Brot ist in der Mitte zusammengefallen

Dieses Thema im Forum "Backen: Fragen und Hilfe" wurde erstellt von Rittersport, 07.12.06.

  1. 07.12.06
    Rittersport
    Offline

    Rittersport

    Hallo!

    Ich habe heute wieder mal Brot gebacken. Das Brot sollte laut Rezept nicht gehen. Habs wie angegeben gebacken und nun ist das Brot in der Mitte eingesunken und am Rand hoch. Kann mir jemand sagen was ich wohl falsch gemacht habe?


    Vielen Dank


    Claudia
     
    #1
  2. 07.12.06
    Calla
    Offline

    Calla

    AW: Brot ist in der Mitte zusammengefallen

    Hallo,
    wieviel Mehl und wieviel Salz und Hefe hast du verwendet. Ich weiß Brot backen ist eine Kunst für sich. Musste dabei auch viel lernen. Mittlerweile habe ich es rausgefunden.
    Viellicht kann ich dir helfen, wenn du mir meine Frage beantwortest.
    Gruß
    Calla
     
    #2
  3. 07.12.06
    sterlinchen
    Offline

    sterlinchen

    AW: Brot ist in der Mitte zusammengefallen

    Das ist ja seltssam-
    normalerweise fällt das Brot zusammen wenn es zuuu lange gegangen ist!
    Stell doch mal das Rezept und die Arbeitsschritte ein,
    wir werden den Fehler schon finden!

    @calla
    Findest Du?
    Ich versteh das garnet, dass manche sagen Hefeteig sei schwierig!??!
     
    #3
  4. 09.12.06
    Calla
    Offline

    Calla

    AW: Brot ist in der Mitte zusammengefallen

    Hallo,
    ja so weiß ich es auch. Wenn Teige die mit Hefe gemacht sind zu lange gehen, werden sie nur flach und breit aber nicht hoch.
    Ich hatte mit Hefeteig noch nie Probleme. Ich nehme allerdings immer frische Hefe.
    Gruß
    Calla :rolleyes:
     
    #4
  5. 09.12.06
    sterlinchen
    Offline

    sterlinchen

    AW: Brot ist in der Mitte zusammengefallen

    ...wenn du uns nicht verrätst wie Du's gemacht hast,
    wird dir leider keiner helfen können!:-(
     
    #5
  6. 09.12.06
    Rittersport
    Offline

    Rittersport

    AW: Brot ist in der Mitte zusammengefallen

    Hallo!
    Entschuldigung, es hat etwas länger gedauert.

    250 g Roggen
    130 g Weizen

    beides 30 Sek/Stufe 10 schroten und umfüllen.

    500 g Buttermilch
    75 g Rübenkraut
    1 Würfel Frischhefe
    1 Tl Salz

    Diese Zutaten bein 37° erwärmen.

    250 g Mehl und 120 g Sonnenblumenkerne zugeben. Weiterhin das geschrotete Korn. Alles 8!! Min./Knetstufe.

    Brot sollte nicht gehen und in den kalten Ofen geschoben werden. Bei 175° ca. 2 1/2 Stunden backen. Anschließend im geschlossenen Ofen 10 Stunden ruhen lassen.

    So habs ich es auch gemacht.

    Habt ihr evtl. einen Rat?

    Danke


    Claudia
     
    #6
  7. 09.12.06
    sterlinchen
    Offline

    sterlinchen

    AW: Brot ist in der Mitte zusammengefallen

    ...sorry Rittersport!
    Wer lesen kann ist eindeutig im Vorteil-
    ich hatte Dich mit Calla verwechselt, entschuldige,
    ich wollte net hetzen :rolleyes:
     
    #7
  8. 09.12.06
    Meli
    Offline

    Meli Küchenchaot

    AW: Brot ist in der Mitte zusammengefallen

    Hallo Claudia, die Backzeit kommt mir reichlich lang vor, selbst für nicht gegangenen Teig und die menge...Wo hast du das Rezept her??Mich würde die Begründung für die Vorgehensweise interessieren.
    Ich würde den Teig ca. 1-2 Stunden gehen lassen und 1 Stunde backen-das sollte reichen.
    Aber es gibt sicher erfahrenere Brotbäcker hier...
    Gruß Meli
     
    #8
  9. 09.12.06
    redhexe31
    Offline

    redhexe31

    AW: Brot ist in der Mitte zusammengefallen

    Hallo Rittersport,
    was mich bei diesem Rezept total verwundert ist, dass soviel Roggen drinn ist und dann nur Hefe verwendet wird. Ich kenne Brotrezepte mit dieser Menge an Roggen immer in Verbindung mit Sauerteig.
    Aber das kann, weis ich aber nicht sicher, auch nicht der Grund für dein Problem sein.
    Aber wie @Meli dich schon fragt, wo hast du das Rezept her?
    Kennst du jemanden der es schon mal gemacht hat?
    Manche Rezepte sind halt wirklich nicht 100% stimmig.
    Bin gespannt ob meine Prognosen dazu Beitragen dein Problem zu lösen.
    Nur nicht unterkriegen lassen
    LG redhexe:thumbup:
     
    #9
  10. 09.12.06
    Meli
    Offline

    Meli Küchenchaot

    AW: Brot ist in der Mitte zusammengefallen

    Hallo nochmal , stimmt-der Sauerteig fehlt!
    Das dürfte zwar nur der Verdaulichkeit was ausmachen( erinnert mich an Petersilies Sauerteiggeschosse...=D ), läßt aber vermuten, daß der Urheber des Rezepts was vergessen hat.Ich kann mir nicht vorstellen, daß die lange Backzeit den fehlenden sauerteig ausgleicht.
    Aber wenn das Brot zusammenfällt, heißt das doch, daß es gegangen ist .Vermutlich zu lange..
    Hast du Roggensauer vorrätig für einen Versuch?
    Und 8 Minuten Knetzeit ist bei der Menge nicht nötig-3 sollten reichen.
    Gibt es zu dem Rezept Kommentare von anderen?Denn es ist ja wohl für den TM geschrieben.
    Mein angesetzter Roggensauer braucht noch bis morgen, drum kann ich es jetzt nicht testen.
    Gruß Meli
     
    #10
  11. 18.12.06
    Rittersport
    Offline

    Rittersport

    AW: Brot ist in der Mitte zusammengefallen

    Hallo!

    Danke für eure Anregungen. Das Rezept ist dem Schwarzbrot sehr ähnlich. Lange Knetzeit wurde mit dem Quellen des Teiges begründet. Im Schwarzbrot ist ja auch kein Sauerteig drin.

    Bin mal gespannt, was ihr da noch für Möglichkeiten auftut.


    Bis dann


    Claudia
     
    #11

Diese Seite empfehlen