Frage - Brot/Brötchen geht nicht auf

Dieses Thema im Forum "Backen: Fragen und Hilfe" wurde erstellt von Boona, 06.09.09.

  1. 06.09.09
    Boona
    Offline

    Boona

    Hallo zusammen,

    ich weiß nicht mehr was ich machen soll. Ich bin einfach total genervt.
    Vielleicht könnt Ihr mir helfen. Ich habe auch schon im Forum gesucht und nicht das richtige für mich gefunden.
    Also: Ich möchte gerne Baguette oder Brötchen backen.
    100 g Dinkelkörner schroten
    100 g Möhre in Stücke 5 Sek./St.8 raspeln
    200 g lauwarmes Wasser
    1 TL Salz
    1 Prise Zucker
    40 g Öl (steht im Raum/Zimmertemperatur)
    1 Würfel Hefe (seit heute morgen aus dem Kühlschrank-also Zimmertemperatur
    Das ganze 2Min./37 Grad/St.1
    400g Weizenmehl 405 - 1,5Min auf Knetstufe und Mixtopf leeren.

    Bevor ich überhaupt mit dem Teig anfange, schalte ich den Backofen auf 200 Grad ein.
    Dann knete ich den Teig schön durch. Wild durcheinander.
    Dann teile ich den Teil. Aus der einen Hälfte forme ich ein Baguette und aus der anderen Hälfte forme ich Brötchen. Ich bestreiche alles zusätzlich ein bischen mit Wasser. Dann ab in den vorgeheizten Backofen 25 Minuten lang.
    Was passiert. Baguette und Brötchen gehen zwar ein bischen auf, aber der Hit ist es wirklich nicht. Die Brötchen beim Bäcker sind lockerer.
    Ich habe alles versucht. Trockenhefe. Wirklich alles. Mein Backofen muss eigentlich auch in Ordnung sein, weil bei meiner Rabattvorführung waren die Brötchen 1a.
    Fällt Euch vielleicht was auf, was ich wirklich falsch mache? Ich bin jetzt froh, dass die Brötchen jetzt einigermaßen besser waren als die anderen. Sind zumindest jetzt etwas lockerer. Aber richtig aufgegangen, sind diese nicht.

    Die Hefe ist übrigens nicht abgelaufen.

    Ich bedanke mich schon jetzt für Eure Tipps.

    LG
    Boona

    :-(:confused: Ich möchte auch so gerne Brötchen und Baguette für meine Familie backen.
     
    #1
  2. 06.09.09
    hausmütterchen
    Offline

    hausmütterchen

    Hallo Boona,

    Du mußt Deine Baguettes und Brötchen ca. 1/2 Stunde gehen lassen, wenn Du sie in den vorgeheizten Ofen gibst. Sie brauchen nicht gehen, wenn der Ofen kalt ist ( dann 200°C Ober-Unterhitze).
     
    #2
  3. 06.09.09
    Sigrid
    Offline

    Sigrid Aida

    Hallo Boona,

    ich bin nicht der erfahrene Bäcker aber warum läßt du den Teig nicht erst einmal nach dem kneten gehen?

    Wenn ich Brot ober Brötchen backe muß ich den Teig immer 1-2 mal gehen lassen.

    Weil ich früher überhaupt nicht mit Hefe umgehen konnte halte ich mich immer an die Originalrezepte und komme wunderbar damit zurecht.

    Gruß Sigrid
     
    #3
  4. 06.09.09
    Boona
    Offline

    Boona

    Hallo Steffi,

    danke für Deinen Tipp.
    Bei meiner Vorführung hat das ohne Vorheizen des Backofens geklappt. Ich denke, wenn ich die Hefe auf 37 Grad erwärme, brauche ich den Teig nicht gehen lassen.

    Oder wie oder was?

    LG
    Boona

    :confused::-( Ich möchte auch so schöne Brötchen backen können
     
    #4
  5. 06.09.09
    Boona
    Offline

    Boona

    Hallo Hausmütterchen,

    ich habe die Brötchen am Wochenende sage und schreibe 5 mal gebacken. Dabei war auch die Variante kalter Ofen. Du wirst es nicht glauben. Es hat nicht geklappt.
    Deshalb bin ich so unglücklich.

    LG
    Boona

    :confused::-( Ich möchte so gerne so schöne Brötchen backen wir ihr.
     
    #5
  6. 06.09.09
    Sigrid
    Offline

    Sigrid Aida

    Hallo Boona,

    was hast du für ein Rezept?

    Laut meinen Unterlagen müssen die ausgeruhten Teiglinge nachdem man sie mit Wasser/Öl bestrichen hat in den vorgeheizten Backofen bei 210 Grad 20-25 Min backen.

