Buchtorte ohne Füllung

Dieses Thema im Forum "Backen: Fragen und Hilfe" wurde erstellt von zauberquarz, 10.04.15.

  1. 10.04.15
    zauberquarz
    Offline

    zauberquarz

    Hallo,

    wir haben am 19.04. Kommunion und ich möchte eine Buchtorte backen. Die Form dafür habe ich schon. Mein Problem ist dass ich eine Torte ohne Füllung machen möchte, die ich am besten schon am Freitag backen kann da mir am Samstag die Zeit dazu fehlt. Alle anderen Torten enthalten schon genug Creme und Sahne und deswegen soll dieser ohne Füllung sein. Habt Ihr vielleicht ein paar Ideen für mich für einen schönen saftigen Kuchen, das wäre wirklich toll. Habe zwar ein super Rezept aber das ist mit Eierlikör und eine Rübli Torte fällt auch weg. Hab auch schon gegoogelt aber da sind die ganzen Torten mit Buttercreme oder Sahnefüllung. Danke schon mal im voraus.
     
    #1
  2. 10.04.15
    TheCookingFox
    Offline

    TheCookingFox

    Hallo Zauberquarz,
    wie wäre es mit einem Lemon Drizzle Cake? Den habe ich mal bei einer Kollegin in England gegessen und backe ihn seither selbst sehr gern. Da bleibt nie ein Krümelchen über.
    Ich denke, den könnte man nachdem die Oberfläche getrocknet ist auch noch mit einem Fondantüberzug versehen.

    http://www.maryberry.co.uk/recipes/baking/lemon-drizzle-traybake

    LG Ines
     
    #2
    zauberquarz und Luna1960 gefällt das.
  3. 10.04.15
    Mauskewitzin
    Offline

    Mauskewitzin

    Hallo Zauberquarz,

    ich würde einen Rührteig nehmen wie Ameisenkuchen, Rotweinkuchen, Sachertorte, Marmorkuchen, Zebrakuchen, Nusskuchen oder so in dieser Art und vielleicht noch mit Puderzucker bestäuben bzw. mit Schokolade glasieren.

    Wie viel passt denn in eine Buchtortenform rein? So viel wie in eine 28cm-Springform?

    Liebe Grüße
    Claudia
     
    #3
    zauberquarz gefällt das.
  4. 10.04.15
    Lalelu
    Offline

    Lalelu Sponsor

    Hallo Zauberquarz,

    prima Vorschlag von Ines, seeehr lecker das Teil. Hier kannst Du es auf Youtube sehen:

     
    #4
    zauberquarz und Luna1960 gefällt das.
  5. 10.04.15
    Luna1960
    Offline

    Luna1960 Sponsor

    @Ines,

    könntest du das Rezept übersetzt hier einstellen?
     
    #5
    ollybe gefällt das.
  6. 10.04.15
    ollybe
    Offline

    ollybe

    Hallo Ines,ich würde auch darum bitten :love: danke.<3
     
    #6
  7. 10.04.15
    TheCookingFox
    Offline

    TheCookingFox

    Huhu,
    ich übersetze es euch nachher gern, jetzt muss ich erstmal los, den Großen bei Oma abliefern ;)

    LG Ines
     
    #7
    ollybe und Luna1960 gefällt das.
  8. 10.04.15
    Chefine
    Offline

    Chefine

    Hallo,

    wir machen immer sehr gerne eine Triester Torte, das ist ein trockener Kuchen, der mit einer Marmelade eingestrichen wird und mit Marzipan ummantelt. Darüber kommt Schokoguß, wenn man möchte, kann man auch hellen Schokoguss nehmen.
    LG Andrea
     
    #8
    zauberquarz gefällt das.
  9. 10.04.15
    paudia
    Offline

    paudia

    #9
    zauberquarz gefällt das.
  10. 10.04.15
    renette
    Offline

    renette

    Hallo,

    ich hab mal für eine Bibeltorte die 1,5fache Menge der Zebratorte verwendet, jeweils in den Hälften verteilt.
    Wurde dann zwar noch gefüllt, hätte es aber nicht gebraucht, die Optik macht es halt.

    LG
    renette
     
    #10
    zauberquarz gefällt das.
  11. 10.04.15
    TheCookingFox
    Offline

    TheCookingFox

    Hallo ihr Lieben,
    hier kommt die gewünschte Übersetzung des Rezepts.

    Die Mengenangaben sind für ein Blech von 30x23x4cm gedacht, müssten dann also eventuell angepasst werden.

    225g Butter
    225g Zucker (caster sugar ist ein extra feiner Zucker, aber es funktioniert mit ganz normalem Zucker)
    275g Mehl - eigentlich self-raising flour (also Mehl dem schon ein Gemisch aus Backpulver und Natron zugesetzt ist), aber da es das hier in D nicht gibt, nehme ich einfach die doppelte Menge Backpulver wenn ich kein solches mehr habe
    2TL Backpulver
    3 Eier
    4EL Milch
    Schale von zwei Zitronen

    außerdem
    175g Zucker
    Saft von zwei Zitronen

    Backblech mit Backpapier belegen, Backofen auf 160 Grad vorheizen
    Alles Zutaten für den Kuchen in einer großen Schüssel mit dem Handmixer oder per Hand mit einem Holzlöffel ca 2 Minuten gut durchmischen - (das sollte im Thermi natürlich auch klappen). Den Teig auf das Blech geben und glatt streichen.
    Im vorgeheizten Ofen auf mittlerer Schiene ca 35-40 Minuten backen bzw. bis der Kuchen wieder zurückspringt wenn man mit dem Finger leicht auf die Oberfläche drückt und die Seiten beginnen sich leicht vom Backformrand weg zu bewegen.
    In der Form ein paar Minuten abkühlen lassen, dann mit Hilfe des Backpapiers aus der Form heben. Backpapier entfernen und den Kuchen auf ein Kuchengitter legen. Dieses sollte auf einem Tablett stehe, damit die Tropfen der Glasur aufgefangen werden.
    Zitronensaft und Zucker in einer kleinen Schüssel mischen. Der Zucker darf sich dabei nicht völlig auflösen. Die Glasur löffelweise auf dem Kuchen verteilen, solange dieser noch warm ist.

