Brötchen nach Ossi-Art

Dieses Thema im Forum "Backen: Brötchen" wurde erstellt von Sylvi, 13.03.09.

  1. 13.03.09
    Sylvi
    Offline

    Sylvi *

    Hallo!
    Da ich ja immer noch nicht die ultimativen Ossi-Brötchen meiner Kindheit gefunden habe, hab ich mal so rumprobiert, dabei auch welche gefunden, die ganz nahe rankommen, aber jetzt´hab ichs!
    Diese Brötchen sind absolut genial und werden ab sofort unsere Lieblingsbrötchen, zwar etwas aufwendig, aber es lohnt sich total!

    Vorteig
    150 g. Weizenmehl 812
    15 g Roggenmehl 1150
    165 g Wasser
    1,5 g Frischhefe

    Alles zusammenmischen und für mindestens 12 Std. bei Raumtemperatur stehen lassen.

    Hauptteig

    150 g Weizenmehl 405
    150 g Weizenmehl 812
    35 g Roggenmehl 1150
    2 TL. Salz
    160 g Wasser
    1 TL Backmalz (muss nicht unbedingt sein)
    5 gr. Hefe
    Vorteig

    alles zusammen ca. 4 Minuten kneten und in eine große Schüssel geben. Danach 2 mal in der Schüssel Falten (Teig links anheben und nach rechts überschlagen und dann rechts anheben und nach links überschlagen, Schüssel drehen und das gleiche noch mal) und den Teig für 12 Std in den Kühlschrank stellen.

    Am Backtag aus dem Kühlschrank holen und 1 Std akklimatisieren lassen.
    12 Brötchen formen.
    Einschneiden und verkehrt herum 60 Min. gehen lassen.
    Dann richtig herum auf den Backstein geben oder aufs Blech und Abbacken bei 230 ° für 20 - 24 Minuten.
    Tipp: vor dem Backen schön mit Wasser einpinseln und sofort wenn sie aus dem Ofen kommen nochmal einpinseln, dann glänzen sie schön!

    Ich hab mir dafür eine Butterbürste (die heißt wirklich so!) gekauft, damit kann man wunderbar pinseln, auch Brot.

    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]

     
    #1
  2. 13.03.09
    eatnhavefun
    Offline

    eatnhavefun <a href="http://www.wunderkessel.de/forum/ferienwo

    Danke für das Rezept :) Die werde ich auf jeden Fall probieren!!

    Wir können ja mal einen gesammelten Täterä(DDR)-Brötchen-Brot-Fred aufmachen, denn ich habe hier auch noch ein Rezept.

    500 g Weizenmehl Type 550
    320 ml Wasser ( alternativ Molke, dann aber den Schmalz weglassen)
    2 TL Salz
    1 1/2 Teel. Trockenhefe
    2 TL Schmalz
    1 Malzbonbon ( alternativ 1 TL brauner Zucker)

    Malzbonbon Stufe 10 20 Sekunden schreddern.
    Restlichen Zutaten zufügen und 10 Minuten Knetstufe

    abgedeckt 1 h bei kühler Raumtemperatur ruhen lassen ( Teig muß sich verdoppeln)
    Teig ausrollen und mehrfach zusammenfalten wie ein Handtuch
    wiederum bei kühler Raumtemperatur ca. 1 h ruhen lassen. (Teig muß sich verdoppeln)

    In 12 Einzelteile teilen Teigbällchen in die Handinnenfläche geben und mit aufgesetzen Fingerspitzen über eine Arbeitsplatte rollen, bis die Teigoberfläche spannt.

    Mit dem Brötchendrücker oder einem Apfelteiler eindrücken und mithilfe einer Teigkarte auf das Backblech setzen. Brötchen mit Salzwasser einpinseln.

    Backofen auf 220 ° Heißluft vorheizen, Schüssel mit Wasser hinein und die Brötchen 20 Minuten backen.
    Brötchen nochmals mit Salzwasser bestreichen, auskühlen lassen und essen.


    LG Elke
     
    #2
  3. 13.03.09
    Susasan
    Offline

    Susasan *

    Hallo Sylvi,
    dein Rezept probier ich auf jeden Fall in Kürze aus....es ist halt doch was dran, dass eine lange Gehzeit für den Geschmack der Weckle oder auch beim Brot was ausmacht.

    Wenns pressiert, gibt es hier im Kessel ja auch viele tolle Rezepte, aber wenn ich Zeit hab, gibts bei mir zur Zeit nur noch die Pummeln. Bin jetzt mal gespannt, wie die Brötchen nach Ossi-Art rauskommen...

    @Eatnhavefun....dein Rezept ist das Ursprungsrezept für meine Pummeln....nur die Gehzeiten variieren...schau mal hier....das ist absolut klasse ....änder doch noch die Mehlmenge..500 kg erscheint mir doch etwas viel...grins...
     
