Brötchen aus Weizen, Hafer und Weißmehl

Dieses Thema im Forum "Backen: Fragen und Hilfe" wurde erstellt von katjuscha, 21.02.09.

  1. 21.02.09
    katjuscha
    Offline

    katjuscha Katjuscha

    Hallo,
    diese Brötchen entstanden aus Verlegenheit, ich hatte wiedermal den Einkaufzettel nicht beachtet, und nun fehlte Hafer, also nahm ich stattdessen Haferflocken, und die Brötchen sind schnell gemacht und schmecken sehr lecker.
    300g Weizen
    100g Haferflocken (ich hatte die feinen, grobe gehen sicher auch)
    250g normales Mehl
    150g Joghurt
    1TL Salz
    etwas mehr als die halbe Hefe
    1 TL Honig oder ein TL Zucker
    3 Meßbecher lauwarmes Wasser
    100g Sonnenblumenkerne

    Zunächst 200g Weizen 1 1/2 Minuten/St.10 mahlen, umfüllen.
    Den restlichen Weizen mit den Haferflocken auch 1 1/2 Min/St.10
    mahlen, den Weizen dazugeben und alle anderen Zutaten auch, bis auf die Sonnenblumenkerne ,und alles auf Brotstufe 3 Minuten verarbeiten.Dann die Sonnenblumenkerne mit dem Spatel grob vermischen und noch 1 Minute/Brotstufe kneten.
    Aus dem Teig kleine Brötchen formen, ich habe 28 Stück gemacht, diese auf 2 Bleche (mit Backpapier auslegen!) verteilen. In ein Schüsselchen lauwarmes Wasser geben, die Hände damit befeuchten und die schon geformten Brötchen alle befeuchten. Sie glänzen nun schön, kommen jetzt in den Backofen(Heißluft), wo sie bei 50°C 10 Minuten ausruhen - und wachsen!-dürfen.Danach den Backofen auf 180° hochstellen und die Brötchen 20-25 Minuten backen. Auf einem Rost auskühlen lassen.
    Man kann sie wunderbar einfrieren. Selbstverständlich kann man sie auch größer machen, aber so gibt es viel Kruste, und sie sehen auch sehr schön aus.
    Laßt es euch schmecken und berichtet, wie ihr das Rezept findet.
    Gruß,
    Katjuscha:p
     
    #1

Diese Seite empfehlen