Frage - Brot aussen kross, innen BATZIG?!?!?!??!?!??!

Dieses Thema im Forum "Backen: Fragen und Hilfe" wurde erstellt von orientbayerin, 29.11.08.

  1. 29.11.08
    orientbayerin
    Offline

    orientbayerin

    :confused::confused::confused:

    Bei mir ist Brotbacken Glückssache.

    Manchmal wird's was , manchmal hab ich ne tolle Kruste und innen Brei oder feuchtes Brot"gewebe", das zwar schön porig ist (also gegangen), aber halt noch feucht.

    Was mach ich falsch?
    Aktuell hab ich dieses Problem heute beim BLITZBROT (hier aus'm Forum).
    Hab alles genau nach Anweisung gemacht, der Teig war ziemlich flüssig, hätte also nie und nimmer einen Laib daraus formen können um ihn auf ein Blech zu geben.
    Ich hab ihn in eine bemehlte Tupp..r-Silikon-Kastenform gegeben, kalter Ofen, 200 Grad, 60 min.
    Danach aus der Form gekippt, Ofen aus, und Brot noch ne halbe Stunde im Ofen liegen lassen.
    Vorhin angeschnitten........aussen kross, innen feucht, aber immer hin nicht zusammengefallen.

    Was macht man da?
    Liegt das am Silikon? Braucht die Form länger zum heiss werden als ne Metallkastenform?
    Auf nem Stein (den ich eh noch nicht hab) könnt ich diesen Teig gar nicht backen.
    Die Klopfprobe hat mir gesagt, dass es innen noch leicht feucht ist, denn es klang nicht perfekt "hohl" und schwer war's Brot auch noch, fand ich.

    Wem gehts da wie mir?
    Was kann ich da machen?
     
    #1
  2. 29.11.08
    Nahlin
    Offline

    Nahlin

    Hallo,

    ich hatte in letzter Zeit auch dieses Problem. Da laß ich hier im Forum, dass das durch das Backmalz kommen kann. Und tatsächlich war mein selbsthergestelltes Backmalz vor kurzem leer geworden und ich bin auf gekauftes umgestiegen. Die letzten zwei Brote ohne Backmalz waren innen dann wieder schön fest.

    Allerdings habe ich schon immer beim Brotbacken, je nach Rezept mal mehr oder weniger, aber eigentlich immer, ein anderes Problem.
    Und zwar scheint die Kruste nicht mit dem Inneren verbunden zu sein und löst sich entweder oben oder seitlich von der Scheibe ab. Wollte die Tage mal eine Frage mit Fotos einstellen, weil mich das schon sehr stört.
     
    #2
  3. 29.11.08
    orientbayerin
    Offline

    orientbayerin

    Ah, ich bin also nicht allein ;)

    Also, am Backmalz liegts bei mir sicher nicht, ich verwende bislang KEINES. Hab heut erst gelesen, dass es sowas gibt.

    Hmmmmmm, ich will auch sooooooo schöne Brote haben wie die vielen anderen Hexen hier *heul*
     
    #3
  4. 29.11.08
    uschimama
    Offline

    uschimama

    Hallo!
    Bist Du schon wieder fleißig? :rolleyes:
    Ich hab anfangs auch eine Silikon-Form benutzt, da hat das Brot irgendwie immer wie Kuchen oder so geschmeckt, also nicht besonders berauschend. :-(
    Ich könnte mir also gut vorstellen, daß es daran liegt.
     
    #4
  5. 29.11.08
    orientbayerin
    Offline

    orientbayerin

    Hi Uschi,
    jaaaaaaaaa, ich bin fleissig.
    Heut war TM-Großkampftag *lach*

    - Elisen-Lebkuchen
    - Erdnuss-Plätzerl
    - Blitzbrot
    - Rindergulasch mit Kartoffelwürfel (Varoma) und Rosenkohl (Varoma), sauguad.

