brot "frei" backen?

Dieses Thema im Forum "Backen: Fragen und Hilfe" wurde erstellt von Lenina, 09.10.08.

  1. 09.10.08
    Lenina
    Offline

    Lenina Inaktiv

    hallo ihr lieben,
    ich hab` da mal `ne frage:
    ich versuche verzweifelt ein brot mit hilfe eines gärkörbchens zu backen-also mal genauer:teig (landbrot)zubereiten-dann 30 min gehen lassen-nochmal durchkneten-dann ca.eine stunde im gärkorb gehen lassen und dann auf ein backblech umstürzen.innerhalb kürzester zeit läuft das wunderschöne brot aber wieder auseinander.es ist nach dem backen echt superlecker,aber viel zu platt und breit für meinen geschmack.hat jemand da einen tip für mich?
    lg,
    mel
     
    #1
  2. 09.10.08
    üdi
    Offline

    üdi Üdi

    Hallo Leni!
    Ist Dein Landbrot-Rezept ein TM-Rezept? Schreib es Doch mal bitte auf, oder setz den Link zum Rezept, wenn es von hier ist.
    Evt. ist die Flüssigkeitsmenge zu hoch, oder Dein verwendetes Mehl hat zu wenig Bindung.
    Zum zweiten Kneten, machst Du das von Hand, oder läßt du es vom TM machen? Wie kommt der Teig ins Gärkörbchen?
    LG, :hello2:
    Üdi
     
    #2
  3. 09.10.08
    Marmeladenköchin
    Offline

    Marmeladenköchin Marmeladen Hexe

    Hallole,
    es gibt Brotrezepte die sind geeignet für freigeschobenes wie es so heisst
    die finden sich unter Backsteine backen oder eben welche für die Form..
    wahrscheinlich ist dein Teig zu weich und deshalb läuft es weg.
    Backe doch mal mein Rezept - Fluffiges Dinkelmehlbrot- hab es grad wieder
    im Ofen.. das geht super hoch.
    gruss uschi
     
    #3
  4. 10.10.08
    Lenina
    Offline

    Lenina Inaktiv

    aaalso-hier ist das rezept:
    350g weizenmehl
    150g roggenmehl
    3/4 hefe
    1-2 tl salz
    350-400ml lauwarmes wasser
    alles 3 min mit der teigstufe verkneten
    50min gehen lassen
    nochmals 1 min kneten
    in bemehltes gärkörbchen umfüllen und nochmals 30 min gehen lassen
    aufober und unterhitze 250 grad aufheizen-runterschalten auf 200 und dann auf blech stürzen.
    tasse mit kaltem wasser auf backofenboden stellen und 50 minuten backen.
    so habe ich es gemacht.das rezept ist hier aus dem forum-find ees nur leider nicht mehr.
     
    #4
  5. 10.10.08
    LaToya
    Offline

    LaToya

    Hallo Leni!

    Wenn ich mir Dein Rezept so anschaue, würd ich sagen, dass Du zuviel Wasser nimmst. Ich mach ja nur Sauerteigbrote, aber bei denen genügt auf 1 Pfund Mehl ca. 250 - 280 ml Wasser. Es wird wohl bei den reinen Hefebroten ähnlich sein - wie üdi auch schon gemeint hat. Probier es doch mal aus.

    Ich wünsch Dir gutes Gelingen!
     
    #5
  6. 11.10.08
    Mo
    Offline

    Mo

    Hi Leni, nimmst Du Vollkornmehl? Dann geht es gar nicht gut mit "freigeschoben", der Teig ist zu weich. Ansonsten solltest Du den Teig "formen", d.h. eine Kugel bilden und immer wieder die Ränder nach unten umbiegen, damit Spannung in den Teig kommt. Wenn er zu weich und klebrig ist, um ihn so zu bearbeiten, dann läuft er am Ende auseinander. Noch was: nimm nur 1/2 Würfel Hefe und lass den Teig länger gehen, damit das Mehl die Flüssigkeit besser aufnehmen kann, dann kannst Du ihn auch besser formen.
    Unter Brotbackvideos (gibt hier irgendwo eine Linksammlung) findest Du auch eines wo gezeigt wird, wie man einen Teig so formt, dass "Spannung" in die Oberfläche kommt.
    LG
    Mo
     
    #6
  7. 11.10.08
    Lenina
    Offline

    Lenina Inaktiv

    oje oje...ich glaube ich sollte einfach mal ein anderes rezept ausprobieren.hat jemand ein "sicheres"rezept für freigeschobenes,leckeres brot?
     
    #7
  8. 11.10.08
    Bine77
    Offline

    Bine77

    Hallo Leni!!

    Schau mal da: Landfrauen Bauernbrot
    (Du kannst die Hälfte vom Rezept machen, wenn es Dir zu groß wird - es wird ein 1,5 kg Brot)
    sehr. sehr knusprig!!!!! schmeckt wie ein Holzofenbrot.... :)

    der Teig ist auch recht weich, aber geschmeidig - ich laß das Brot nur 1 Stunde gehen - dann (ohne Gärkörbchen) klatsch ich den Teig aufs Backblech (ich hab so eine Silikon-Dauerbackfolie) - schieb es ein bißchen zusammen ("formen" ist fast schon zuviel gesagt) - bestäub das ganze mit ein bißchen Mehl - und ab damit ins heiße Backrohr.
    Geht superschön auf und schmeckt echt gut. Das ist ein gutes"Alltagsbrot" - meine ganze Familie steht drauf!!! - und es ist so schnell und unkompliziert gemacht! =D

    Da sind meine Fotos: Landfrauen Brot

    :wave: Gutes Gelingen!!!
    Bine
     
    #8

Diese Seite empfehlen