Brot "auf die Schnelle" oder lieber mit Vorteig?

Dieses Thema im Forum "Backen: Fragen und Hilfe" wurde erstellt von uschimama, 14.05.07.

  1. 14.05.07
    uschimama
    Offline

    uschimama

    Hallo an alle erfahrenen Brotbackexpertinnen!

    Mich würde heute interessieren: Wie macht ihr Euer Brot?
    Mit dem TM kann man es ja wirklich ganz flott machen, ohne viel Gehzeiten einzuhalten usw.
    Oder macht ihr es trotzdem lieber schön langsam, mit Vorteig, eine Stunde gehen lassen, rühren, eine Stunde gehen lassen, ...

    Bei längeren Gehzeiten kann man sich, glaube ich, mehr Hefe sparen. Bei der schnellen Variante schmeckt mir das Brot immer zu hefig, da man ja gleich einen ganzen Würfel braucht.

    Macht ihr Euer Brot immer mit Hefe oder eher mit Sauerteig?

    Wir haben uns einen Brotbackstein gekauft und möchten jetzt vermehrt Brot backen.


    Für Tips bin ich sehr dankbar!

    Liebe Grüße
    Uschi
     
    #1
  2. 14.05.07
    juditmaria
    Offline

    juditmaria Juditmaria

    AW: Brot "auf die Schnelle" oder lieber mit Vorteig?

    Liebe Uschi,

    ich habe mir vor einiger Zeit auch einen Brotbackstein zugelegt und seitdem viel herumexperimentiert. Freigeschobenes, auf dem Backstein gebackenes Brot bekommt ein sehr schöne Kruste. Allerdings besteht auch immer die Gefahr, dass das Brot zu sehr in die Breite läuft, wenn die Konsistenz nicht ganz stimmt. Ich backe nun in den allermeisten Fällen mit wenig Hefe (1/4 Würfel oder weniger) und gleichzeitig Sauerteig (Weizen- und Roggen) und bin inzwischen sehr zufrieden. Das Brot schmeckt immer ein wenig anders, je nach Mehlsorten. Einen ganzen Würfel Hefe würde ich nur nehmen, wenn ich mindesten 1kg Mehl oder mehr verbacken würde.

    Zu den Gehzeiten: ich lasse meistens sehr lange gehen. Oftmals sogar über nacht, jedoch immer ein paar Stunden. Den Tipp habe ich von Elli bekommen;) (TEBASILE). Und es funktioniert. Einen Vorteig mache ich allerdings nicht. Ich lasse aber 2x gehen.

    Viel Erfolg beim Brotbacken,

    Jutta
     
    #2
  3. 14.05.07
    Lumpine
    Offline

    Lumpine

    AW: Brot "auf die Schnelle" oder lieber mit Vorteig?

    Hallo Uschi,
    also ich versuche auch immer so rechtzeitig den Teig vorzubereiten, daß er mindestens eine Stunde gehen kann. Mit einem ganzen Würfel Hefe schmeckt mir das Brot/die Brötchen auch zu "hefig", außerdem finde ich, daß die Konsistenz des Teiges besser wird, wenn er Zeit zum Gehen hatte.
    Aber im Notfall bei Riesenhunger der family und wenig Zeit nehme ich auch schon mal einen 3/4 Würfel Hefe!
    Liebe Grüße und fröhliches Backen (muß jetzt auch noch einen Teig für heute abend ansetzen;))
    Lumpine
     
    #3
  4. 14.05.07
    vivian
    Offline

    vivian Scorpio-Lady

    AW: Brot "auf die Schnelle" oder lieber mit Vorteig?

    Ich lasse einmal richtig lange gehen, 2-3 Stunden. Das zweitemal Gehen schenke ich mir, dafür gebe ich dann den Teig in den kalten Ofen. Das klappt hervorragend. Ach ja, ich nehme immer etwas weniger Hefe als angegeben, weil wir diesen intensiven Hefegeschmack nicht so sehr mögen.
     
    #4
  5. 14.05.07
    MilchKnilch
    Offline

    MilchKnilch

    AW: Brot "auf die Schnelle" oder lieber mit Vorteig?

    Hallo ihr Brotbäckerinnen !

    Verstehe ich euch richtig ? Ihr nehmt bei einem Rezept mit 1 Würfel Hefe nur die Hälfte und euer Brot wird trotzdem lecker ?
    Ich habe schon einige Rezepte ausprobiert, aber der Hefegeschmack war nie so der Hit.
    Das ich die Hefe teilen könnte, hab ich gar nicht gewusst.
    Geht das bei jedem Rezept ?
    Danke schon mal für eure Tipps ... :p
     
    #5
  6. 14.05.07
    vivian
    Offline

    vivian Scorpio-Lady

    AW: Brot "auf die Schnelle" oder lieber mit Vorteig?

    Ich weiß nicht, ob das bei allen Rezepten klappt, kann ich nicht sagen. Ich gebe meist eine Prise Zucker extra in den Teig, das pusht die vorhandene Hefe. Zusammen mit der verlängerten Gehzeit ging der Teig bis jetzt immer richtig gut auf. Probier es doch einfach mal aus.
     
    #6
  7. 14.05.07
    Mo
    Offline

    Mo

    AW: Brot "auf die Schnelle" oder lieber mit Vorteig?

    Hi,
    ich benutze nur 10 g Hefe insgesamt, habe ich von den Franzosen:
    150 g Mehl und 150 g Wasser mit 5 g Hefe verrühren, dann stehen lassen bis es blubbert. Wenn ich es abends ansetze, nehme ich kaltes Wasser, wenn es schneller gehen soll, erwärme ich das kalte Wasser auf 37 Grad, dann blubbert es schon nach 1/2 Std.
    Dann gebe ich die restlichen Zutaten plus 5 g Hefe dazu, kneten lassen und stehen lassen, bis der Teig deutlich an Volumen zugenommen hat. Das dauert je nach Raumtemperatur 1-2 Stunden. Im Ofen bei eingeschaltetem Licht (ohne Temperatur) geht es am schnellsten.

