Brot oder Brötchen ohne Backofen? In der Mikrowelle?

Dieses Thema im Forum "Backen: Fragen und Hilfe" wurde erstellt von WK-Rezeptetopf, 23.06.06.

  1. 23.06.06
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    Das ist eine Frage, ich weiß etwas eigenartig, aber da ich am Sonntag in den Campingurlaub fahre, wollte ich mal nachfragen, ob jemand ein nettes Rezept hat. Ich weiß nur, daß der Wohnwagen meiner Freundin eine Mikrowelle hat.
    Ich würde mich freuen auch in den 3 Wochen nicht darauf verzichten zu müssen, mein eigenes selbstgebackenes Brot zu haben.
    Vielen Dank Euch allen schon einmal............. :)
     
    #1
  2. 23.06.06
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    AW: Brot oder Brötchen ohne Backofen? In der Mikrowelle?

    MW ohne alles?
    Also nur die reine Welle?
    Da würde ich schwarz sehen....
     
    #2
  3. 23.06.06
    lischen
    Offline

    lischen Inaktiv

    AW: Brot oder Brötchen ohne Backofen? In der Mikrowelle?

    Hallo Maid,

    also ich würd Dir davon abraten - Brot in der Mikro - hab ich einmal gemacht, schmeckte wie Gummi :sad1:

    Aber ich such Dir das Rezept gern raus.

    Bis gleich :salute:
    lischen
     
    #3
  4. 23.06.06
    lischen
    Offline

    lischen Inaktiv

    AW: Brot oder Brötchen ohne Backofen? In der Mikrowelle?

    Soooo nun das Gummibrot;)

    Brot in der Mikrowelle

    500 g Vollkornweizenmehl oder Dinkelvollkornmehl
    150 g Körner (Sesam, Leinsamen, Sonnenblumenkerne)
    2 El. Essig
    2 Tl. Salz
    1Würfel Hefe
    20 g Sonnenblumenkerne (für den Boden)

    oder

    500g Vollkornmehl (z.B. Dinkelvollkorn)
    Je 50 g Leinsamen, Sonnenblumenkerne, Sesamsamen
    2 TL Salz
    2 EL Essig
    1 Würfel frische Hefe
    etw.Zucker
    In einer Schüssel einen 1/2 Liter lauwarmes Wasser füllen und die
    Hefe darin auflösen

    Einen Mikrowellenbräter bodendeckend mit Sonnenblumenkernen füllen

    Alle anderen Zutaten in der Schüssel gut vermengen

    Den Teig in den Bräter geben und auf Wunsch
    Körner oben aufdrücken

    Bei 180 Watt (170 W) mit Deckel in der Mikrowelle 15 Min. gehen lassen

    Danach bei 600 Watt ohne Deckel

    12 Minuten Garzeit und ganz WICHTIG 5 Minuten Stehzeit

    Das Brot aus der Form lösen.

    Viel Spass beim Probiern und einen schönen Urlaub:wave:
    lg
    lischen

     
    #4
  5. 23.06.06
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    AW: Brot oder Brötchen ohne Backofen? In der Mikrowelle?

    vielen Dank für das Rezept, aber wenn ich das noch schaffe, werde ich es mal ausprobieren, aber es scheint eine besser Alternative zu sein, was zu kaufen..........."heul"...........
     
    #5
  6. 23.06.06
    Reximama
    Offline

    Reximama Lebenslängliche Sterneköchin

    AW: Brot oder Brötchen ohne Backofen? In der Mikrowelle?

    Hallo maid,
    also:
    ich hab mal für Dich gegoogelt und "Pfannenbrot" gefunden--
    vielleicht eine alternative?? Ein Wohnwagen hat doch sicherlich gaskochstellen.....

    also hier mal die links:

    http://www.chefkoch.de/rezepte/63791023353585/Tajine-Brot.html
    http://www.mela.de/archives/453-Pfannenbrot.html

    und hier noch das Rezept von unserer Susi für Mikrowellenbrot...
    http://www.wunderkessel.de/forum/backen-brot-broetchen/6957-mikrowellen-brot-geht-wirklich.html?highlight=Brot+Mikrowelle

    vielelicht versuchst Du das Pfannenbrot erst mal zu Hause, aber die Bilder sehen eigentlich gut aus....
    Viel Erfolg...
     
    #6
  7. 23.06.06
    Melly
    Offline

    Melly

    #7
  8. 23.06.06
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    AW: Brot oder Brötchen ohne Backofen? In der Mikrowelle?

