Brötchenteig am Vorabend herstellen?

Dieses Thema im Forum "Backen: Fragen und Hilfe" wurde erstellt von bolline, 23.07.06.

  1. bolline
    Offline

    bolline

    Dabei seit:
    12.07.06
    Ort:
    Bayern
    Könnte ich Brötchenteig am Vorabend herstellen und dann in die Gefriertruhe packen? Morgens dann rausholen und ab in den Backofen?

    Hat das schon mal jemand probiert?
    Wird das was?
  2. makiosparadies
    Offline

    makiosparadies genussvolle

    Dabei seit:
    16.04.05
    Medien:
    1
    Ort:
    Rems-Murr-Kreis
  3. sum-brum
    Offline

    sum-brum

    AW: Brötchenteig am Vorabend herstellen?

    Hallo,

    ich stelle den Brötchenteig immer vorher her und friere ihn dann ein. Meistens verbrauche ich 2 Hefeklötzchen um Brötchenteig herzustellen. (entweder erhalte ich 2 x Teig für süße Brötchen oder 4 x Teig für Schweizer Bürli oder Laugenbrezeln) Dann pack ich den Teig in Gefriebeutel, schreibe das Herstelldatum darauf und friere ihn ein. Freitagsabends hole ich dann den Teig heraus, entferne den Gefrierbeutel und lass ihn über Nacht in einer Tupperschüssel auftauen und wenn ich dann samstags morgens aufstehe, ist der Teig schon gegangen und ich kann die Brötchen sofort backen.

    Probier es doch einfach mal aus.
  4. schnecke33w
    Offline

    schnecke33w

    Dabei seit:
    13.11.05
    Medien:
    26
    Ort:
    Allgäu
    AW: Brötchenteig am Vorabend herstellen?

    Hallo

    Am Vorabend hergestellter Brötchenteig schmeckt sogar sehr viel besser als sofort verbackener Teig, weil ganz andere Gährstoffe gebildet werden können. Außerdem braucht man dazu viel weniger Hefe.

    Wichtig ist nur, dass man zum kneten des Teiges nur kalte Lebensmittel verwendet, d.h. niemals lauwarmes Wasser verwenden, sondern immer kaltes Wasser.
    Dann ab damit in den Kühlschrank und am nächsten Tag nur noch backen. Das funktioniert eigentlich mit allen Teigen.

    Ergo: Man nehme einen Teig nach Wahl, verwendet max. 1/2 Würfel Hefe auf 500g Mehl und NUR kaltes Wasser zum verkneten.

    Gutes Gelingen!
  5. Lavender
    Offline

    Lavender

    Dabei seit:
    20.01.05
    AW: Brötchenteig am Vorabend herstellen?

    Hi,

    und wie das was wird =D ! Allerdings stelle ich den Teig grundsätzlich in den Kühl- und nicht in den Gefrierschrank. Probier's ruhig mal aus. Und wo wir schon mal dabei sind, probier' doch auch mal den Pizzateig hier aus dem Forum aus, den kann man nach tagelang im Kühlschrank aufbewahren. Super Sache, schmeckt uns besser als beim Italiener :p !

    Viel Spaß beim Ausprobieren, berichte doch mal von deinen Ergebnissen...

    LG,
    Nicole
  6. Masch20
    Offline

    Masch20

    Dabei seit:
    05.06.06
    Ort:
    Nienburg
    AW: Brötchenteig am Vorabend herstellen?

    Hallo!
    Das heißt, ich mache ihn einen Abend und kann ihn den kommenden Mittag backen, solange muß er nur im Kühlschrank stehen?
    Das wäre ja eine tolle Möglichekeit ein Geburtstagsessen in der Firma zu machen...
    Danke!
  7. Lavender
    Offline

    Lavender

    Dabei seit:
    20.01.05
    AW: Brötchenteig am Vorabend herstellen?

    Hallo Masch,

    ja, genau so ist das. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass diese Teige wesentlich besse aufgehen, und man hat zudem nicht einen solchen "Stress" gerade wenn es um Vorbereitungen für Feste (welcher Art auch immer) geht. Meinem Teig schadet es auch nicht, wenn er dann noch einen Tag länger im Kühlschrank steht.Seitdem ich meine Brötchen oder Pizza so backe, habe ich grundsätzlich ein 100%-Backergebnis. Du kannst aus dem Pizzateig ja z. B. auch Pizzabrötchen backen, oder Panini und die dann kalt servieren. Die Phantasie ist einfach grenzenlos... und die Möglichkeiten mit dem TM eigentlich auch.

    Wichtig ist eben einfach, dass du den Teig kühl lagerst: Entweder im Kühlschrank oder im Keller.


    Viel Spaß beim "Versuch" und liebe Grüße,
    Nicole
  8. tinti
    Offline

    tinti

    Dabei seit:
    25.05.06
    Medien:
    10
    Ort:
    Rhein-Land-Pfalz
    AW: Brötchenteig am Vorabend herstellen?

    Hallo,

    schau doch mal nach dem Rezept "Super- Brötchen";)

    das ist unser Lieblingsrezept, wird auch am Tag vorher zubereitet.
    Am nächsten Tag abbacken, wenn es zu viele Brötchen sind, nehme ich einige nach 20min schon raus(kommen ins Gefrierfach). Die Restlichen backen dann noch ca. 10 min.
    mmmmmmmmmmmlecker, da brauchen wir keinen Bäcker:rolleyes:
: hefeteig, thermomix, tm31

Diese Seite empfehlen