Brot und Stuten backen

Dieses Thema im Forum "Backen: Fragen und Hilfe" wurde erstellt von Floh43, 28.01.07.

  1. 28.01.07
    Floh43
    Offline

    Floh43 Inaktiv

    Hallo ihr Lieben,
    so langsam verzweifle ich. Habe jetzt etliche Brote und Stuten (Zopf) gebacken. Bis auf das Kartoffelbrot ist alles mißlungen.:confused: Da unser Sohn Veganer ist, nehme ich anstatt normaler Milch Sojamilch. Eier lasse ich weg ( geht laut Rezept) oder ersetze sie mit Sojamehl und Wasser. Wenn Mehl Typ 550 oder auch 1050 verwendet werden soll, mahle ich immer Weizen frisch selber. Im Bio-Laden wurde mir bestätigt, dass das i.O. ist. Das weisse Mehl hat ja nun wirklich keine Nährwerte. Dann hätte ich mir die Anschaffung des TM ja auch sparen können. Die Backwerke gehen weder gescheit auf, noch lassen sie sich ohne zu zerbröseln aufschneiden. Wer kann mir helfen???
    Vielen Dank im Voraus für eure Antworten. Liebe Grüße
    Floh
     
    #1
  2. 28.01.07
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    AW: Brot und Stuten backen

    Hallöchen Floh,

    ich kann Dich verstehen, auch ich wollte mein Brot NUR mit selbstgemahlenen Bio - Korn backen - es zerbröselt und schmeckt doch sehr gesund - soll heißen - schmeckt nicht klasse - nur GESUND ist auch nicht das Wahre...bin durch das Forum Willkommen www.der-Sauerteig.de! aufgeklärt worden - dass ein Brot nur mit selbstgemahlenem Korn nichts wird ...

    Jetzt hab ich den Kompromiss "zur Güte" - verwende Bio - Mehl 1050er , 550er + selbtgemahlenem Korn - bin begeistert - meine Familie jetzt auch :p

    Liebe Grüße Andrea
     
    #2
  3. 28.01.07
    Floh43
    Offline

    Floh43 Inaktiv

    AW: Brot und Stuten backen

    Hallo Andrea,
    vielen Dank für deine Antwort, werde dann mal 550er und 1050er Mehl kaufen.
    VlG
    Floh
     
    #3
  4. 28.01.07
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    AW: Brot und Stuten backen

    Hallo Floh,
    darf es denn nur Weizenmehl sein?
    Ansonsten versuch es mal mit 1150 Roggen, das brauchst Du auch für den Sauerteig.
     
    #4
  5. 28.01.07
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    AW: Brot und Stuten backen

    Hallöchen,

    @Floh - gern geschehen :p

    @Christel - habe gelesen/erfahren, dass Weizenmehl unbedingt dazu muss - hat höhere Kleberanteile - so wird das Brot lockerer ;)
    Oder hast Du ein geniales Rezept ?- probiere es gern aus, ich mag so gern Roggenbrote :p

    Liebe Grüße Andrea
     
    #5
  6. 28.01.07
    Holla_die_Waldfee
    Offline

    Holla_die_Waldfee Nudeldicke Dirn

    AW: Brot und Stuten backen

    Hallo Floh,

    im roten Buch ist ein Dinkelbrot, da wird lt. Rezept nur selbst gemahlener Dinkel verwendet. Das Brot gehört schon seit langem zu meinem Lieblingsbrot! :)
     
    #6
  7. 28.01.07
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    AW: Brot und Stuten backen

    Hi Gabi,

    dann mal "rüber" mit dem Rezept ;)

    Liebe Grüße Andrea
     
    #7
  8. 28.01.07
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    AW: Brot und Stuten backen

    @ Andrea,
    ich wollte Weizenmehl nicht ausschließen.
    Das gehört auf jeden Fall dazu. Ein reines Roggenbrot läßt sich auch nicht freischieben.
    Mein Gelingrezept backe ich "freinachSchnautze" :rolleyes:, sprich Sauerteig in die Schüssel, Roggenmehl dazu, Schüssel unter Wasserhahn bis Pfannkuchenteigkonsistenz, Roggenkörner schroten - ich schätze mal 100 Gramm und mit kochendem Wasser aufgießen.
    Nächsten Morgen Sauerteig fürs nächste Mal abfüllen und den Rest mit Weizenmehl Typ 1050, dem Brühstück und Gewürzen vermengen, bis nichts mehr an der Schüsselwand kleben bleibt.