    Vielen Dank für die schnellen Antworten, aber so eine richtig tolle Sache gibt es wohl nicht. Tja, da müssen die Brotqualitäten ein bißchen zurückstehen die nächsten 3 Wochen. Egal, der TM kommt ja auf jeden Fall mit und da werde ich dann so einiges hier aus dem Wunderkessel mal ausprobieren.

    Vielen Dank allen noch einmal :)
     
    #8
  9. 23.06.06
    Mela
    Offline

    Mela Inaktiv

    AW: Brot oder Brötchen ohne Backofen? In der Mikrowelle?

    Hallo,

    entschuldigt wenn ich mich einmische, aber ich bin durch die Referrer auf mein Blog http://mela.de/ auf das Forum gestossen und denke ich kann ein paar Worte zum Thema Pfannenbrot beitragen. Ich weiss nicht ganz worauf es dir bei Brot und beim Brotbacken ankommt, Maid. Die Qualität eines Sauerteigbrotes werden Hefebrote wahrscheinlich nicht erreichen, aber dennoch kann man ohne Backofen qualitativ gutes Brot geniessen. Einen Beweis den ich gerade für ein Kochbuchprojekt erbringe.

    Die Form eines Pfannenbrotes mag etwas gewöhnungsbedürftig sein, lecker ist es allemal.

    Zusätzlich zu dem bereits hier veröffentlichten Link habe ich noch eine weitere Variante getestet (eigentlich zwei, aber eine schaffte die Qualitätskontrolle nicht) und das Ergebnis finde ich sehr ansprechend, sowohl optisch als auch geschmacklich:

    http://www.mela.de/archives/458-Strike!.html

    Und eigentlich sollte ich es zwar nicht verraten, aber vielleicht wird das Buch ja dennoch oder gerade deswegen später gut verkauft ;) daher hier mein Rezept:

    • 500g Weizenmehl Type 550
    • 100g Roggenmehl Type 1150
    • 200ml lauwarmes Wasser
    • Saft einer halben Zitrone
    • 1/2 TL Natron
    • 1 1/2 Pk Trockenhefe
    • 2 TL Salz
    • 1 TL Honig
    Die Hefe mit einem Schluck lauwarmen Wasser und dem Löffel Honig anfüttern, alle Zutaten gut verkneten.

    Die Pfanne sollte eine große, antihaftbeschichtete Pfanne sein, 26cm-28cm, und einen gewölbten Deckel besitzen. Diese wird mit Butter eingefettet und idealerweise kurz in den Kühlschrank gestellt oder mit Gries ausgestreut.

    Den gut durchgekneteten Teig gibt man in die Pfanne und drückt ihn flach so das er den ganzen Pfannenboden bedeckt. Nun lässt man den Teig an einem warmen Ort mindestens 1 - 1 1/2 Stunden gehen. Vor dem Backen muss man noch die Teigränder vom Rand der Pfanne wegdrücken, damit der Teig nur die Breite des Pfannenbodens hat - man möchte ja das das Brot auch nach dem Wenden mit seiner ganzen Oberfläche den Pfannenboden berührt.

    Nun stellt man die Platte auf eine Temperatur im unteren Drittel des Temperaturbereichs ein. (bei meinem Herd ist es Stufe 4 von 9, auf Herden mit 6 Stufen wäre es 1 - 1 1/2.. bei Gas muss man etwas spielen)
    Das Brot wird bei geschlossenem Deckel ca. eine halbe Stunde von einer Seite gebacken, dann gewendet und nochmal ca. eine halbe Stunde von der anderen Seite. Auf einem Gitter auskühlen lassen.

    Guten Appetit!
     
    #9
  10. 23.06.06
    margret
    Offline

    margret

    AW: Brot oder Brötchen ohne Backofen? In der Mikrowelle?

    Hallo Maid,
    ich habe eine Mikrowelle mit Umluft und Grill und diese besitzt eine
    Brotbackautomatik gebe nur das Teiggesamtgewicht ein und die Micro
    backt mir jedes beliebige Brotezept ,zu Beispiel 800 g Teigmenge mit aufheizen
    in25 Min ein super Brot wie im Backofen nur mit viel weniger Strom:p In einer normalen Mikrowelle wirst du sicher kein anständiges Brot hinbekommen,aber
    vielleicht hat diese Mikrowelle ja auch Umluft:confused: .

    Liebe Grüße und viel Erfolg

    Margret:rolleyes:
     
    #10

Diese Seite empfehlen