Brot mit gemahlenem Leinsamen

Dieses Thema im Forum "Backen: Brot" wurde erstellt von WK-Rezeptetopf, 15.05.07.

  1. 15.05.07
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    Hallöchen,

    dieses Brot habe ich heute zubereitet:

    In den TM geben:

    150 g Leinsamen...............................1 Minute, Stufe 10, jetzt dazu:
    150 g Roggenmehl 1050
    350 g Dinkelmehl 630
    350 g warmes Wasser
    10 g Hefe (vom Würfel)
    1 EL Essig
    1 TL Zucker
    1 TL Natursauerteigextrakt
    2 TL Salz........................................3 Minuten Knetstufe, im Topf 1 Stunde ruhen lassen.

    Dann aus dem Topf holen, auf eine bemehlte Fläche geben, (Messer herausholen ;) ) mit Mehl bestäuben, leicht zu einer Scheibe drücken (ca. 3 cm dick) – aufrollen, Enden einschlagen – zur Kugel formen (leicht drücken) diese dann etwas herunterdrücken, Hände rechts und links vom Brotlaib – leicht drücken, dass eine längliche Form entsteht.
    Brotlaib einschneiden – ca. 2 mm tief – entweder auf ein Backblech geben oder auf dem Backstein backen.

    Backblech: Backofen vorgeheizt auf 250° - Brot (auf dem Blech) hinein, Wasser in den Ofen sprühen, Temperatur nach 10 – 15 Minuten – je nach Bräune des Brotes – auf 180° = Umluft – Ober – und Unterhitze auf 200° herunterschalten. Gesamte Backzeit 1 Stunde.
    Nach dem Backen erneut mit Wasser besprühen.

    Backstein: den Backstein 1 Stunde auf höchster Temperatur aufheizen, dann das Brot auf den Stein geben – Wasser in den Ofen sprühen, Temperatur nach 10 – 15 Minuten – je nach Bräune des Brotes abschalten. Gesamte Backzeit 1 Stunde.
    Nach dem Backen erneut mit Wasser besprühen.


    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]



    Mein Brot habe ich im Steinbackofen gebacken – früher auf dem Backstein, davor auf dem Backblech.

    Liebe Grüße Andrea
     
    #1
  2. 15.05.07
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    AW: Brot mit gemahlenem Leinsamen

    Hallihallo Andrea,

    ich habe da mal eine Frage zu dem toll aussehenden Brot. Kann man wohl alles als Körner nehmen und dann im TM mahlen, ganz fein.....oder ist es besser einen Teil als Mehl zu nehmen? Ich habe gerade ganz viel Körner bei der Adler Mühle gekauft!!! :rolleyes:

    Vielen Dank für Deine Antwort.....=D.
     
    #2
  3. 16.05.07
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    AW: Brot mit gemahlenem Leinsamen

    Hallöchen Marion,

    ich würde nur 200 g Mehl gegen frisch gemahlenes Getreide austauschen, da es meiner Meinung nach so noch saftig wird/bleibt, eventuell noch 30 - 50 g Wasser zugeben - aber das kannst Du sicher an der Konsistenz erkennen.

    Sonnenblumenkerne dazu, könnt ich mir auch gut zusätzlich vorstellen.

    Ich probiere es sicher noch mit frisch gemahlenem Getreide und zusätzlichen Saaten aus ;)

    Gruß Andrea
     
    #3

Diese Seite empfehlen