Brioche Mandel Schnecken

Dieses Thema im Forum "Backen: Süße Sachen" wurde erstellt von WK-Rezeptetopf, 30.07.11.

  1. 30.07.11
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    Hallo,
    ich mag ganz gerne Hefegebäck. Nun hab ich gestern einfach ein wenig backen müssen, und das Ergebnis möchte ich Euch vorstellen.:


    Brioche –Mandel- Schnecken

    Teig:
    500 gr Mehl
    1 Pr Salz
    150 gr weiche Butter
    3 Eier
    50 gr Zucker
    60 gr Milch
    ½ Würfel Hefe 3 Min Knetstufe
    Teig nach 1 Std nochmals 1 Min Knetstufe kneten

    Fülle:
    200g Mandeln 8 Sek Stufe 7 75g weiche Butter
    130g Zucker
    1 Eigelb
    100 gr griechischer Joghurt (Fett 10 % )
    1 KL Rum 80% 30 Sek Stufe 4


    Briocheteig auf 5- 8 mm auswellen (bei mir wars 80x50cm)´, die Mandelfülle aufstreichen (Rand 2 cm frei lassen
    (ich habe noch 100 gr gewaschene Sultaninen auf die Mandelfülle verteilt)
    und von der breiten Seite her aufrollen.
    Mit einem Teigabstecher 2-3 cm dicke Scheiben abstechen ( Messer geht auch), auf eine Backunterlage setzen,
    nochmals 30 Min gehen lassen und bei 180° 20 – 25 Min backen
    Aus Puderzucker / Wasser eine Glasur (ev ein wenig Zimt oder Zitrone beimischen) herstellen und noch warm kurz damit bepinseln.
    Der Teig braucht kein! zusätzliches Mehl beim ausrollen, wenn die Silikonunterlage genommen wird
     
    #1
  2. 30.07.11
    Memima
    Offline

    Memima

    Hallo Zuckerpuppe
    Hab mir grad Dein Rezept hespeichert - Vielen Dank dafür
    (weiß aber noch nicht wann die Mädels es mich mal in die Tat umsetzen lassen und Göga achtet grad etwas auf die Linie aber ich könnte das Rezept ja auch halbieren oder vierteln)
    Schmeckt die Füllung durch die Mandeln nach Marzipan? Wenn ja würd ich glaub ich eher Nüsse testen
     
    #2
  3. 30.07.11
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    Hallo Memima,
    Du kannst jede Sorte an Nüssen verwenden. Ich gehe schon so weit, dass ich meisst nur mehr Peakannüsse verwende. Denn mit den vielen Alergien, müssen wir so sehr aufpassen, dass selbst Wal oder Cashewnüsse nicht bei jedem ungefährlich sind.
     
    #3
  4. 30.07.11
    CoffeeCat
    Offline

    CoffeeCat

    Hallo Zuckerpuppe,

    hab' aus Versehen Hefe gekauft, obwohl ich noch eine zu Hause hatte, da kam mir dein Rezept grad recht. Mein Göga ist ein Fan von Hefegebäck. Normalerweise bevorzugt Hefezopf, aber bei dieser Variante macht er auch mal eine Ausnahme ;)
    Schmeckt ausgezeichnet.
    Hab' allerdings nicht wirklich Schnecken gemacht, sondern dickere Scheiben und wie "Butterrosen" auf's Blech plaziert.

    Bilder sind schon eingestellt und Sternderl gibt's natürlich auch :hello2:

    Liebe Grüße
    ***CoffeeCat***
     
    #4
  5. 30.07.11
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    Hallo CoffeeCat,
    ja, prima. ist auch eine gute Idee. Du hast auch schön Guss darübergemacht seh ich grad - Danke für die Punkte.
    Den Briochteig hab ich desshalb gemacht, da ich einen feineren Teig herstellen wollte. Wie war der Teig für Dich von der Festigkeit ?. Für mich war er sehr locker. Das nächste mal versuche ich es mit einer Mohnfülle.
     
    #5
  6. 30.07.11
    Swantje
    Offline

    Swantje

    Hallo Zuckerpuppe,

    vielen Dank für dies feine Rezept. Ich liebe auch Hefeteilchen und werde sie nächste Woche gleich machen. Sehr lecker schauen Eure Teilchen aus.
     
    #6
  7. 31.07.11
    CoffeeCat
    Offline

    CoffeeCat

    Hallo Zuckerpuppe,

    der Teig ist wunderbar fluffig und ich überlege mir, ob ich nicht einfach mal einen "Zopf" - mit oder ohne Füllung - draus mache.
    Mal sehen, wann ich wieder Zeit dazu habe.
    In jedem Fall ist das von dir eingestellte Rezept absolut empfehlenswert.

    Liebe Grüße
    ***CoffeeCat***
     
    #7
  8. 31.07.11
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    Hallo CoffeeCat,
    ich mach auch manchmal einen Zopf mit Rosinen daraus. Gerade wenn es mal ein bischen ein "besserer" Teig sein soll. Früher hab ich immer 4 Eier genommen. Nun bin ich schon länger mit 3 Eier auch gut zufrieden. Es ist ja die Butter, die den Teig so flaumig macht.
     
    #8
  9. 31.07.11
    Memima
    Offline

    Memima

    Hallo Zuckerpuppe
    Grade hab ich mir mal ein bißchen Zeit genommen und mal was für mich gemacht: nämlich in der Küche hantieren und dabei sind "Deine Schnecken" rausgekommen.
    Ich hab nur das halbe Rezept gemacht, reicht für uns locker, und das Ganze wie CoffeeCat gebacken. In die Füllung hab ich Haselnüsse statt Mandeln getan und Schmand statt Joghurt (hatte nämlich keinen da) und ohne Alkohol. Auf die Füllung hab ich vor dem Aufrollen noch großzügig Vollmilch-Schokostreusel gestreut.
    Grade während dem Schreiben esse ich die 1. Schnecke noch lauwarm und ich muß sagen: Sooooo lecker - sogar Göga sagt grad es hat ihm lecker geschmeckt und der ist bei meinen Gebäcken durchaus skeptisch ;)
    Vielen Dank für Dein Rezept
     
    #9
  10. 31.07.11
    CoffeeCat
    Offline

    CoffeeCat

    Hallo Memima,

    die Idee mit den Schokostreuseln gefällt mir auch gut. Gleich gemerkt ;)
    Danke und liebe Grüße

    ***CoffeeCat***
     
    #10
  11. 31.07.11
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    Hallo Memima,
    Danke für das Lob.
    Das Nussrezept braucht einfach etwas Feuchtigkeit, da ich nicht so viele Eier verarbeiten will nehme ich andere Lebensmittel dafür. In dem Fall eben den 10% Grichenjoghurt. Joghurt alleine hat oft eine etwas wässrige Konsestenz. Da Du Schmand genommen hast, war das eine gute Wahl. Solltest Du das nochmal machen, so lass den Schmand in einem Kaffeefilter etwas abtropfen. Dadurch wird die Fülle etwas dicker und läuft dann auch nicht so stark raus.
     
    #11

Diese Seite empfehlen