Brötchen einfrieren und aufbacken

Dieses Thema im Forum "Backen: Fragen und Hilfe" wurde erstellt von Monale, 12.12.12.

  1. 12.12.12
    Monale
    Offline

    Monale

    Ich benötige an den Feiertagen für unser Brunch ca. 80 Brötchen. Das heisst....kein Bäcker hat geöffnet, der zur Not aushelfen könnte. Habt Ihr schon Brötchen eingefroren und wieder aufgebacken? Auch in der Menge? Habt Ihr die Teiglinge selbst hergestellt? Nut ungern wollte ich die eingeschweisten kaufen. :-(
     
    #1
  2. 12.12.12
    tiamisu
    Offline

    tiamisu perfekt in unperfektion

    Hallo Simona,

    ich friere regelmäßig Brötchen ein.
    Wenn sie frisch aufgetaut sind, schmecken sie uns auch ohne aufbacken.
    Sonst kommen sie bei höchsten 150 Grad mit etwas Wasser bestrichen
    für 10 - 12 Minuten in den Ofen, dann sind sie nicht so arg kross.

    Vielleicht probierst du es vorher mal aus, dann weißt du wie es für dich am Besten ist.:p

    Brötchen müssen bei uns vom Bäcker sein, selber habe ich sie noch nie so hinbekommen.:rolleyes:
     
    #2
  3. 12.12.12
    Susasan
    Offline

    Susasan *

    Hallo Simona,
    ich backe die Brötchen vor - ca. 2/3 der Gesamtbackzeit - und friere sie dann ein. Wenn ich dann welche brauche, packe ich sie einfach gefroren in den Ofen und lasse sie dann so ca. 8 - 10 Minuten aufbacken. Allerdings mache ich das nur für den Notvorrat - ansonsten schmecken sie frisch gebacken einfach am besten.=D
     
    #3
  4. 12.12.12
    Mäxlesbella
    Offline

    Mäxlesbella

    Hallo Simona,

    ich friere meine Brötchen immer ein. Am Abend vorher hole ich sie fürs Frühstück aus dem Gefrierschrank und backe sie morgens auf diesem Teil: Suche bei Westfalia Versand Deutschland auf. Ich habe ihn auch schon an 2 Personen verschenkt, die sind auch sehr zufrieden damit.
    Man braucht nicht so viel Strom wie im Backofen und das Ergebnis ist klasse.
     
    #4
  5. 13.12.12
    Wandervogel
    Offline

    Wandervogel

    Bei den meisten Bäckern gibt es doch auch Brötchen die man aufbacken kann. Ich habe schon mal für Ostern 5 solcher Tüten mit jeweils 5 Brötchen geholt und kühl gelagert. Die sind dann nur leicht vorgebacken und schmecken aufgebacken sehr gut. Also, das sind KEINE Aufbackbrötchen, wie man sie so abgepackt im Geschäft bekommt und die ewig haltbar sind. Bei uns nennen diese Brötchen sich Wochenendbrötchen. Frag doch einfach mal nach.
     
    #5
  6. 13.12.12
    zwagge
    Offline

    zwagge woidherr

    Hallo,
    ich hab auch schon mal bei meinem Bäcker vor Ort Brezen eingefroren gekauft. Die mussten auch nur noch für 10 Min. in den Ofen und dann waren sie super.
    Kein Vergleich zu den abgepackten dingern....
     
    #6
  7. 13.12.12
    Monale
    Offline

    Monale

    Gute Ideen, vielen Dank :)
     
    #7
  8. 13.12.12
    baghira2
    Offline

    baghira2 s'Kloi

    Hallo Monale,

    hast Du vielleicht einen Dampfgarer? Im Programm "regenerieren" schmecken die Brötchten dann wie frisch vom Bäcker - mmmmh, lecker.
     
    #8
  9. 13.12.12
    Monale
    Offline

    Monale

    Nö....Dampfgarer habe ich leider nicht. Ich frage morgen noch mal beim Bäcker nach, ob es die vergebacken gibt :)
     
    #9
  10. 13.12.12
    Ruth72
    Offline

    Ruth72

    Hallo, wir kaufen auch immer halbgebackene Brötchen beim Bäcker und frieren die ein ... Dann 10 Min. 175 Grad im Backofen und man hat super frische Brötchen... Bei unserem Bäcker gibts die auch nur am Wochenende, unter der Woche kann man sie aber bestellen ...
    Schöne Feiertage!

    lg Ruth
     
    #10
  11. 14.12.12
    Claude29
    Offline

    Claude29

    Hallo Monale
    solltest du keine halbgebackenen Brötchen bekommen, was sicherlich das Beste wäre, finde ich die gefrorenen Brötchen vom Lidl richtig gut. Ich glaube, das sind die Weizenbrötchen. Die dürfen nur nicht zu hart werden.
     
    #11
  12. 14.12.12
    Monale
    Offline

    Monale

    Heute habe ich in 3 Bäckerein nachgefragt....Fehlanzeige. Leider bieten sie die halbgebackenen Brötchen nicht an:-( Naja....werde ich wohl auf gefrorene zurück greifen müssen, oder einige selbst frisch einfrieren.
    Ich Danke Euch für die vielen Infos und Ideen :)
     
    #12
  13. 14.12.12
    stier-frau
    Offline

    stier-frau

    Hallo zusammen,

    ... und wenn sie hart geworden sind, dann deckt man sie mit einem Tuch (z. B. Geschirrtuch) direkt nach dem Backen ab. So für etwa 5 Minuten. Dann zieht der Dampf durch die Brötchen und sie werden wieder locker. :p
     
    #13
  14. 14.12.12
    Claude29
    Offline

    Claude29

    Hallo stier-frau

    Das ist ein Supertipp. Das wusste ich nicht, ist aber einleuchtend!

    Danke!!!
     
    #14

Diese Seite empfehlen