    Gruß Sigrid
     
    #6
  7. 06.09.09
    Boona
    Offline

    Boona

    Hallo Sigrid,

    in meinem 1 Beitrag ist das Rezept aufgeführt. Wie geschrieben habe ich alles ausprobiert.

    LG
    Boona

    :confused::-( Ich möchte auch so schöne Brötchen backen.
     
    #7
  8. 06.09.09
    Mone74
    Offline

    Mone74 Mone74

    Hallo Boona!!!

    Wie fühlt sich dein Teig nach dem Kneten an, wenn du mit dem Finger leicht auf die Kugel drückst??? Klebrig, eher fest oder elastisch???

    Ich vermute, daß du vielleicht noch etwas Flüssigkeit zum Teig geben musst. Wenn sich dein Teig eher fest anfühlt, dann probiere das mal aus.
    Die Mehle sind immer etwas unterschiedlich. Die Wassermenge ist immer eine Richtlinie.

    Nochmals zur Vorgehensweise deines Rezeptes.

    100 g Dinkelkörner schroten umfüllen
    100 g Möhre in Stücke 5 Sek./St.8 raspeln, umfüllen

    200 g lauwarmes Wasser (nicht zu heiß!!!! Es reicht auch kaltes bzw. zimmerwarmes Wasser, da du das Ganze ja auf 37°C erwärmst)
    1 TL Salz
    1 Prise Zucker
    1 Würfel Hefe (seit heute morgen aus dem Kühlschrank-also Zimmertemperatur
    Das ganze 2Min./37 Grad/St.1

    Dinkel und Möhre zugeben
    40 g Öl (steht im Raum/Zimmertemperatur)
    400g Weizenmehl 405 - 1,5Min auf Knetstufe und Mixtopf leeren.

    Probiere es mal diesen Änderungen, so würde ich es machen.
    Viel Erfolg dabei.
     
    #8
  9. 06.09.09
    Boona
    Offline

    Boona

    Hallo Mone

    danke für den Tipp. Ich werde morgen neue Hefe kaufen und es gleich ausprobieren.

    Ich werde dan berichten.

    LG
    Boona

    :confused::-( Ich möchte auch so schöne Brötchen backen.
     
    #9
  10. 06.09.09
    Baerine
    Offline

    Baerine

    Guten Abend,ich kann gut verstehen,dass du gerne so leckere ,lockere Brötchen backen möchtes,gut neeeee.Eigentlich hast du alles richtig gemacht,auf meiner letzten Vorführung wurde die Hefe allerdings 2min auf 50Grad erwärmt,ob es daran liegen kann?????Vorher habe ich immer meinen Teig entweder in einer Tupperschüssel gehen lassen oder bei 50Grad im Backofen.Lg baerine=D
     
    #10
  11. 07.09.09
    Rapunzelchen
    Offline

    Rapunzelchen ..laß Dein Haar herunter!

    Hallo!

    Ich kenne das Rezept und da ich auch kenne, daß mir manchmal die Teiglinge nicht aufgehen, (D)ein Problem...
    Aber bei diesen Brötchen, bzw. Baguettes ist mir immer alles gelungen! Habe sie aber auch IMMER nach dem Kneten und Formen 1/2 Stunde gehen lassen und dann mit Joghurt bestrichen.
    Sie sind immer aufgegangen!
     
    #11
  12. 07.09.09
    Sacklzement
    Offline

    Sacklzement *

    Hallo,
    also im Rezept ist sehr wenig Wasser. Erhöhe das mal auf 280 ml.
    Nimm aber mal lieber kaltes Wasser aus der Leitung, Du wärmst das Ganze ja eh auf 37° auf. Wenn das Wasser aus der Leitung zu heiß ist geht Deine Hefe nicht mehr auf. Hefe geht nur bis 50°. Alles was höher ist bringt Deine Hefe um. Wenn Du also einen Ofne hast der sehr schnell aufheizt bringt es Dir auch nichts die Semmeln in den kalten Ofen zu schieben und dann einschalten. Unter umständen hat Deine Hefe dann nur 5 Minuten Zeit um aufzugehen.

    Also probier es mal so aus:
    Teiglinge formen und auf ein Backblech geben, Tuch drüber und 40 Minuten gehen lassen (nicht im Ofen!). Jetzt einschneiden. Dann im vorgeheizten Ofen (180° Umluft oder 200° Ober-Unterhitze) ca. 25 Minuten backen.
    Je länger Deine Teiglinge gehen dürfen umso luftiger werden die Semmeln. Einen Hefeteig nicht gehen zu lassen ist eigentlich ein Wiederspruch in Sich. Wer keine Zeit hat die Semmeln gehen zu lassen muß Backpulver verwenden, schmeckt aber ein bisschen komisch. Backpulver geht nämlich erst bei Hohen Temperaturen auf.