    Uschi, ich glaub ich brauch nen Brotstein *lach*
    Magst nicht mal ne PC-Vorführung bei mir machen?
     
    #5
  6. 29.11.08
    uschimama
    Offline

    uschimama

    Wow! Super! Ich bin stolz auf Dich! =D
    Wegen Brotbacksteinen müssma halt mal reden! :rolleyes:
     
    #6
  7. 29.11.08
    orientbayerin
    Offline

    orientbayerin

    ;)
    danke für das Kompliment :)

    Und steinmäßig da :kermit: wir noch, jawoll
     
    #7
  8. 29.11.08
    latina
    Offline

    latina

    Hallo orientbayerin, :p

    wenn die Klopfprobe nicht richtig hohl klingt, nehme ich das Brot aus der Form und lasse es ohne Form nur auf dem Rost bzw. falls vorhanden auf dem Backstein weiterbacken bis Klopfprobe und Gewicht stimmen.

    Eine relativ sichere Methode zu prüfen, ob ein Brot durchgebacken ist, ist neben der Klopfprobe das Wiegen des Brotes. Es sollte nach dem Backen 12% weniger wiegen als davor der reine Brotteig gewogen hat.
    Wiegt mein Brotteig z.B. mit Form vor dem Backen 1450 g, ziehe ich das Gewicht der Form ab. Meine wiegt 200 g. So habe ich 1250 g reinen Brotteig. 12% davon sind 150 g. Diese ziehe ich von den 1450 g ab und erhalte so ein Gewicht von 1300 g, das mein Brot nach dem Backen noch in der Form haben sollte. Mit dieser Prüfmethode war bisher noch jedes Brot bei mir innen gerade richtig gebacken.
     
    #8
  9. 30.11.08
    orientbayerin
    Offline

    orientbayerin

    Hallo Doro,
    hey, guter tipp :)
    Danke, das nächste Mal werd ich auch wiegen.

    Und vielleicht sollte ich das Brot oben nach 7-8 min einmal ein wenig einschneiden, dann würde die obere Kruste beim "Gehen" im Ofen etwas aufbrechen und die Hitze könnte vielleicht besser ins Innere des Brotes dringen.

    Ich probier's mal

    Geschmacklich ist das Blitzbrot ja der Hammer!!! Ich hab gerösteten Sesam reingetan, "da legst di nieder und stehst nimmer auf":p
     
    #9
  10. 30.11.08
    Truse
    Offline

    Truse

    Hallo zusammen,
    mir fällt bei diesem Thema gleich als erstes mein Sch....backofen ein, der nie die Temperatur hält (außer wir bestellen den Techniker, der dann nix feststellt und 70 Euronen kassiert...:mad:).
    Ich habe mir ein Backofenthermometer gekauft und bin so meinem Ofen auf die Schliche gekommen. Jetzt muß ich zwar immer kontrollieren, was die Mistkiste macht, aber wenigstens sind meine Brote innen wieder durch!
     
    #10
  11. 01.12.08
    Sacklzement
    Offline

    Sacklzement *

    Hallo,
    sehr nasse Teige haben oft die Eigenart das Sie mal gut und mal "gletschig" innen sind. Ich halte mich mittlerweile daran nicht mehr als max. 350ml Flüssigkeit auf 500 g Mehl zu geben- egal was im Rezept steht.
     
    #11
  12. 01.12.08
    Thermonixe***
    Offline

    Thermonixe***

    Hallo zusammen,

    habe auch schon oft Brot gebacken. Meistens wird es gut, aber heute hatte ich auch den Fall, dass es innen nass war. Der Teig war auch schon so flüssig, obwohl ich mich genau nach den Angaben gerichtet habe. Na ja, was solls. Ích gebe nicht auf und probiere es weiter. Bis ich irgendwann mal das "perfekte" Brot finde.
     
    #12

Diese Seite empfehlen