Brokkoli-Ziegenkäse-Nudeln (Ein-Topf-Gericht)

Dieses Thema im Forum "Hauptgerichte: vegetarisch/vegan" wurde erstellt von Jerry, 08.09.05.

  1. 08.09.05
    Jerry
    Offline

    Jerry

    Hallo Ihr Lieben,
    gestern getestet:
    ca. 600 ml Flüssigkeit (halb Milch, halb Wasser) im TM zum Kochen bringen (100 Grad/ 5-6min). 300 g Nudeln (Rigatoni o.ä.) einfüllen, Linkslauf, je nach Kochdauer der Nudeln (meine waren 11 min.) ca. 5 min kochen lassen. Ich habe mit Kräutersalz und Pfeffer ein bißchen gewürzt.
    Dann die Röschen eines kleinen Brokkolikopfes und ca. 60 g Ziegenkäse (ich hatte diese Rolle von der Metro mit Ziegenfrischkäse in der Mitte) dazu.
    5 min. fertig kochen lassen.
    Lekka - und macht supersatt ;) (ca. 3 Portionen)
    LG
    Jerry
     
    #1
  2. 09.09.05
    Sarania
    Offline

    Sarania

    Hallo Jerry,

    klingt das guuuut. Solche Rezepte bestärken mich in meinem Entschluss, weiter auf Jacques zu sparen und James (mit dem ich eigentlich auch zufrieden bin) zu ersetzen.

    Für die Zukunft habe ich mir das Rezept jedenfalls notiert. Vielen Dank!!

    Liebe Grüße

    Sarania :finga: :finga: :finga:
     
    #2
  3. 09.09.05
    Tobby
    Offline

    Tobby

    Hallo Jerry!

    Das hört sich ja auch lecker an!!!!
    Ich liebe es ebenfalls, Nudeln gleich in der Soße zu kochen. Mache ich fast nur noch und experimentiere dauernd. Heute werden es wohl Nudeln mit Zucchini in Tomatensoße werden (mit frischen Tomaten und Zwiebeln).

    Liebe Grüße von
    Tobby
     
    #3
  4. 09.09.05
    Benedicta
    Offline

    Benedicta

    Hi Jerry,

    das klingt lecker - wird der Brokkoli denn durch in den 5 Minuten oder wird der vorgekocht?

    Grüße,
    Benedicta
     
    #4
  5. 09.09.05
    Jerry
    Offline

    Jerry

    Huhu,
    ja, war mein erster richtiger auf Anhieb gelungener Test mit Ein-Topf außer den hier im Forum genannten Rezepten und schmeckte echt gut =D

    @Benedicta: ja, der Brokkoli wurde gut durch in den 5 min.; größtenteils trennen sich dabei bereits die "oberen Röschenbestandteile" vom Strunk (ich hatte es schonmal mit den Schinkennudeln von ich glaube Clara probiert, da war das auch schon so), so daß es auch eine grüne Sauce gibt. Und auch der Rest war gut durch. Ich hatte allerdings frischen Brokkoli; ggf müßte man tiefgefrorenen vielleicht ein bißchen früher dazutun.

    @Tobby: ich mache es auch gerne, aber häufig nur mit Tomatensauce -habe nämlich auch schon (vermutlich aber auch durch zuviel Nudeln) einen schönen Klumpen Nudeln produziert :oops:

    LG
    Jerry
     
    #5

Diese Seite empfehlen