    #3
  4. 13.03.09
    eatnhavefun
    Offline

    eatnhavefun <a href="http://www.wunderkessel.de/forum/ferienwo


    LACH... das war nicht zuviel Mehl, das war nur zuwenig Flüssigkeit :)

    LG und Danke
    Elke
     
    #4
  5. 14.03.09
    mausi67
    Offline

    mausi67

    Hallo Sylvi,
    das ist ja wirklich etwas aufwändig, werd es aber bestimmt mal testen, wenn ich genug zeit dafür hab. Bin schon gespannt, ob sie wirklich an den Geschmack ran kommen. Danke für`s Einstellen.:rolleyes:
     
    #5
  6. 17.03.09
    sansi
    Offline

    sansi

    Hallo Sylvi,

    da ich durch dich ja jetzt auch die perfekte Buttercreme (Wortlaut meies Manes) hibekomme werden das dann vielleicht die perfekten Brötchen?

    Werden auf alle Fälle so schnell wie möglich getestet weil sie so klasse aussehen.

    Danke fürs Rezept.
     
    #6
  7. 18.03.09
    Weingeist
    Offline

    Weingeist

    Hallo,

    die Brötchen sehen ja oberlecker aus!!! Da werde ich gleich morgen den Teig ansetzen :)

    Schönen Abend! Ich muss (darf???) noch eine Weile arbeiten und hab soooo Hunger :rolleyes:

    Grüße

    Melanie
     
    #7
  8. 18.03.09
    sissy
    Offline

    sissy

    hi sylvi,
    der teig ist schon im kühlschrank. werd dir sagen wie sie uns munden.
     
    #8
  9. 19.03.09
    Anne
    Offline

    Anne

    Hallo Susasan,

    das ist ein toller Link, danke. Besonders das Toastbrotrezept ist toll erklärt.
     
    #9
  10. 19.03.09
    leasstern200808
    Offline

    leasstern200808 BabaLea

    Hallo Sylvi,

    danke danke danke für's Rezept - die muss ich auch unbedingt Probieren.... Denn so'n richtiges Ossi-Brötchen habe ich wirklich schon ewig nicht gehabt.
    Freu....

    LG
    leasstern200808
     
    #10
  11. 20.03.09
    Salafre
    Offline

    Salafre

    Hallo Sylvi,Danke für das Rezept,aufgeschrieben ist es schon.Muß nur noch Mehl Type 812 besorgen(kenn ich nicht).Dann kann es mit dem Backen losgehen.Danke noch mal L.G. Salafre
     
    #11
  12. 20.03.09
    Sylvi
    Offline

    Sylvi *

    Hallo!
    Na dann wünsch ich euch guten Appetit bei den Brötchen!

    Salafre, du kannst auch Mehl 550 nehmen, hab ich auch schon gemacht.
     
    #12
  13. 21.03.09
    zauber-lehrling
    Offline

    zauber-lehrling

    Hallo Sylvi,

    habe Deine Brötchen nachgebacken. Mein Fazit: der Arbeitsaufwand lohnt sich, sie schmecken lecker!!!!.
    Werden öfter gebacken.

    Viele Grüße
    zauber-lehrling Erna:love4::love4:
     
    #13
  14. 21.03.09
    sissy
    Offline

    sissy

    hallo sylvi,
    was hab ich falsch gemacht, meine brötchen sind um die hälfte kleiner als deine. geschmacklich waren sie ja gut, aber.......
     
    #14
  15. 26.03.09
    Hasi
    Offline

    Hasi

    Hallo Sylvi,:p

    bei uns gab es vor ein paar Tagen deine Ossi-Brötchen und alle waren begeistert. Danke für das Rezept. Ich werde jetzt den Teig nochmals ansetzen, aber natürlich gleich verdoppeln........:p

    Einen schönen Abend
    wünscht dir

    Kerstin
     
    #15
  16. 03.04.09
    Gerneköchin
    Offline

    Gerneköchin

    Hallo Sylvi

    Brötchen sind super geworden. Hab den Teig allerdings nicht so lange im Kühlschrank gelassen. Das kommt davon, wenn man Rezepte vor Start nicht genau durchliest.
    Mach sie am Wochenende wieder. Dann mit längerer Teigführung im Kühli. Und mit einem Teil Vollkornmehl.

    Schönes Wochenende

    Doris
     
    #16
  17. 11.06.09
    Plontine37
    Offline

    Plontine37

    :rolleyes:da ich ein "ossi" bin, freu ich mich ganz besonders über das rezept werd ich mal ausprobieren :)
    nur die teigführung is ziemlich langwierig *leider
    aber auf das ergebnis freu ich mich ganz besonders:sleepy2:
     
    #17
  18. 11.06.09
    hausmütterchen
    Offline

    hausmütterchen

    Hallo Sylvi,

    sind es wirklich NUR 1,5g Hefe beim Vorteig oder 15g :confused:
     
    #18
  19. 11.06.09
    Sylvi
    Offline

    Sylvi *

    Hallo Hausmütterchen!
    Ja, es sind wirklich nur 1,5 g. Durch die lange Gehzeit ist das völlig ausreichend. Aber der Aufwand lohn sich wirklich!

    Wenns mal schneller gehen soll backe ich die Pummeln oder die Knüppel.
     
    #19
  20. 11.06.09
    Zotty
    Offline

    Zotty

    Hallo Sylvi,

    vielen Dank für das Ossi-Brötchen-Rezept. Da ich einen Ossi-Göga habe werde ich ihn demnächst damit
    überraschen.

     
    #20

Diese Seite empfehlen