Brotbackform - mit oder ohne Deckel besser?

Dieses Thema im Forum "Backen: Fragen und Hilfe" wurde erstellt von Tomtenisse, 27.03.11.

  1. 27.03.11
    Tomtenisse
    Offline

    Tomtenisse

    Hej!

    Ich möchte mir eine neue Brotbackform kaufen, da ich nun verstärkt wieder Brote selber backen möchte. Mit denen aus Silikon komme ich überhaupt nicht zurecht, da bleiben die Brote bei mir feucht.
    Ich mahle mein Getreide selber und nun die Frage: was ist besser - eine Brotbackform mit oder ohne Deckel. Entdeckt habe ich sie hier Backformen für Brot und Kuchen
     
    #1
  2. 27.03.11
    Luna1960
    Offline

    Luna1960 Sponsor

    Hallo Andrea,

    ich kann dir den Zaubermeister http://www.pamperedchef.de/images/public/de/stoneware_de_de.pdf von Pampered Chef ans Herz legen. Es ist eigentlich keine Brotbackform sondern ein Bräter, also ein Allrounder. Dein Brot schmeckt wie aus dem Holzbackofen. Er ist zwar etwas teurer aber seine Anschaffung mehr als wert. Du kannst darin nicht nur Brote, Stuten, Brötchen backen, sondern auch Hähnchen, Braten und Aufläufe. Hier im Kessel sind schon div. Rezepte für den Zaubermeister.

    Bestimmt können andere Hexen dir noch mehr darüber erzählen. Ich selbst habe 3 verschiedene Brotbackformen, aber mit dem Zaubermeister komme ich am besten klar und meine Familie möchte nur noch Brote hieraus, weil sie geschmacklich dem vom Bäcker 99% nahekommen.

    Vielleicht konnte ich dir ein bisschen weiterhelfen.
     
    #2
  3. 27.03.11
    Steffi1st
    Offline

    Steffi1st Backluder ;-)

    Hallo Andrea,

    laß den Brotteig doch in einem Gärkörbchen gehen und backe dann das Brot "freigeschoben" im Ofen. Da bekommst du auch eine supertolle Kruste.
     
    #3
  4. 27.03.11
    Hexenwunderkessel
    Offline

    Hexenwunderkessel

    Hallo,

    klicke mich hier mal ein, habe da auch eine Frage, wenn ich darf.

    @Steffi wenn ich in einen Gärkörchen einen relativen weichen Teig hab und es dann stürze dann geht es mehr in die Breite als in die Höhe, weil der Teig halt sehr weich ist. Was könnte ich verändern , dass das besser wird. Das Gärkörchen muss ich ja auch immer gut mit Stärkemehl einpudern, oder?
     
    #4
  5. 27.03.11
    Steffi1st
    Offline

    Steffi1st Backluder ;-)

    Hallo Andrea,

    ich denke das kommt auf den Teig an und wieviel Weizen-oder Roggenmehl drin ist. Bis zu einem bestimmten "Weichheitsgrad" ;) ist es aber schon möglich. Wichtig ist das es auf einen heißen Stein oder Blech eingeschoben wird, das heißt so 250°C heiß. Am besten ist auch der Teig hat noch etwas Untergare, somit ist der Ofentrieb besser und es sollte eigentlich gut in die Höhe gehen. Ist der Teig schon übergar, dann ist keine Triebkraft mehr vorhanden und es läuft breit.
    Ja, einpudern oder mit einem Tuch auslegen.
     
    #5
  6. 27.03.11
    Lumpine
    Offline

    Lumpine

    Hallo Martina,

    welche Teigmenge passt denn in die PC Form?
    Also welche Mehlmenge nimmst Du für ein Brot in der PC Form, da wir eher die kleineren Brote backen mit ca.
    500 g Mehl. Dafür ist z.B. die 3 Liter Ultra-Form viel zu groß.

    Vielen Dank und
     
    #6
  7. 27.03.11
    Sissa
    Offline

    Sissa

    Hallo,

    habe mal den Link angeschaut,solche Backformen mit Deckel habe ich noch gar nie gesehen :-O.

    Ich schiebe meine Brote frei auf den Stein und lasse sie vorher im Garkörbchen gehen und wenn ich mal große Brote backe nehme ich meine große Brotkastenform von La Forma (Kaiser) da geht das Brot auch super raus.
    Den Zaubermeister finde ich auch toll, aber über 100 € ist halt schon ein Wort und sonst brauche ich den nicht, ich habe den 3l Ultra für Hähnchen,Braten etc. und doppelt gemoppelt muss nicht sein.

    Der Zauberbräter wäre höchstens mal was als Gemeinschaftgeschenk von der Verwandschaft zum Geburtstag ;) Also doch mal irgendwann:confused:
     
    #7
  8. 27.03.11
    Tomtenisse
    Offline

    Tomtenisse

    Hallo Martina!

    Danke für den Tip, aber soviel Geld hab ich leider derzeit nicht... Aber das ist wirklich eine schöne Form!
     
    #8
  9. 27.03.11
    akirepaul
    Offline

    akirepaul

    Hallo Andrea,
    ich nehme für meine Brote auch die Form von Kaiser (La Forma). Schau mal ins Rezept ' Geniales super leckeres Brot Rezept mit Quark ' von anilipp (Christine) an. Das ist ein tolles Rezept und das Brot bleibt sehr lange frisch. In der Fototgalerie kannst Du sehen in welchen verschiedenen Backformen das Brot gebacken wurde. In allen Backformen tolle Backergebnisse.
    Viel Spass beim Stöbern und beim Backen.
     
    #9
  10. 28.03.11
    Reikifee
    Offline

    Reikifee

    Guten Morgen

    Ich habe auch das Problem mit den Garkörbchen... entweder bleibt der Teig hängen oder das Brot läuft dann in die Breite :-O
    Ich habe mir von Römer zwei Formen gekauft, eine Runde und eine Kastenform und ich finde die Formen echt genial. Sie sind innen glasiert und werden einfach nur mit Butter oder Margarine eingefettet und für 30 Min gewässert. Beim Backen gibt der Tontopf dann die Feuchtigkeit ab und man braucht kein Wasser mit in den Backofen zu stellen.
    Hab die Formen auch schon bei Amazon gesehen und von römer gibt´s auch ne Internetseite. vielleicht interessiert es den einen oder anderen von euch ;)
     
    #10

Diese Seite empfehlen