Brotbackautomat

Dieses Thema im Forum "Brotbackautomat: Fragen und Hilfe" wurde erstellt von inge52, 12.03.04.

  1. 12.03.04
    inge52
    Offline

    inge52

    kann mir jemand sagen, welcher brotbackautomat gut ist?
    Gruß Inge
     
    #1
  2. 12.03.04
    Maria
    Offline

    Maria fotografierende

    Hallo Inge,
    ich habe von Unold den Backmeister 8660.Er hat 2 Knethaken und du kannst 1300-1800gr Teig bearbeiten,hast allerdings auch 2 Löcher im Brot.
    Warum interessierst du dich für einen Backautomaten,wenn du Thermomix hast?
    Ich denke,man kann damit auch sehr gut Teig anrühren.Oder sind deine Erfahrungen nicht so gut?Ich überlege nämlich,ob ich meinen Automaten verkaufe.
    LG Maria
     
    #2
  3. 12.03.04
    miniflori
    Offline

    miniflori

    Hallo!

    Auch ich überlege mir z.Z. einen Brotbackautomaten anzuschaffen. Der Brotteig ist zwar super aus der TM, aber man muß danach alles selber per Hand machen und immer auf die Uhr schauen! Schrecklich! Ich hätte gerne einen, um die "Gehzeit" auch von ihm machen zu lassen. Backen würde ich dann jedoch wieder lieber im Ofen und nicht im Automaten, da ich die Löcher nicht gut finde.

    Hat hier jemand schon Erfahrungen gemacht, den Automaten nur für das Kneten und das Gehenlassen zu benutzen?
     
    #3
  4. 12.03.04
    Rinna
    Offline

    Rinna

    Hallo Ihr Lieben,
    bevor ich den James hatte habe ich mein Brot auch im Brotbackautomaten gemacht. Wenn Ihr vor dem Gehen die Knethaken einfach rausnimmst, dann habt Ihr nach dem Backen auch keine großen Löcher drin.
    Ich habe allerdings nur den Teig im Backautomaten gemacht, nach dem er dort gegangen ist, habe ich Ihne entweder geformt und so aufs Blech gelegt, oder aber in eine Form gepackt, dann nochmal ca. 15 Minuten zugedeckt gehen lassen, und ab in die Röhre. Die Ergebnisse waren gut.
    Jedoch muss ich sagen, seit ich den Thermomix habe, mache ich den Teig dadrin, lasse ihn auch darin gehen, und fülle ihn dann zum Backen um. Das Brot ist wesentlich lockerer und schmeckt uns persönlich besser als aus dem Automaten.
    Fazit:
    Der Brotbackautomat kommt zu ebay.
     
    #4
  5. 13.03.04
    inge52
    Offline

    inge52

    hallo Maria,
    aus dem gleichen Grund wie Miniflori unten schreibt! Ich finds halt wahnsinnig praktisch, wenn ich einfach eine Uhrzeit einstellen kann und dann ist das Brot fertig. Oder wenn wir morgens aufstehen,duftet schon das frische Brot oder Kuchen aus dem Automaten. Man muß eben nicht immer zuhause sein.
    Grüße
    Inge
     
    #5
  6. 14.03.04
    ulli
    Offline

    ulli Wunderkessel-Engel

    @ Inge,

    auch ich nutze den Brotbackautomaten :) . Weil ich dann nicht immer auf die Minute parat sein muss :wink: und es für mich auch sonst praktisch ist. Wenn ich gerade in der Nähe des Automates bin bevor er anfängt zu backen mache ich den Haken raus, ansonsten ist er halt drin und ich habe ein Loch. Ist nicht so schlimm. Übrigens habe ich meinen schon vor 5 Jahren bei Aldi gekauft :p :p und bis heute nicht bereut.
    Liebe Grüße
    Ulli
     
    #6
  7. 14.03.04
    Reximama
    Offline

    Reximama Lebenslängliche Sterneköchin

    Hallo,
    mein erster BBA war ein Le CAF, das ist wohl der Mercedes der ersten Stunde gewesen. Den habe ich dann meiner Schwiegermutter geschenkt, weil sie unbedingt einen haben wollte.
    Dafür habe ich 2 Wochen später einen Primera 3000 bekommen (Aldi).
    Der ist für Brot eigentlich noch besser, da die Form schlanker und höher.
    D. h. das schneiden auf einer Brotmaschine funktioniert besser.
    Allerdings nutze ich ihn nicht mehr, weil mein Mann die Löcher nicht mochte im Brot, ausserdem mit dem James wird jetzt natürlich viel frisches gemahlenes Korn verwendet, dann mache ich den Teig natürlich im James.
    Schönen Sonntag noch!!
    Liebe Grüße aus dem Elsass bei strahlend blauem Himmel und Sonnenschein!
     