    Dann formen und nochmals gehen lassen, Ofen mit Stein auf 250 Grad vorheizen, nach 10 Min. backen auf 180 Grad zurückstellen und fertig backen.
    Klappt eigentlich immer:)
    LG
    Mo
     
    #7
  8. 14.05.07
    spaghettine
    Offline

    spaghettine Moderator

    AW: Brot "auf die Schnelle" oder lieber mit Vorteig?

    Hallo,

    für das tägliche Brot nehme ich immer Sauerteig.
    Die Sonntagsbrötchen oder Partybrote backe ich auch mit der Hälfte der Hefe und langer Gehzeit.
    Sie schmecken einfach besser.
     
    #8
  9. 14.05.07
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    AW: Brot "auf die Schnelle" oder lieber mit Vorteig?

    Hallo,

    ich backe Brot fast ausschließlich mit Sauerteig ohne Hefezusatz.
    Zusätzlich stelle ich die Teiglinge samt Gärkörbchen oft für mehrere Stunden oder sogar noch besser über Nacht in den Kühlschrank. Eine Stunde vor dem Backen nehme ich sie dan aus dem Kühlschrank und gebe sie dann entweder auf den vorgeheizten Backstein im Backofen oder gebe sie für ein mehrstufiges Programm in den Kombidampfgarer.

    Hefeteige für Brötchen, Pizza oder Fladenbrote bereite ich nach der gleichen Methode zu wie Mo, weil so das meiste Aroma erreicht wird und kein dominanter Hefegeschmack entsteht.

    Einzig süße Hefeteige bereite ich mit einem halben Würfel Hefe auf 500-750g Mehl zu, weil wir da den Hefegeschmack mögen.

    So Blitzbrote wie das sogenannte "3-Minuten-Brot" finde ich persönlich absolut ungenießbar.

    Viele Grüße
    Floh
     
    #9
  10. 15.05.07
    friedchen
    Offline

    friedchen

    AW: Brot "auf die Schnelle" oder lieber mit Vorteig?

    Hallo,


    ich mag auch am liebsten Sauerteigbrot . Die " schnellen " Brote schmecken uns einfach nicht .

    LG Friedchen
     
    #10
  11. 15.05.07
    vivian
    Offline

    vivian Scorpio-Lady

    AW: Brot "auf die Schnelle" oder lieber mit Vorteig?

    Hallo zusammen!

    Ich hab noch nie Sauerteigbrot selber gebacken. Woher bekommt man denn den Sauerteig?
    Wünsche Euch allen einen schönen Tag.
    Bitte drückt mir die Daumen, daß mein TM heute ankommt!!
     
    #11
  12. 15.05.07
    spaghettine
    Offline

    spaghettine Moderator

    AW: Brot "auf die Schnelle" oder lieber mit Vorteig?

    Hallo Vivian,

    dann drücke ich dir ganz fest die Daumen.
    Oder ist er schon da?

    Sauerteig muss man selbst herstellen. Gib mal Sauerteig in der Suche ein, dort findest du viele Infos.
     
    #12
  13. 15.05.07
    Abraxas
    Offline

    Abraxas

    AW: Brot "auf die Schnelle" oder lieber mit Vorteig?

    Hallöchen,:cool::wave::wav:
    wenn es schnell gehen soll verwende ich einen ganzen Würfel, aber lieber backe ich mit weniger Hefe. Habe mir gerade Reinlecithin gekauft, hatte ich hier gelesen. Habs noch nicht ausprobiert.
    LG Abraxas
     
    #13
  14. 15.05.07
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    AW: Brot "auf die Schnelle" oder lieber mit Vorteig?

    Hallo Ihr Lieben,

    ich backe meistens das Lieblingsbrot meiner Familie: 24 Stundenbrot im Bräter (no knead bread) - wirklich klasse! Da kommt ja nur ein Hauch Hefe rein. Wenn ich dieses Brot micht backe, dann benutze ich meinen Brotbackstein. Dafür bereite ich einen Teig mit höchsten 10 g Hefe zu und lasse ihn über Nacht gehen!
    Wenn ich vergessen habe neuen Teig anzusetzen, dann mache ich hin und wieder Brötchen auf die Schnelle mit 1x Hefe auf 500g Mehl. Und mit Kefir, wegen des Geschacks!

    Liebe Grüße aus dem Rheinland
     
    #14
  15. 16.05.07
    vivian
    Offline

    vivian Scorpio-Lady

    AW: Brot "auf die Schnelle" oder lieber mit Vorteig?

    Jaaaa, er ist gestern schon angekommen. Hat nichtmal 24 Std. mit dhl gedauert. Echt toll. Da ich aber gestern noch den ganzen Tag arbeiten mußte, konnte ich gestern abend nicht mehr viel ausprobieren. Nur einmal Salzkartoffeln im Gareinsatz gekocht, oben drüber ein paar Zucchini gedämpft (Fleisch hatte ich noch vom Vortag übrig). Und ganz viel Bedienungsanleitung und Rezepte gelesen. Aber ich hab ab morgen Mittag 3 Tage lang Zeit (mein Schatz fährt übers lange WE mit einem Freund zum Angeln), um alles zu testen und auszuprobieren. Ich freu mich schon drauf.
    wg. dem Sauerteig werde ich mal suchen gehen.... und nochmehr lesen.
     
    #15

Diese Seite empfehlen