Brotbacken im Römertopf?!

Dieses Thema im Forum "Fragen und Tipps zu Nahrungsmitteln und sonstigen Themen" wurde erstellt von Zuckerfee, 13.03.06.

  1. 13.03.06
    Zuckerfee
    Offline

    Zuckerfee

    Hallo!

    Eine schlaue Hexe hat in irgendeinem Tread geschrieben, daß man auch im ganz "normalen" Römertopf Brot backen kann.

    Natürlich weiß ich, daß der Römertopf gewässert und in den kalten Backofen geschoben wird!
    Aaaber: Wie lange braucht das Brot im Römertopf, bis es fertig ist?
    Wird die Aufheizzeit angerechnet als "Gehzeit" des Brotes? :oops:

    Bitte helft einer Unwissenden, die ihren Römertopf nun auch zum Brotbacken mißbrauchen will!

    LG

    Zuckerfee
     
    #1
  2. 13.03.06
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    Hallo Zuckerfee, =D

    bisher habe ich es noch nicht ausprobiert, aber auf die schnelle dies hier für Dich gefunden: Römertopf
    Dort hat Radieschen beschrieben wie sie mit ihm backt.

    Ich hoffe, das hilft Dir schon weiter und wünsche Dir viel Erfolg beim backen! =D
     
    #2
  3. 17.03.06
    tinamaba
    Offline

    tinamaba Inaktiv

    Hallo Zuckerfee,
    ich fürchte Du hast meinen Beitrag gelesen - Ich benutze den unteren Teil des Römertopfes, lege Backpapier rein welches ich jeweils 2 mal an den schmalen Seiten vom Rand bis auf den Boden einschneiden dann kann ich faltenfrei das Backpapier einlegen, Brotteig drauf - in der Form nochmals gehen lassen und so nun in den vorgeheizten Ofen schieben.
    Ist Improvisiert aber ich find´s super. Die Brotform ist auch ansprechend und knusprig ist´s auch. Also nicht wässern.

    Liebe Grüße

    Tina
     
    #3
  4. 17.03.06
    Reni
    Offline

    Reni

    Hallo Tina,

    schön mal wieder von Dir zu lesen !!
     
    #4
  5. 18.03.06
    Zuckerfee
    Offline

    Zuckerfee

    Hallo !
    @Tina!

    Wässerst Du den Römertopf auch?
    Und ist das richtig, den Backofen vorzuheizen?
    Irgendwie habe ich Angst, mir den Römer kaputt zu machen... :-O

    LG

    Zuckerfee
     
    #5
  6. 06.02.16
    Marmeladenköchin
    Offline

    Marmeladenköchin Marmeladen Hexe

    Hallole,
    ich hol das mal hoch.. hab jetzt das 2. Brot im Römertopf gebacken..eines mit glutenfrei
    und jetzt eben eines für normal Mehl also 1050er.. ergebnis gut und wiederempfehlbar
    1kg Mehl 1050 mit 800ml Wasser und 3 tel Salz und 1 tel. Trockenhefe verrühren und
    24 stunden zimmer Temp stehn lassen.. vorgeheizter Römer Temp. 250 da den teig
    rein gekippt... (vorher nochmal durchgerührt einmal) Deckel drauf und backen eine Stunde.
    gruss uschi
     
    #6
  7. 06.02.16
    uschihexe
    Offline

    uschihexe Die mit dem TM kocht

    Hallo,
    heizt Du den Römertopf im Backofen mit vor. Wird der Topf vorher gewässert. Danke Dir schonmal.
     
    #7
  8. 06.02.16
    Gelihexe
    Offline

    Gelihexe

    Hallo
    was soll den der Vorteil sein
    zu einer Brotbackform oder zum
    Zwirbelbrot?
     
    #8
  9. 06.02.16
    Marmeladenköchin
    Offline

    Marmeladenköchin Marmeladen Hexe

    Hallole Uschi,
    der Topf wird trocken in den Ofen gestellt und aufgeheizt mit dem Deckel..
    dann wird nur der Teig reingekippt und deckel drauf und gebacken bei 250 grad eine stunde
    ist eben aus dem Ofen und toll.. bin mal gespannt wie die Poren innen sind..
    gruss Uschi




     
    #9
  10. 07.02.16
    uschihexe
    Offline

    uschihexe Die mit dem TM kocht

    Hallo Uschi und wie war Dein Brot. Geli ich denke der Römertopf
    ist geschlossener.
     
    #10
  11. 07.02.16
    Marmeladenköchin
    Offline

    Marmeladenköchin Marmeladen Hexe

    Hallole,
    also das Brot von mir und Mönne ist gelungen.
    Wir schauen noch nach einem Gusseisen Topf und backen dann damit mal.
    gruss Uschi
     
    #11

Diese Seite empfehlen