Brot backen mit oder ohne Deckel

Dieses Thema im Forum "Backen: Fragen und Hilfe" wurde erstellt von Jutherm, 29.08.14.

  1. 29.08.14
    Jutherm
    Offline

    Jutherm

    Hallo zusammen,

    mein Schwager hat letztens ein so tolles Brot gebacken und das möchte ich gerne nachbacken. Ich habe mir gerade die Brotbackform La Forme Plus von Kaiser (30cm), jetzt sehe ich aber, dass im Rezept angegeben ist, dass man einen Deckel drauf setzen soll. Meine Form hat aber keinen Deckel.

    Kann ich es auch ohne Deckel versuchen? Es handelt sich übrigens um ein Brot mit Sauerteig.

    Vielen Dank für jede Hilfe. Es wird mein erstes Brot sein, was ich selber backe und ich habe leider noch überhaupt keine Ahnung.
     
    #1
  2. 29.08.14
    Lalelu
    Offline

    Lalelu Sponsor

    Hallo Jutherm,

    ich backe nie ein Brot mit Deckel außer ich brauche eine spezielle Größe als Partybrot oder Toastbrot. Wenn es doch unbedingt sein soll (was für ein Brot willst Du denn backen?) könntest Du die Form fest mit Alufolie "deckeln".
     
    #2
  3. 29.08.14
    Jutherm
    Offline

    Jutherm

    Hallo Lalelu, Danke für Deine Antwort. Es handelt sich um ein rustikales Mischbrot basierend auf der Methode von Karl-Heinz Seidel. Zutaten sind u.a. 200gr Roggenmehl 200 gr Weizenmehl 100er Dinkelvollkornmehl und eben 75 gr Natursauerteig. Ich weiss jetzt wirklich nicht, ob ich es einfach versuchen soll oder die Form wieder zurück geben soll. Sie war wirklich teuer und wenn es dann nicht funktioniert, ärgere ich mich schon ein bisschen. In was für Formen backst Du denn Deine Brote? Ich weiss auch gar nicht, ob ich die richtige Grösse gekauft habe, es gab nämlich 2 Kastenformen, eine mit 30 und eine mit 35cm ... Hach, alles kompliziert.
     
    #3
  4. 29.08.14
    Saint-Louis
    Offline

    Saint-Louis ewiger Koch-Autodidakt

    Hallo, Jutherm!

    Habe gerade mal versucht, etwas über diese Backmethode herauszubekommen, leider erfolglos.

    Für ganz große Brote nutze ich von Kaiser die 35cm LaForme-Backform oder sonst die ovale Form für 750 g Brote. Mit Deckel backe ich nur das Bräter-Brot - egal ob im Gusseisen-Bräter oder auch im TW-Ultra. Mit Deckel kenn ich aus Metall eigentlich nur die reine Toastbrotform.

    Wie Lalelu schon vorgeschlagen hat, würde ich dann bei Deiner auszuprobierenden Methode die Form halt mit Alufolie abdecken.
     
    #4
  5. 29.08.14
    Jutherm
    Offline

    Jutherm

    Ja es ist echt total doof, im Rezept (es ist aus einer Zeitung) steht weder in was für eine Form, also welches Material, das Brot gehört, noch wie gross die Form sein soll. Mein Schwager backt das Brot im Römertopf, aber auch nur, weil er keine andere Form hat. Er muss den Topf allerdings mit Backpapier auskleiden.
    Mit der LaForme-Backform muss ich das nicht, oder? Und kann ich den Teig in der La-Forme-Backform gehen lassen? Wie gesagt, es kommt Natursauerteig dazu.

    Viele lieben Dank für jede Hilfe.
     
    #5
  6. 29.08.14
    Luna1960
    Offline

    Luna1960 Sponsor

    #6
  7. 29.08.14
    uschihexe
    Offline

    uschihexe Die mit dem TM kocht

    Hallo,
    es sind nicht alle Brotformen Sauerteig geeignet. Meine Brote backe ich immer ohne Form. Aber Du kannst auch in einem Bräter backen.
     
    #7
  8. 29.08.14
    Lalelu
    Offline

    Lalelu Sponsor

    Hallo Jutherm,

    jetzt verstehe ich erst was Du mit Deckel meinst. Ich dachte Du meinst so etwas: http://www.amazon.de/dp/B00D850YAA/?tag=wunderkessel-21

    Ich backe ganz viel im Bräter. Da heizt man einen Bräter mit Deckel vor und gibt den Teig dann direkt in den Bräter. Das Brot wird immer klasse.

    Du kannst Deinen Teig auch einfach in Backpapier wie einen Bonbon einpacken, so wie hier:

    http://www.wunderkessel.de/t/zwirbelbrot.703/

    Hier kannst Du im Beitrag Nr. 11 das Zwirbeln sehen:

    http://www.wunderkessel.de/t/einfaches-roggen-weizen-brot.4911/
     
    #8
  9. 04.09.14
    Yanira
    Offline

    Yanira

    Hey,

    ob du jetzt einen Deckel verwendest oder nicht, ist letztlich Geschmackssache. Wenn du einen Deckel benutzt, haben die Brote in der Regel eine weichere Kruste. Ich finde das immer ganz schön, wenn ich meine Schwarzbrote backe. Wenn du keinen Deckel verwendest, ist die Kruste eben etwas härter und knuspriger.
    Wenn ich mir beispielsweise Toast selber backe, ist so ein Deckel schon hilfreich, da das Brot dann nicht zu weit aufgehen kann und kleinporig bleibt.
    Dafür bleiben Brote in der Form mit Deckel meist auch etwas feuchter, da die Feuchtigkeit eben während des Backens nicht entweichen kann.
    Du kannst ja einfach mal einen Vergleich wagen, hat eben beides so seine Vor- und Nachteile.
     
    #9
  10. 04.09.14
    Doriline
    Offline

    Doriline Geprüfte Anstaltsleiterin Sponsor

    Hallo,

    das musst du echt ausprobieren.
    Wir hier essen kein anderes Brot mehr als aus dem Zaubermeister - für uns ist das ein Unterschied wie Tag und Nacht! Das Brot hält durch die Feuchtigkeit lange frisch und ist außen trotzdem suuuper knusprig wie ich noch nie ein Brot mit einer anderen Backmethode hinbekommen habe (auch nicht mit Bräter, Auflaufform mit Deckel oder sonstiges)....
    Alternativ könnte man eben auch einen Römertopf nehmen. Wenn man keinen direkten Vergleich hat, ist der Unterschied nicht sooo groß;)

    LG, Tina
     
    #10

Diese Seite empfehlen