    Und noch ein paar Anmerkungen:
    Self-raising flour kann man selbst herstellen. Dafür 500g Mehl, 4TL Backpulver, 2TL Salz und 1TL Natron vermischen. Im Netz gibt es auch Varianten ohne Natron, aber soweit ich weiß, kommt dies dem Original am nächsten. Aber wenn es schnell gehen soll funktioniert auch die oben erwähnte Methode die Backpulvermenge bei normalem Mehl zu verdoppeln.
    Sicher Geschmackssache, aber da wir es zitronig mögen, kommt bei mir zusätzlich noch der Saft einer Zitrone gleich mit in den Teig.
    Ich steche die Oberfläche des Kuchens meist noch mit einer dünnen Stricknadel mehrfach an, damit die Glasur auch gut einziehen kann. Außerdem lasse ich den Kuchen dazu auf dem Blech - es bleibt ringsherum einfach alles sauberer.

    Liebe Grüße,
    Ines
     
    #11
  12. 10.04.15
    zauberquarz
    Offline

    zauberquarz

    Hallo,

    vielen Dank für die tollen Tipps. Ich glaube der Lemon Drizzle Cake von Ines wird es werden da ich mir schon was zitroniges vorgestellt habe. Vielen herzlichen Dank auch für die Übersetzung.
     
    #12
    TheCookingFox gefällt das.
  13. 10.04.15
    ollybe
    Offline

    ollybe

    Vielen herzlichen Dank Ines,der wird morgen gebacken.Muss nur noch Bio :lemon: Zitronen besorgen.
     
    #13
  14. 10.04.15
    Luna1960
    Offline

    Luna1960 Sponsor

    Hallo Ines,

    vielen Dank für deine Übersetzung. Ich habe noch eine Frage zum Backpulver: Sind die 2 Teelöffel schon die doppelte Menge oder muss ich dann 4 Teelöffel nehmen?

    Danke. Dann werde ich ihn wohl auch am Wochenende ausprobieren
     
    #14
  15. 10.04.15
    Lalelu
    Offline

    Lalelu Sponsor

    Hallo Martina,

    4 TL ist die doppelte Menge. Ich mache es wie Ines mit Saft im Teig, bei mir kommt auch noch eine Prise Salz dazu.

    Was auch lecker ist: Mit einem Schaschlikspieß öfter einstechen und mit Limoncello tränken.
     
    #15
    Luna1960 gefällt das.
  16. 11.04.15
    Luna1960
    Offline

    Luna1960 Sponsor

    @Ines Vielen lieben Dank. Das rezept hört sich so toll an, stell es doch separat ein, evtl. mit TM-Angaben, und dann haben noch viel mehr was von diesem tollen Kuchenrezept.
    Ach und noch eine Frage: Der Zucker für den Guss muss nicht pulverisiert werden, er soll also körnig mit dem Saft vermischt werden?

    @susi: Auch dir Danke für deine Antwort bzgl. dem Backpulver. Habe es schnell vermerkt.
     
    #16
  17. 11.04.15
    Lalelu
    Offline

    Lalelu Sponsor

    Hallo Martina,

    das mit dem Guß ist Geschmackssache. Im Rezept (siehe auch Video) wird der Guß "crunchy" bleibt grobkörnig und damit knuspert es ein wenig. Wenn Du das nicht magst, mach' einen normalen Guß mit Puderzucker.
     
    #17
    Luna1960 gefällt das.
  18. 11.04.15
    TheCookingFox
    Offline

    TheCookingFox

    Huhu,
    ja mit dem Backpulver ist es so wie Susi schreibt - also 4TL wenn man kein self-raising flour zur Hand hat.

    Den Zucker habe ich noch nie pulverisiert, im Originalrezept wird dafür auch granulated sugar genommen, im Gegensatz zum caster sugar im Teig. Ein wenig löst er sich ja Zitronensaft trotzdem.

    Seitdem ich meinen Thermomix habe, bin ich noch nicht dazu gekommenen, den Kuchen zu backen - es gibt einfach zu viel anderes zu machen ;) Aber wenn ich es probiert habe, dann stelle ich das Rezept sicher ein.

    LG Ines
     
    #18
  19. 11.04.15
    Luna1960
    Offline

    Luna1960 Sponsor

    Hallo Ines,

    dann stelle das Rezept doch erst einmal ohne Thermomix ein, denn es wäre schade, wenn es hier "untergehen" würde.
     
    #19
  20. 11.04.15
    zauberquarz
    Offline

    zauberquarz

    Hallo,

    Lemon Drizzle Cake wurde heute nachgebacken da ich wissen wollte wieviel Teig ich dann brauche. Werde für die Kommunion dann die doppelte Menge Teig nehmen. Der Kuchen riecht schon total lecker und sieht auch sehr saftig auch. Habe oben schon ein Foto eingefügt, aber leider ist das Bild etwas dunkel geworden. Werde morgen vielleicht noch ein bisschen wegen der Deko rumexperimentieren. Vielen Dank nochmal für Eure Hilfe und Ines herzlichen Dank für das Rezept.
     
    #20

Diese Seite empfehlen