    #7
  8. 15.03.04
    Micky
    Offline

    Micky

    Hallo, hallo
    auch ich hatte einen BBA von Le Caf und kann ihn eigentlich nur empfehlen. Da ich jetzt aber den Teig für die Brote immer im James herstelle und meine Tante auf der Suche nach einem BBA war, habe ich meinen BBA kurzer Hand verschenkt und jetzt habe ich wieder mehr Platz in der Küche.
    Liebe Grüße an alle - Micky
     
    #8
  9. 15.03.04
    chiva
    Offline

    chiva

    Hallo,

    ich hatte ebenfalls den Brotbackautomaten von Le Caf.

    Seit James hier eingezogen ist, habe ich ihn an meine
    Schwägerin weiter vererbt. Ich muß sagen, das Brot
    schmeckt wesentlich besser im Backofen gebacken, als
    im Automaten.

    Mittlerweile ist die Beschichtung in der Backform sehr
    in Mitleidenschaft gezogen. Ein neue Backform incl.
    Knethaken kostet derzeit 38,00 €.

    Eine Kollegin hat genau vor einem Jahr einen Automaten
    bei Aldi Süd gekauft. Sie ist zwar zufrieden, aber die
    Beschichtung der Form ist auch nicht mehr einwandfrei.

    Chiva
     
    #9
  10. 16.03.04
    Reximama
    Offline

    Reximama Lebenslängliche Sterneköchin

    Hallo,
    also mit der Beschichtung hatte ich an keinem der beiden BBA s ein Problem, die Brote sind immer leicht rausgekommen, man darf nur nicht zu lange warten, nachdem das Endsignal ertönt ist.
    Lässt man die Form danach zu lange im BBA, ist das Brot durch die Restfeuchte eher gnatschig -- nicht mehr knusprig.
     
    #10
  11. 16.03.04
    ulli
    Offline

    ulli Wunderkessel-Engel

    Hallo
    also ich muss Elke Recht geben. Das mit der Beschichtung war noch nie ein Problem. Und ich habe meinen Automat schon ca. 5 Jahre. Das das Brot gnatschig wird stimmt. Allerdings frühestens 1 Stunde :wink: nach dem Fertigbacken. So lange bleibt die Heizfunktion noch an und das Brot knusprig.

    Liebe Grüße
    Ulli
     
    #11
  12. 16.03.04
    Rinna
    Offline

    Rinna

    Hallo Ihr Lieben,

    jetzt muss ich mich doch nochmal zu Wort melden. Ich persönlich find das Brot, wie Ihr ja wisst aus dem Backofen und mit Hilfe von James zubereitet deutlich besser.
    Die Kruste bei dem Brot aus dem BB ist bei mir eigentlich nur oben relativ schön geworden, obwohl nach dem Erkalten ist es oben ziemlich eingesackt. Außer bei Stuten oder Weißbrot, da war das Brot aber so hoch, dass eine normale Brotschneidemaschine es nicht schneiden konnte, weil es nicht reinpasst. Wir haben schon eine Bizerba Großküchenmaschine und selbst die passte nicht immer.
    Außerdem waren die Seiten ehr weich als kross.
    Und von schön locker kann bei diesen Broten ja nun wirklich nicht die Rede sein. Zum anderen musste man bei den meisten Teigen immer mal ein bisschen nachhelfen, weil entweder das Mehl nicht komplett vermischt war, oder aber um den/die Knethaken sich der Teig so als Klumpen geformt hat, daß man ihn etwas verteilen musste. Man konnte allerdings auch hoffen, dass beim Gehen sich das Ganze von selbst verteilt.
    Also ich wäre nie aus dem Haus gegangen und hätte den BB laufen lassen.

    Es kann auch nicht an dem BB gelegen haben, denn ich habe sowohl den kleinen von LeCaf als auch den großen von Aldi.
    Also Teig machen können sie beide hervorragend (einschließlich gehen lassen) , aber mit dem Backergebnis war ich nie wirklich zufrieden.

    Das Problem mit dem Ablösen der Schichten hatte ich bei beiden BB nicht. Lediglich der von Aldi verlor die Beschichtung an den Knethaken, aber dank der hervorragenden Hotline habe ich sofort und anstandlos zwei Neue bekommen.

    So, nu genug negative Erfahrungen. Ich bin froh, daß James jetzt da ist, und so ist Teig machen nu überhaupt kein Problem mehr.
     
