Brot einfrieren und dann?

Dieses Thema im Forum "Backen: Fragen und Hilfe" wurde erstellt von nelli77, 11.05.05.

  1. 11.05.05
    nelli77
    Offline

    nelli77 Chaosköchin:-)

    Ich wollte euch mal fragen wie Ihr das macht wenn Ihr eingefrorenes Brot auftaut.

    Da ich die einzige bei uns zu Hause bin die gerne Vollkornbrot isst hab ich mir überlegt das ich ja nach dem backen die Hälfte einfrieren könnte.

    Soll ich das Brot lieber in Alufolie oder in einen Gefrierbeutel tun?

    Und zum Auftauen aus dem Beutel/Alufolie raus oder drinlassen?

    Ich hab mal wieder Fragen über Fragen.

    LG Sandra
     
    #1
  2. 11.05.05
    Andrea
    Online

    Andrea Sponsor

    Hallo Claudia,

    nimm keine Alufolie, die ist sehr teuer in der Herstellung und sollte sehr sparsam verwendet werden, wenn überhaupt. Zum eingefrieren sind am besten Gefrierbeutel geeignet. Das Brot kannst du auch in Scheiben eingefrieren, vor allem wenn es nur für dich ist. Dann kannst du immer nur soviele Scheiben auftauen, wie du essen willst. Am besten abgedeckt, damit sie nicht austrocknen. Und dann in den Toaster damit - oder nicht.
     
    #2
  3. 11.05.05
    Reni
    Offline

    Reni

    Hallo Sandra,

    also mit Vollkornbrot habe ich nicht die Erfahrung da ich eher ein Mischbrot backe. Da friere ich die Hälfte immer in einem Gebrierbeutel ein.

    Wenn wir daran denken, nehmen wir das Brot z.B. für abends dann mittags aus dem Gefrierschrank. Öffnen den Gefrierbeutel, aber lassen das Brot dann drin. Falls wir es vergessen haben herauszunehmen, kommt es dann für 2-3 Minuten bei 180 Watt in die Mikro ... Mikro öffnen (damit die Feuchtigkeit entweicht) und dann wieder holen bis man es schneiden kann. Dann, bei Bedarf die Scheiben nochmals in die Mirko.

    Klappt bei uns 1A und wir haben so auch immer Brot zu Hause =D
    Oft backe ich gleich 2 Brote auf einmal, schneide diese dann durch und friere die Hälften dann ein.
     
    #3
  4. 11.05.05
    Christine Ullrich
    Offline

    Christine Ullrich Tina

    Hallo,

    machdem bei uns sehr unterschiedlich Brotmengen gebraucht werden, haben wir uns angewöhnt, das Brot immer sofort aufzuschneiden und dann je nach Bedarf in Scheiben ( meistens sind es 6) in Gefriefbeuteln einzufrieren. Wenn wir früh genug ans Auftauen denken, nehmen wir einen Beutel und legen diesen über Nacht zum Auftauen in den Kühlschrank. :wink: Muß es schnell gehen, dann legen wir die Scheiben in den BrumBrum :violent2: (Mikrowelle) und tauen diese bei 250 Watt ca. 2 1/2 Min. auf. Geht wunderbar und das Brot schmeckt, als wäre es gerade gebacken. Sowohl im Kühlschrank aufgetaut, als auch im BrumBrum. :wave:

    LG Tina :cheers:
     
    #4
  5. 12.05.05
    nelli77
    Offline

    nelli77 Chaosköchin:-)

    Danke für die vielen Tipps.

    Das werde ich gleich mal ausprobieren. Hab heute nämlich Zeit zum backen.

    LG Sandra
     
    #5
  6. 27.05.05
    duzieo
    Offline

    duzieo

    Hallo Sandra,

    ich friere auch meistens das Brot scheibenweise in Gefrierbeutel ein. Da ich meistens vergesse, das Brot rechzeitig herauszuholen :-( , gebe ich die Scheiben einfach gefroren in unseren Toaster!!! Schmeckt auch sehr lecker!!!

    Habe aber mal im Fernsehen gehört, dass man das Brot erst in Küchentücher (Zewa) einwickeln soll und dann erst in den Gefrierbeutel. So wäre gewährleistet, dass evtl. Feuchtigkeit vom Einfrieren nicht ins Brot geht, sondern in das Küchentuch. Da ich das Brot meistens im Toaster "auftaue", habe ich es bisher noch nicht ausprobiert!!!

    LG
    Susanne
     
    #6
  7. 27.05.05
    Engel11
    Offline

    Engel11

    Hallo Sandra,

    ich friere das Brot auch scheibenweise ein in Gefrierbeutel.
    Auftauen lasse ich es dann entweder über Nacht, oder falls ich es vergessen habe, kurz in die Bing (Mikrowelle) wie Tina schon beschrieben hat. Ist dann echt wie frisch.
     
    #7
  8. 29.05.05
    Christine Ullrich
    Offline

    Christine Ullrich Tina

    Hallo Nicole,

    bei uns ist bing der kleine Backofen, weil er sich beim Abschalten immer mit bing meldet. Brumbrum ist Micro - hat mein Sohn damals erfunden. Der Toaster heißt nach wie vor plopp bei uns.

    LG Tina :wink:
     
    #8
  9. 29.05.05
    Maria
    Offline

    Maria fotografierende

    Hallo zusammen,
    ich lass die Brotscheiben beim Auftauen immer im Gefrierbeutel.So trocknen sie nicht aus.
    LG Maria
     
    #9

Diese Seite empfehlen