Garten nehmen, aber nur die frischen obersten Triebe. Beim Schneiden solltest Du dir Handschuhe anzeihen, sonst: "autsch"!
    Im Geschäft habe ich frische Brenneseln noch nicht gesehen.

    Lieben Gruß
    Gabi
     
    #4
  5. 11.04.06
    natur-pur
    Offline

    natur-pur

    AW: Brennessellaibchen

    Eigentlich kann ich richtig schreiben, aber in meinen Brennesseln fehlt ein "s". Wer hat`s entwendet??? Sorry, du kannst es aber sicher lesen.

    Gabi
     
    #5
  6. 11.04.06
    km62
    Offline

    km62 Campingkocher

    AW: Brennessellaibchen

    Hallo Gabi!

    Ich finde Brenn-Esel als etwas durchaus interessantes *grins*, auch wenn ich nicht glaube, dass solche Wunderwesen in Köln in Gärten gehalten werden.
    Ein Hinweis: Bei Deiner Meldung steht nur für Dich sichtbar, rechts unten neben 'zitieren' auch 'ändern'. (Nur wenn Du eingeloggt bist). Wenn Du draufklickst, kannst Du den Text überarbeiten und so den Esel mit 's' füttern, damit aus ihm eine veritable Nessel wird.

    @Makiosparadies:
    Hallo Dani. Gabi hat recht. Es sind wirklich diese grauslichen, dunkelgrünen, brennenden, ausschlagverursachenden Dinger gemeint (Urtica major L.). Handschuhe sind Pflicht! Bei uns pflücken wir diese Dinger nur, wenn die Pflanzen höchstens 10 cm hoch sind und nehmen nur die obersten 2 Blattquirl. Das Blanchieren halte ich bei der Zubereitung aller Brennesseldelikatessen als den wichtigsten Teil der Zubereitung.

    Zu Gründonnerstag sollte es bei uns wieder Brennesselspinat geben, aber wir sind gartentechnisch gesehen heuer so spät drann, dass sich noch keines dieser Wesen aus der Erde getraut hat.
     
    #6
  7. 11.04.06
    makiosparadies
    Offline

    makiosparadies genussvolle

    AW: Brennessellaibchen

    Hallo Kurt,

    [​IMG] .

    Bin gleich mal in den Garten gerannt, aber da tut sich auch noch nicht wirklich viel.....

    Wie schmeckt den Brennessel oder in welche Richtung geht der Geschmack???

    Grüßle

    Dani [​IMG]
     
    #7
  8. 11.04.06
    km62
    Offline

    km62 Campingkocher

    AW: Brennessellaibchen

    Hi Dani!

    Würziger als Spinat, aber die Richtung. Wenn wir beim Pflücken zu faul waren, mischen wir die blanchierten Blättchen gerne mit Blattspinat.

    Unsere Erfahrung: Arme, unglückliche Menschen, die keinen Spinat essen wollen mögen auch die Brennesseln nicht.
     
    #8
  9. 11.04.06
    natur-pur
    Offline

    natur-pur

    AW: Brennessellaibchen

    Hallo Kurt,

    vielen Dank für Deinen Tip (Möglichkeit zum Korrigieren) aber wenn ich das jetzt machen würde, wüsste keiner, warum Du so viel Spass mit meinen Brenn-Eseln hast.

    die immer noch grinsende
    Gabi :rolleyes:
     
    #9
  10. 09.05.06
    Küwalda :-)
    Offline

    Küwalda :-) Küchenschabe

    AW: Brennessellaibchen

    Hallo zusammen,

    gibts Erfahrungsberichte von der Brennessel-Front?
    Würd' mich ja schon interessieren wie Euch die Laibchen geschmeckt haben.

    ????

    Ich hab allerdings ein Brennessel-Trauma weil ich vor einiger Zeit mal outdoormässig Brennesselspinat gemacht hab. (A la Rüdiger Nehberg :rolleyes:)
    Dies war eines der wenigen Gerichte welches tatsächlich nicht essbar war. Es schmeckte einfach grauenhaft. Nicht mal mein Lieblingsmann konnte sich erbarmen, und der isst sonst alles ohne zu murren...

    Also wenn Ihr mir jetzt sagt dass diese Laibchen gut sind, würde ich den Brenn-Eseln in meinem Leben nochmal eine Chance geben...?

    Bitte lasst mich nicht demm sterben!

    Liebe Gruesse

    Küwalda
     
    #10
  11. 09.05.06
    km62
    Offline

    km62 Campingkocher

    AW: Brennessellaibchen

    Hallo Küwalda!

    Und es waren wirklich Brennnesseln? :confused: Es gibt einige Pflanzen, die so ähnlich aussehen, aber nicht sind. Vor allem in der Jugend ist der Unterschied zu Taubnesseln, Goldnesseln und noch einigen anderen Kräutern nicht gut feststellbar.

    Mir ist das in meiner Schulzeit gelungen die Raupen des C-Fuchses mit Taub- statt mit Brenn- füttern zu wollen, um diese Tiere zu züchten. Nach dem sie 2 Tage sich standhaft weigerten das Grünzeug zu verspeisen, :mad: habe ich sie sicherheithalber in einer Bombenruine (die gab es damals in Wien noch in großen Mengen) mit dichtem Brennnesselbewuchs ausgesetzt und ihnen damit, sofern sie nicht von Vögeln verspeist wurden, das Leben gerettet. :angel10:

    Taubnesseln sind einfacher als die Brennnesseln zu pfücken, die Produkte schmecken aber ganz fürchterlich grauslich. :pukeright:
     
    #11
  12. 09.05.06
    Küwalda :-)
    Offline

    Küwalda :-) Küchenschabe

    AW: Brennessellaibchen

    Hallo Kurt,

    ja es waren wirklich Brennesseln. Ich kenne den Geschmack vom Entwässerungstee - und da mag' ich ihn schon nicht.

    Wir hatten allerdings auch keine jungen Brennesselblätter genommen, sondern Pflanzen die teilweise schon angefangen hatten zu blühen, ich denke das war der Fehler. Wenn jetzt jemand Lobeshymnen auf die Brennessel-Laibchen singt, dann würde ich es doch glatt nochmal probieren...

    Liebe Gruesse

    Küwalda
     
    #12

Diese Seite empfehlen