Frage - Brotkorb selber backen

Dieses Thema im Forum "Backen: Fragen und Hilfe" wurde erstellt von wkgenießerin, 19.04.08.

  1. 19.04.08
    wkgenießerin
    Offline

    wkgenießerin

    Hallo, ich habe mir lange überlegt, was ich einem Mann als selbstgemachtes Geschenk mitbringen könnte. Nun ist mir die Idee gekommen, einen Brotkorb sellbst zu backen und diesen mit diversen Wurstsorten zu füllen. Leider finde ich -auch beim googlen- keine Rezepte. Wer kann mir helfen? Gruß speckerle
     
    #1
  2. 19.04.08
    anilipp
    Offline

    anilipp

    AW: Brotkorb selber backen

    hallo speckerle,

    Ich könnte mir vorstellen, daß du aus einem festen Hefeteig mehrere Stränge formst, dann so eine Art Netz flichst und über eine saubere Tonschale (Blumentopf) legst, dann im Ofen backen, daß das Ganze nacher wie ein gebackener Korb ausschaut. =D
    Genaue Angaben kann ich leider keine machen. Aber ich würde das einfach mal frei Schnauze ausprobieren :rolleyes:
    Ist nur so eine Idee, wie es gehen könnte. Ohne Pistole und Gewähr ;)
     
    #2
  3. 19.04.08
    Susasan
    Online

    Susasan *

    AW: Brotkorb selber backen

    Hallo Speckerle,

    Christine hat dich schon auf den richtigen Weg gebracht, meinen letzten Brotkorb habe ich mit Hilfe einer Jenaglasschüssel gebacken. Ich habe die Glasschüssel kopfüber auf ein Backblech gestellt und gut mit Fett eingepinsel.
    Dann habe ich einen runden Deckel auf die Schüssel gelegt (wird zum Korbboden) und dann sternförmig gerollte Streifen angedrückt. Den restlichen Teig habe ich ausgewellt,so gut es geht, und mit dem Teigrädchen/Messer Streifen geschnitten. Diese Streifen habe ich nach Korbflechtmanier (einmal drüber, einmal drunter) immer waagrecht um die Schüssel gelegt, Nahtstellen immer gut andrücken. Als Kleber kannst du auch Eigelb nehmen. Zum Schluss die Streifen, die unten am Backblech aufstehen abschneiden und mit dem restlichen Brotteig aus zwei dünneren Rollen einen Henkel zurechtlegen. Die ganze Sache nochmals kurz gehen lassen und dann abbacken. Sichtkontakt, so 10 - 15 Minuten vor Backende, den Brotkorb vorsichtig von der Schüssel runterbugsieren und nochmals weiterbacken. Den Henkel habe ich mit Schaschlikspießen nachher am Korb festgemacht und die Nahtstellen mit einem passenden Schleifenband abgedeckt. So mache ich auch jedes Jahr meine kleinen Osternester zum Verschenken, dort verbacke ich dann süßen Hefeteig.
    Viel Spaß beim Korbflechten=D=D
     
    #3
  4. 19.04.08
    Lumpine
    Offline

    Lumpine

    AW: Brotkorb selber backen

    Hallo Speckerle,

    ich finde es nicht mehr, aber hier war mal der Tip, den Ultra zu nehmen und von außen den Hefeteig in Korbform drumherum.
    Vor dem Ende des Backens Körbchen abmachen und zu Ende backen, damit er auch von innen schön braun wird.
    :)
    Liebe Grüße
    Lumpine
     
    #4
  5. 20.04.08
    No more cookies
    Offline

    No more cookies Dosenöffner der Katze

    #5
  6. 20.04.08
    Kleckser
    Offline

    Kleckser

    AW: Brotkorb selber backen

    Hallo Speckerle,

    gerade fällt mir ein, dass man ja auch so eine Art "Brothorn" machen könnte (im englischen nennt man das glaube ich auch cornucopia bread).
     
    #6
  7. 20.04.08
    ski-as
    Offline

    ski-as

    #7
  8. 20.04.08
    martina-carola
    Offline

    martina-carola

    AW: Brotkorb selber backen

    Hallo Speckerle,

    ich habe in einer Bäckerei gearbeitet, ich weiß nur unser Meister
    hat Brötchenteig benutzt . Eine feuerfeste Form, Susasan hat es
    gut beschrieben. Du kannst den Teig flechten oder als lange Schlangen um die Form legen. Du darfst nur nicht vergessen mit Eigelb zu
    bestreichen das klebt alles zusammen wen du den ganzen Korb bestreichst
    glänzt er nach den backen. Einen Deckel brauchst du nicht unbedingt,
    dann sieht er gefüllt voller aus.
    Ich hoffe ich konnte dir ein bisschen helfen !!!!

    Gruß martina-carola
     
    #8

Diese Seite empfehlen