Buchstaben backen - welcher Teig?

Dieses Thema im Forum "Backen: Fragen und Hilfe" wurde erstellt von Sandi, 16.01.10.

  1. 16.01.10
    Sandi
    Offline

    Sandi auf dem richtigen Weg

    Guten Morgen zusammen,

    ich möchte mich gerne bei meinen Eltern bedanken für alles, was sie uns beim Bau unseres Hauses geholfen haben. Ich darf aber nix schenken, was Geld gekostet hat (Ihr wisst ja, wie Eltern sind.... :rolleyes:). Jetzt habe ich mir überlegt, einfach fünf große Buchstaben zu backen. D A N K E

    Ich bin mir nur nicht sicher, mit welchem Teig das am besten geht. Habe Bedenken, dass mir der Hefeteig zu sehr aufgeht und die Buchstaben verlaufen. Habt Ihr eine Idee??
     
    #1
  2. 16.01.10
    Jannine
    Offline

    Jannine

    Guten Morgen Sandi!

    Wow, das ist ja eine tolle Idee!

    Ich würde den Teig von Shjaris nehmen, der ist einfach super!
    Kann ich sehr empfehlen!
     
    #2
  3. 16.01.10
    Sandi
    Offline

    Sandi auf dem richtigen Weg

    Hallo Jannine,

    meinst das geht mit Hefeteig? Ich hab Bedenken, ob die Buchstaben beim Aufgehen eine schöne Form behalten. ???
     
    #3
  4. 16.01.10
    Jannine
    Offline

    Jannine

    Hallo Sandi!

    Also ich würde aus dem ganzen Teig die Buchstaben formen und sie dünn auflegen, wg dem Aufgehen. Aber die Neujahrsbrezeln... das ist ka auch ein Hefeteig, also geht der genauso auf.

    Ich würde es auf jeden Fall mit einem Hefeteig probieren.
    Du musst ja 5 Teile daraus machen und die sind ja dann net groß.

    Aber vielleicht hat ein anderes Hexlein einen anderen Teig zum Empfehlen.
     
    #4
  5. 16.01.10
    Sandi
    Offline

    Sandi auf dem richtigen Weg

    Hallo Jannine,

    ich wollte die Buchstaben schon heute morgen backen, weil wir heute am Spätnachmittag zu meinen Eltern gehen. Ich denke, ich werde einfach den Teig von Shijaris ausprobieren und Euch dann mit Bildern am Ergebnis teilhabe lassen... :) :)
     
    #5
  6. 16.01.10
    Jannine
    Offline

    Jannine

    Hi Sandi!

    Super, Du wirst bestimmt nicht enttäuscht sein! Bin sehr auf die Bilder gespannt und Deine Eltern freuen sich bestimmt ganz arg!
    Viel Spaß!
     
    #6
  7. 16.01.10
    Sandi
    Offline

    Sandi auf dem richtigen Weg

    Noch was - was meinst denn, wie lange ich die Buchstaben drin lassen sollte? Habe den Tipp mit den 50° gelesen und dachte, ich probier es einfach mal damit.... Und wenn sie die richtige Größe haben auf 175 Grad hochstellen. Meinst, eine halbe Stunde ist zu lange?
     
    #7
  8. 16.01.10
    Jannine
    Offline

    Jannine

    Mh, also genau kann ich es Dir nicht sagen, weil es ja immer auch auf den Backofen ankommt. Ich würde sie auf jeden Fall so machen, auf die unterste Schiene legen und so alle 10 Minuten mal nach ihnen schauen, dass ja nix passiert.
     
    #8
  9. 16.01.10
    Hexenküche
    Offline

    Hexenküche

    Hallo,
    ich backe zum Kindergeburtstag immer Buchstaben aus Mürbeteig. Die kann man prima auch schon 1-2 Tage vorher backen.
     
    #9
  10. 16.01.10
    Sandi
    Offline

    Sandi auf dem richtigen Weg

    Hallo Hexenküche,

    das wäre auch eine Idee gewesen. Aber aus dem Hefeteig sind sie gut geworden. Habe grade das "E" aus dem Ofen genommen. Werde Euch morgen Bilder einstellen.

    @Jannine: Danke nochmal für Deine Idee! :)
     
    #10
  11. 16.01.10
    Seepferdchen
    Offline

    Seepferdchen

    Hallo Sandi,

    ist zwar für dieses mal schon zu spät, aber Quarköl - Teig eignet sich für diese Sachen sehr gut. ( Siehe Martinsgänschen! )

    Liebe Grüße
    Seepferdchen
     
    #11
  12. 29.07.11
    Sandi
    Offline

    Sandi auf dem richtigen Weg

    #12

Diese Seite empfehlen