Brötchen mit Schinken

Dieses Thema im Forum "Backen: Brötchen" wurde erstellt von bettina75, 11.02.05.

  1. 11.02.05
    bettina75
    Offline

    bettina75

    hm, hab heut ein Rezept von dem neuen Buch das ich von meiner Beraterin geschenkt bekommen habe ausprobiert und Tim (3) meinte nur hm, mama das kannsch jetzt immer machen, die waren echt lecker!
     
    #1
  2. 11.02.05
    Mo
    Offline

    Mo

    Ja, und, Bettina, um welches Buch handelt es sich und um welches Rezept und überhaupt? Das gilt nicht, Mund wässrig machen und keine weiteren Infos!
    LG
    Mo
     
    #2
  3. 11.02.05
    Zauberlehrling
    Offline

    Zauberlehrling

    auch haben wollen.........


    :roll: :roll: :roll: :roll: :roll: :roll: :roll: :roll: :roll: :roll: :roll: :roll: :roll:


    Zauberlehrling
     
    #3
  4. 11.02.05
    bettina75
    Offline

    bettina75

    #4
  5. 11.02.05
    Reni
    Offline

    Reni

    Hallo Bettina,

    schau mal hier:
    http://www.wunderkessel.de/forum/viewtopic.php?t=5568

    Also das Rezept war ursprünglich wohl ein Brot und Du hast Brötchen daraus gebacken. Wenn Du dann noch ev. die Zutaten etwas verändert hast, brauchst Du Dir doch wegen des Copyrights doch wohl keine Gedanken mehr machen :wink:

    Also immer her mit neuen, leckeren Rezepten !!
     
    #5
  6. 12.02.05
    bettina75
    Offline

    bettina75

    au fein :lol: da ich immer was verändere (komische angewohnheit von mir =D ) ists wohl kein Problem!
    So hier die Schinkenbrötchen:
    300 g Dinkel 1 Minute Turbo schroten danach umfüllen
    200 g Schinken 10 Sekunden stufe 4 zerkleinern, umfüllen
    100g Roggenmehl mit
    1 Würfel Hefe
    1 Tl Zucker und
    300 g Wasser 2 Minuten 50° Stufe 3 erwärmen
    1 El Salz,
    1 Schucker Öl,
    1 El Kümmelkörner,
    100 g Vollkornmehl und den geschroteten Dinkel reingeben
    2 Minuten Brotknetstufe, 20 Sekunden vor Ende den Schinken reingeben.
    da hab ich dann etwas mühsehlig klebrige Brötchen geformt (wenn ichs noch mal mach stell ich mir Mehl zum Formen bereit :roll: !)
    eine Tasse Wasser in den Ofen stellen, die Brötchen mit Wasser einpinseln.
    Bei 50° im Backofen 20 Minuten gehen lassen.
    dann bei 200° ca. 30 Minuten backen (ich mußte in Kindi eilen und hab die Brötchen zu früh ausgeschaltet und später voll fertig gebacken daher weiß ich die Backzeit nicht genau!)
    aber ganz frisch waren die Brötchen megalecker!
     
    #6
  7. 12.02.05
    Fröschle2
    Offline

    Fröschle2

    Hallo Bettina,

    wenn Du Dir ein Schüsselchen mit Wasser danebenstellst und die Hände immer anfeuchtest (nicht nass, sondern feucht), dann kannst Du sie wunderbar in der Hand formen. Wenn Roggenmehl drin ist, lassen sich Brötchen nicht ganz so "schleifen", wie reine Weizen- oder Dinkel-Hefe-Teige, auch wenn Du sie sehr trocken machst, haben sie einfach eine andere Elastizität.

    Werde Dein Rezept aber morgen mal ausprobieren, dann kann ich Dir sagen, wie das bei mir von der Konsistenz her am besten geht!

    Liebe Grüße und danke für das Rezept!
    Fröschle2
     
    #7

Diese Seite empfehlen