Brötchen

Dieses Thema im Forum "Backen: Fragen und Hilfe" wurde erstellt von Berta, 04.09.08.

  1. 04.09.08
    Berta
    Offline

    Berta Inaktiv

    An alle Brötchenbäcker:

    ich habe jetzt meine Lieblings-Brötchen-Rezepte gefunden.
    Den Teig bereite ich am Tag vorher zu und stelle ihn in den Kühlschrank.
    Weiß jemand wie ich Brötchen am Besten einfrieren und zubereiten kann?
    Morgens dauert mir das Alles sonst zu lange bis ich frühstücken kann.
    Ich freue mich auf Tips von euch.
    liebe Grüße
    BERTA
     
    #1
  2. 04.09.08
    fabi
    Offline

    fabi

    AW: Brötchen

    Hallo Berta,

    ich kann dir leider nicht helfen. Aber würdest du mir deine Lieblings-Brötchen verraten ? Habe nämlich noch keine gefunden, die mir richtig gut geschmeckt haben.
    Kaufe sie immer noch beim Bäcker.


    Liebe Grüße
    Tanja
     
    #2
  3. 04.09.08
    Neala
    Offline

    Neala

    AW: Brötchen

    hi :)

    also ich friere die Krustis ein und backe sie wieder auf...mit den laugenknoten versuche ich es heut abend auch mal....

    weiss jemand ob man auch dir "rohlinge" einfrieren kann?

    gruss sandra
     
    #3
  4. 04.09.08
    lisalaura63
    Offline

    lisalaura63

    AW: Brötchen

    hallo ,, ich habe letztens weltmeisterbrötchen gemacht die waren echt super lecker ,,,

    Weltmeisterbrötchen

    400 g Weizenmehl 1050
    200 g Roggenmehl
    1 Würfel Hefe
    500 g Wasser
    3 Tl Salz
    150g gemischte Körner (Sesam,Sonnenblumenkerne,Kürbiskerne,Leinsamen)

    3min kneten und in einer Schüssel etwa 1 Stunde gehen lassen.
    Da der Teig ziemlich weich ist habe icheinfach mit einem großen Löffel abgestochen und Häufchen aufs Blech gesetzt.
    Habe 15 Stück rausbekommen...diese dann noch mit Saaten bestreut
    Den Ofen auf 230° vorheizen Brötchen etwa 10min backen dann auf 200° zurückschalten und nochmal 10min backen.

    guten appetit
     
    #4
  5. 04.09.08
    lisalaura63
    Offline

    lisalaura63

    AW: Brötchen

    habe noch was in meiner sammlung gefunden

    Schweizer Bürli:

    400 g Weizenmehl Type 550 bzw. Dinkelmehl Type 630
    100 g Roggenmehl
    15 g Frischhefe
    2 TL Salz

    Die Zutaten in den Thermomix geben und kurz auf Stufe 4 vermengen. Danach 340g Wasser hinzugeben und auf Knetstufe 2 1/2 Min. durcharbeiten.
    Den Teig im Anschluss in eine T.Schüssel und über Nacht in den Kühlschrank stellen. Am nächsten Morgen ca. 20 Min sehr kross ausbacken... alles was der Backofen so hergibt. Man sticht vom Teig einfach mit einem bemehlten Löffel Häufchen ab und setzt es auf Backpapier. Die müssen nicht schön aussehen!! Es ergibt ca. 10 bis 12 Stück.
    Dies ist das "Originalrezept".

    Ich mache sie immer folgendermassen:
    100 g Dinkel 1 Min/turbo mahlen
    400 g Weizenmehl Typ 405
    1/3 frische Hefe
    2 TL Salz
    340 g Wasser
    das alles zusammen 2 Min auf Teigstufe verkneten, danach in eine Tupperschüssel und über Nacht in den Kühlschrank.
    Morgens drehe ich den Ofen so hoch wie möglich (bei mir 250 Grad) und forme in der Zwischenzeit die Brötchen. Ich wiege immer 50 Gramm für ein Brötchen ab (damit es mit den 2 P pro Stück paßt), lege sie auf ein Backblech (mit Backpapier ausgelegt). Ergeben 16-17 Stück.
    Nach ca. 10-15 Minuten drehe ich den Ofen auf 200-220 Grad runter und lasse sie zu Ende backen. Nach insgesamt ca. 30 Minuten sind sie soweit fertig. Ich schneide immer eins auf, um zu schauen, wie sie von innen aussehen.

    Einfach mal ausprobieren und laßt sie euch schmecken:)
    LG
    en die kann man einen tag vorher ansetzen,,
     
    #5
  6. 04.09.08
    lisalaura63
    Offline

    lisalaura63

    AW: Brötchen

    hallo nochmal,, grins ,,ich bekomme morgen besuch von meiner freundin hat jemand ein leckeres rezept für mich ,, irgendwie habe ich kein plan ,ich möchte mal irgendwas anderes machen ,,
     
    #6
  7. 04.09.08
    Holla_die_Waldfee
    Offline

    Holla_die_Waldfee Nudeldicke Dirn

    AW: Brötchen

    Hallo lisalaura - Martina,

    ich mache sehr gerne dieses Rezept: Fladenbrot.
    Den Teig bereite ich allerdings nur mit 1/2 Würfel Hefe zu (wenn der Teig über Nacht im Kühlschrank geht, nehme ich nur 1/4 Würfel Hefe).
    Und Backmalz kommt bei mir auch immer noch rein.
    Aus dem Teig forme ich dann Brötchen oder Baguette, in dem ich den Teig flachdrücke, aufrolle und dann leicht anforme.

    Als Baguette schmeckt er auch lecker, wenn du auf den plattgedrückten Teig vorm Aufrollen Pesto streichtst. Egal ob selbstgemacht oder gekauft. :)
     
    #7
  8. 11.09.08
    Berta
    Offline

    Berta Inaktiv

    AW: Brötchen

    Hallo Tanja,

    es gibt Bürli, Baguette-Brötchen u Ciabattabrötchen. Welche Rezepte willst du haben? Dann schreibe ich sie dir auf. Alle 3 Sorten werden von meiner Familie sehr gelobt.
    grüße
    BERTA
     
    #8
  9. 11.09.08
    maeselchen
    Offline

    maeselchen

    AW: Brötchen

    @Holla_die_Waldfee

    wieviel Backschmalz nimmst du denn für das Rezept?

    Silke
     
    #9

Diese Seite empfehlen