    Ich werde am Wochenende mal wiegen :salute:
     
    #8
  9. 28.01.07
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    AW: Brot und Stuten backen

    Hallöchen Christel,

    ich bedanke mich jetzt schon für das genaue Rezept - bin schon gespannt - mein Mann besteht auf sein/unser Lieblingsbrot - doch ich probiere gern mal ein NEUES aus :rolleyes:

    Liebe Grüße Andrea
     
    #9
  10. 28.01.07
    Holla_die_Waldfee
    Offline

    Holla_die_Waldfee Nudeldicke Dirn

    AW: Brot und Stuten backen

    Hallo Andrea,

    das Rezept für das reine Dinkelbrot steht im roten Buch! *lach* Und wer das rote Buch nicht hat, sondern das blaue Kochbuch vom TM21 - da steht es auch drin! :)
     
    #10
  11. 28.01.07
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    AW: Brot und Stuten backen

    Hallo Andrea,
    was ist denn euer Lieblingsbrot???
     
    #11
  12. 28.01.07
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    AW: Brot und Stuten backen

    Hallöchen Cristel,

    dieses:

    AW: Roggenmischbrot - schmeckt w.v. Bäcker
    Hallöchen,

    hier mein ENDGÜLTIGES Rezept:
    habe versucht die doppelte Menge Teig im TM 31 zu kneten - klappte nicht, wer ein großes Brot möchte macht die Menge besser hintereinander im TM - also 2 x...hier das Rezept für ein kleines Brot oder die Hälfte vom großen,
    Korn kann ja für ein großes Brot zu je 300 g gemahlen werden - ob nun in der "warmen" 37° Variante oder wie gehabt:

    150g Dinkel + 150 g Roggen im TM auf Stufe 10 - 1 Minute mixen, danach dazugeben:
    320 g warmes Wasser
    2 TL Salz
    1 TL Zucker
    1o g Essig
    1 TL = 1/2 EL Sauerteigextrakt
    300 g Mehl 1050 - Dank Simone:razz:
    5 g also ein achtel vom Hefeblock ...........alles 3 Minuten auf der Knetstufe mixen, danach den Teig aus dem Topf holen, eine Kugel formen und in eine T***Schüssel geben- Deckel zu und 60 Minuten gehen lassen.

    Nach der Teigruhe den Teig auf eine leicht bemehlte Fläche geben, mit der Handfläche auf etwa 3 - 4 cm drücken - aufrollen -die Enden der Rolle mit den Händen etwas umschlagen "anformen" - einschneiden und mit Wasser besprühen -nicht mehr gehen lassen- gleich auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech geben - oder Pizzastein/Backstein - 10 Minuten bei 250° im vorgeheitztem Backofen - nach den 10 Minuten herunterschalten auf 180° und noch 50 Minuten backen - Gesamtbackzeit 60 Minuten - Zwischendurch öfter das Brot mit Wasser einsprühen...