    Ich drück Dir Daumen das es jetzt klappt.
     
    #12
  13. 07.09.09
    Boona
    Offline

    Boona

    Hallo Sacklzement,

    danke für Deinen Tipp. Ich habe die Brötchen gleich heute morgen noch einmal gebacken. Jetzt ohne Erwärumung und mit doppelter Trockenhefe (2Päckchen). Das ganze gleich in den Ofen rein und bei Unter-Oberhitze 200 Grad 30 Minuten.
    Ergebnis: Für die Biotonne.
    Jetzt lasse ich den Teig einfach mal gehen. (Ist egal wohin, aber die Geduld muss ich glaube ich jetzt mitbringen. Nur ich dachte, bei meiner Vorführung ist der Teig auch nicht gegangen. Aber so einfach ist das wohl nicht für mich.)

    Ich dachte, bei doppelter Zugabe der Hefe, muss es einfach gelingen.

    Ich werde im Laufe des Tages berichten, was ich für ein weiteres Ziel erreicht habe.

    LG
    Boona

    :confused::-( Ich möchte auch so schöne Brötchen backen!!!!!!
     
    #13
  14. 07.09.09
    Boona
    Offline

    Boona

    Hallo Rapunzelchen,

    danke für Deinen Tipp.
    Ich werde gleich nach dem Mittagessen die Brötchen noch einmal backen und den Teig einfach gehen lassen.

    Ich werde Dir dann berichten, wie mein Ergbnis ist.

    LG
    Boona

    :confused::-( Ich möchte auch so schöne Brötchen backen!!!
     
    #14
  15. 07.09.09
    uschihexe
    Offline

    uschihexe Die mit dem TM kocht

    Hallo Boona,
    versuch es doch einmal mit "richtiger"Hefe. Wäre ein Versuch.
     
    #15
  16. 07.09.09
    monikat
    Offline

    monikat

    Hi,

    ich lös die Hefe immer erst in der Flüßigkeit auf und wenn du noch etwas Zucker dazu gibst müßte sie wirklich gut gehen.

    LG Moni
     
    #16
  17. 07.09.09
    Zimba
    Offline

    Zimba *

    Hallo Boona,
    1 Würfel Frischhefe entspricht 2 Päckchen Trockenhefe. Das heißt, wenn im Rezept ein ganzer Würfel Hefe angegeben ist und Du nimmst ein Päckchen Trockenhefe, dann ist nur die Hälfte Hefe im Teig.
    Hier oben hast Du dann die "normale" Menge Hefe im Teig gehabt. Vielleicht war das ein Grund??
    Viele Grüße,
     
    #17
  18. 08.09.09
    Boona
    Offline

    Boona

    Hallo alle zusammen,

    ganz lieben herzlichen Dank für die ganzen Tipps von Euch.

    Ich habe gestern noch mehrmals gebacken und habe den Würfel Frischhefe ganz einfach zerkleinert in den Mixtopf gegeben. Dann habe ich von Anfang an den Backofen eingeschaltet und nach Beendigung meiner Backkünste die Brötchen in den Backofen geschoben. Jedoch mit Umluft bei 200 Grad.

    Jetzt seid Ihr mit Sicherheit gespannt auf mein Ergebnis?!

    Es hat geklappt. Die Brötchen sind super lecker und sehen toll aus.

    Also vielen lieben Dank für Eure Hilfe. Wenn ich Eure Unterstützung nicht gehabt hätte, könnte ich jetzt nicht von diesem Ergebnis profitieren.

    LG
    Boona

    =D=D:) Ich kann jetzt auch so schöne Brötchen backen.
     
    #18
  19. 08.09.09
    Zimba
    Offline

    Zimba *

    Hallo Boona,
    toll! Nur nicht aufgeben!! Und wenn Du das nächste Mal ein wenig mutiger wirst, dann gebe den ganzen Würfel Hefe unzerkleinert in den Mixtopf zu den anderen Zutaten, klappt wunderbar!;)
    VG,
     
    #19
  20. 09.09.09
    Rapunzelchen
    Offline

    Rapunzelchen ..laß Dein Haar herunter!

    Hallo Boona!

    Na siehste, klappt doch! :goodman:
    Freut mich für Dich!!!=D=D=D
    Hatte irgendwie überlesen, dass Du Trockenhefe verwendet hast...
    Seit der Jaques bei uns eingezogen ist, nehme ich nur noch Würfelhefe!!! Klappt einfach super!
     
    #20

Diese Seite empfehlen