    #12
  13. 17.03.04
    Reximama
    Offline

    Reximama Lebenslängliche Sterneköchin

    Hallo Rinna,
    dem kann ich nur bedingt zustimmen, denn ich glaube bei den Geräten mit 2 Knethaken ist das nochmal was anderes mit dem Teigvermischen.
    Meiner hatte nur einen, das finde ich ist optimal, der rührt genau das Viereck ab, da bleibt kein Teig oder Mehl unvermischt.
    Eingefallen sind meine Brote nie, und knusprig waren sie ringsrum, weil meine Form eben 4-eckig und hoch war. Dadurch ist der Teig in die Höhe gegangen und das geniale war, diese 4 Kantform genau das Maß meiner (oh, mittlerweile 20 jahre alten) Brotschneidemaschine hatte.

    Trotzdem gebe ich Dir recht:
    An freigeschobenes Brot oder Brot vom Backstein oder aus der Backform kommt ein Brot vom BBA nicht ran!
    (Oh und diese Löcher!!!) Aber ich denke, wenn ich unter starkem Zeitdruck stehe würde, würde ich ihn auch wieder verwenden....
     
    #13
  14. 17.03.04
    Pippilotta
    Offline

    Pippilotta Moderator

    Hallo,

    tja so gehts mir im Moment. Seit james bei uns eingezogen ist (vor über einem jahr) stand unser BBA ungenutzt im Keller. Lezte Woche hab ich ihn wieder vorgekramt und einige Brote gebacken, da ich wirklich keine Zeit (und wenn ich ehrlich bin auch keine Lust :oops: ) hatte, den Teig zu machen, gehen zu lassen usw. So hab ich halt alles in den BBA geschmissen und hatte nach 2 Stunden mein Brot und keine weitere Arbeit. Meine Familie hats hingennommen, ist aber wieder froh, wenn ich das Brot wieder mit James mache, weils ihnen da einfach beser schmeckt. Heute muß noch mal der BBA ran und dann hoffe ich daß er wieder sein Kellerdasein fristet. Ich hatte mich schon mit dem Gedanken gespielt ihn zu verkaufen, aber ich glaub ich behalt ihn noch, gerade für solche Notfälle, wo alles wie am Schnürchen laufen muß und Zeit Mangelware ist.

    Liebe Grüße
    Pippilotta :wink:
     
    #14
  15. 17.03.04
    ulli
    Offline

    ulli Wunderkessel-Engel

    Hallo miteinander,

    hier noch mal ein Argument für die, die einen BBA haben und ihn auch noch nutzen möchten. Meine Freundin macht ihren Teig im James, lässt ihn auch gehen und bäckt ihn dann in ihrem alten BBA (Knethaken ist entfernt). Zuerst dachte ich welch ein Umstand doch ihr Mann (Elektriker) meint, die Stromersparnis gegenüber dem Backen im Backofen sei aufs Jahr gerechnet enorm :wink: . Wollen wir diesem Mann mal glauben.
    Liebe Grüße
    Ulli
     
    #15
  16. 18.03.04
    Reximama
    Offline

    Reximama Lebenslängliche Sterneköchin

    Hallo Ulli,
    das werde ich direkt mal testen, allerdings nicht mit einem Brot, dessen Backzeit > 50 Min. ist. Bei meinem BBA ist der Backvorgang nämlich genau 50 Minuten, für manche Brote zu wenig.
    Aber rein aus Neugierde werde ich es versuchen!
     
    #16
  17. 19.03.04
    ulli
    Offline

    ulli Wunderkessel-Engel

    Hallo Elke,
    wenn du das probiert hast, kannst du ja mal über deine Erfahrung berichten. Würde mich ehrlich gesagt auch interessieren.
    Liebe Grüße
    Ulli
     
    #17
  18. 15.04.04
    Reximama
    Offline

    Reximama Lebenslängliche Sterneköchin

    Hallo Ulli,
    habe vorgestern das erste Brot im BBA gemacht, aber wenn ich ehrlich bin, -- ich bin halt verwöhnt!
    Kein Vergleich zu meinem Backofenbrot!! Aufs Jahr gesehen spare ich vielleicht Strom, aber dann würde mein Mann garaniert wieder das Brot beim Bäcker kaufen...
    Da backe ich lieber öfter in meinem kleinen Heißluftofen, der braucht sicherlich auch nicht so viel Energie...

    Für mich entschieden:
    Nein! BBA wird verschenkt, oder wandert in den Keller...
     
    #18
  19. 15.04.04
    ulli
    Offline

    ulli Wunderkessel-Engel

    Hallo Elke,
    dann werde ich das mal ausprobieren (wenn James da ist) und mich dann entscheiden, ob ich meinen BBA eventuell auch einmotte.

    Liebe Grüße
    Ulli
     
    #19
  20. 10.05.04
    Reximama
    Offline

    Reximama Lebenslängliche Sterneköchin

    Hallo Ulli,
    hast Du schon mal getestet???
    Wie ist das Brot geworden??

    Neugierige fragende Grüße 8-)
    Elke
     
    #20

Diese Seite empfehlen