    Varianten :
    statt 150 Dinkel + 150 g Roggen = 300 g Roggen ODER Dinkel
    Körnerzugabe nach Wahl - Leinsamen vorher einweichen!
    Gebratene Zwiebeln + oder Schinkenwürfelchen (geräuchert)
    Kräuter nach Wahl...
    Habe es schon mit Buttermilch gebacken - davon ist mein Mann aber nicht begeistert - obwohl er es nicht wußte:eek:

    Dieses Brot kann auf über Nacht im Kühlschrank gehen - DANN mit KALTEM Wasser den Teig herstellen /kneten lassen zur Kugel formen und mit FOLIE! abdecken - der T***Deckel geht über Nacht aus und das Brot bekommt dadurch eine unangenehme Kruste:confused: mit Folie klappt es SUUUUPER - am nächsten Morgen dann nur noch die Kugel plattdrücken - aufrollen - einschneiden - besprühen und wie oben beschrieben backen...:razz:

    Das Brot ist noch besser geworden als das vorherige - obwohl es so wenig Hefe + Sauerteigextrakt enthält...lässt sich auch prima anschneiden - Kruste ist kein bisschen hart- ich würde sie als knusprig bezeichnen - auf alle Fälle "mürber" als beim Brot von gestern...

    Ich habe das Brot lauwarm angeschnitten...

    Hier habe ich das Wasser durch Malzbier ersetzt:


    AW: Roggenmischbrot - schmeckt w.v. Bäcker
    Hallöchen Simone,

    ich glaube, Malzbier schäumt so richtig herrlich:eek: , wenn es warm gemacht wird? Ich habe es deshalb lieber bei Zimmer-/Ladentemperatur - (hatte es gerade gekauft) in den Topf gegeben...ich habe diesesmal nur Weizenkörner gemahlen, statt Dinkel + Roggen...

    Liebe Grüße Andrea
     
    #12
  13. 28.01.07
    Physalis
    Offline

    Physalis

    AW: Brot und Stuten backen

    Hallo Floh,

    unser Favorit ist zur Zeit: das einfachste Brotrezept der Welt! Es ist ein Rezept von Dana und es wird super! Es geht gut auf, ist saftig und lässt sich ohne zu bröseln gut aufschneiden! Mir persönlich wird es sogar manchmal zu fluffig! Es sind im Rezept 500g Dinkelvollkornmehl angegeben, ich nehme: 250g Dinkelkörner
    100g Roggenkörner
    150g 5-Korn Mischung in 2 Portionen mahlen.

    Ich gebe noch 1 geh.Tl. Trockensauerteig und 1 gestr. Tl. Brotgewürz dazu. Ansonsten halte ich mich ans Rezept. Probiers mal!
     
    #13
  14. 28.01.07
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    AW: Brot und Stuten backen

    @Physalis: Hallo Irene, auch bei uns ist das das bevorzugte Brotrezept. Gelingt immer, schmeckt gut. Frage zu Deiner Abwandlung des Rezeptes: nimmst Du den TL Trockensauerteig zusätzlich zum Essig oder anstelle des Essigs?

    Lieben Sonntagabendgruß,
    Brigitte
     
    #14
  15. 29.01.07
    Physalis
    Offline

    Physalis

    AW: Brot und Stuten backen

    Guten Morgen Brigitte,

    ich nehm den Trockensauerteig, den Essig lass ich weg!
    Werde mich jetzt den Schneemassen vor meinem Haus zuwenden!:rolleyes:
    Ich wünsche dir eine schöne Woche!
     
    #15
  16. 29.01.07
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    AW: Brot und Stuten backen

    Hallöchen,

    ich habe auch jahrelang dieses Brot gebacken - DAS EINFACHSTE BROTREZEPT DER WELT - es schmeckt total saftig und ist irre lecker...

    Seit ich den Backstein ausprobiert habe - danach den Steinbackofen - kommen für mich in erster Linie nur FREIGESCHOBENE Brote in Frage, wer diesen "Tick" nicht hat, sollte auf jeden Fall dieses Brotrezept von Dana probieren:p

    Liebe Grüße Andrea
     
    #16
  17. 29.01.07
    Floh43
    Offline

    Floh43 Inaktiv

    AW: Brot und Stuten backen

    Hallo ihr Lieben,
    vielen lieben Dank für eure tollen Tipps. Werde morgen nochmal mein Glück versuchen.
    Bis bald
    Floh
     
    #17

Diese Seite empfehlen