Frage - Butter durch Öl ersetzen?

Dieses Thema im Forum "Fragen und Tipps zu Nahrungsmitteln und sonstigen Themen" wurde erstellt von zwagge, 08.03.12.

  1. 08.03.12
    zwagge
    Offline

    zwagge woidherr

    Hallo Leute,
    heute brauch ich dringend eure Hilfe :-O!!

    Ich muss jetzt die Ernährung von uns bzw. die meiner 8-jährigen Tochter umstellen für die nächsten 2 Wochen.:-(

    Wir haben den Verdacht auf eine Laktose- Intoleranz, weil sie andauernd Bauchweh hat. Körperlich ist sie gesund. Jetzt müssen wir halt das testen.

    So und nun meine Frage: Kann ich beim Backen z.B. bei Hefezopf statt der Butter einfach Öl nehmen?? ( ich hab da eins aus Österreich- Kronenöl Rapsöl mit feinem Buttergeschmack - das ist echt gut, ich nehm es zum Braten).
    Ich hab zwar jetzt schon Butter ohne Laktose daheim (Joghurtbutter von Meggle - Laktosefrei), aber es wäre halt einfacher wenn ich hier das Öl nehmen kann.
    Milch hab ich jetzt auch eine Laktosefreie daheim (und das obwohl wir einen Bauernhof haben und die Milch eigentlich nur vom Tank holen müssen :-( ). Ich möchte halt das ganze Laktosefreie verstecken, damit meine Kleine nicht immer das Gefühl hat, dass sie nicht das essen darf was die anderen essen. Ist halt blöd so.

    Víelleicht könnte mir ja jemand helfen?

    Danke
     
    #1
  2. 08.03.12
    Hessen-Hexe
    Offline

    Hessen-Hexe Chaosbäckerin

    Hallo Birgit,

    das geht, hab grad mal gegoogelt und da stand was von 80% der Buttermenge an Öl verwenden. Ausprobiert habe ich es jedoch selber nicht, nur nachgelesen.

    Ich kann verstehen, dass ihr der Kleinen nicht das Gefühl geben wollt, dass sie viele Dinge nicht mehr essen darf. Sollte sich der Verdacht auf Lactoseintoleranz allerdings bestätigen, ist es ja enorm wichtig, dass sie das Bewußtsein dafür entwickelt und selber darauf achtet, was sie zu sich nehmen darf. In unserer Verwandtschaft ist ein Mädchen, dass seit der Geburt lactoseintolerant und mit dem Wissen aufgewachsen ist, so dass sie schon als kleines Kind wußte, was ihr bekommt und was nicht.

    Testet ihr jetzt sozusagen auf eigene Faust oder ist das von ärztlicher Seite her so angeordnet?
     
    #2
  3. 08.03.12
    Zimba
    Offline

    Zimba *

    Hallo Birgit,
    ja, Du kannst ohne Weiteres die Butter durch das Butter-Rapsöl ersetzen, habe ich auch schon oft gemacht. Du brauchst allerdings dann nicht so viel Öl wie Butter, also wenn im Rezept steht 200 g Butter, dann nimm einfach 150-170 g Rapsöl. Wegen der Lactoseintoleranz: bitte auch auf verschiedene Wurstsorten achten, da ist sehr oft Lactose drin!
    Gute Besserung!
    VG,
     
    #3
  4. 08.03.12
    zwagge
    Offline

    zwagge woidherr

    Hallo Hessen-Hexe,

    wir waren erst beim Hausarzt, der sagte Magen-Darm-Virus (o.k. ging auch rum, aber es hörte halt auch nicht auf, ich hatte halt Angst, dass es eine Blinddarmentzündung ist). Dem sagte ich ja auch noch, dass sie schon länger immer wieder Bauchweh hat. Naja.
    Jetzt waren wir beim Kinderartz. Der hat sie auch abgetastet, und nichts gefunden. Von ihm kam jetzt auch die "Order" wir sollten das mal testen.
    Eventuell sollen wir dann noch nach Landshut fahren und da dann einen Atemtest, Blutbild... usw. machen.
    Jetzt machen wir die nächsten 2 Wochen mal das und dann schauen wir weiter. Soweit ich das jetzt mitbekommen habe, kann man ja auch später dann mal schauen, was man verträgt oder was dann zuviel ist. Ich hoffe es wird nicht ganz so krass. Im Moment schau ich halt schon extra drauf. Aber ich denke wenn es jetzt wirklich eine Intoleranz ist, dann werden wir das auch in den Griff bekommen und sie sieht ja dann, ob sie Bauchweh hat oder nicht. Dann können wir ja wirklich nochmal extra darauf aufmerksam machen was sie essen darf und was nicht. Ich möchte nur jetzt am Anfang keine Streitereien, es ist hart genug für sie, dass sie nicht mehr zum Tank um Milch gehen darf, sondern abgefüllte trinken muss....
     
    #4
  5. 08.03.12
    Hessen-Hexe
    Offline

    Hessen-Hexe Chaosbäckerin

    Hallo Birgit,

    ich drücke euch die Daumen, dass ihr rausbekommt, was sie plagt.

    Ich bin auch lactoseintolerant, da gibt es wirklich verschiedene Stufen der Unverträglichkeit und auch das kann sich bei ein und der selben Person immer mal wieder ändern. Wie Du sagst, man kann dann später immer mal sehen, ob sie etwas mittlerweile doch verträgt - das ist nicht automatisch endgültig. Aber man bekommt mit der Zeit schon raus, wie man damit umgehen und gut leben kann.

    Für ein Kind ist das sicher wesentlich schwerer als für mich Erwachsene, aber es wäre besser, als wenn eine schwere Erkrankung vorliegt. Und die Schmerzen, die durch das falsche Essen bei Lactoseintoleranz auftreten, können wirklich sehr, sehr heftig sein. Oder andererseits nur leicht, das ist sehr unterschiedlich, aber man sollte das nicht unterschätzen.

    Es ist wirklich schade, dass eure Tochter die gute frische Milch nicht mehr trinken darf, aber ich bin mir sicher, ihr schafft das. Und da Du ja die Milch und die Butter beim Backen gut ersetzen kannst, muß sie da auf nichts verzichten und ihr wißt in zwei Wochen hoffentlich mehr.

    Für euch alle muß das gerade schwierig sein, zumal ja schon eine Suche vorausgeht und ihr ja auch endlich wissen wollt, woran ihr seid.

    Alles Gute!!!
     
    #5
  6. 08.03.12
    Lerche
    Offline

    Lerche

    Hallo,

    ich denke die Umrechnungstabelle von Butter in Albaöl, das ja aromatisiertes Rapsöl ist, kann man hier ganz gut gebrauchen.
     
    #6
  7. 08.03.12
    zwagge
    Offline

    zwagge woidherr

    Hallo Lerche,
    vielen Dank,
    hab ich mir gleich ausgedruckt und häng ich gleich in meine Küche....
     
    #7
  8. 08.03.12
    Hessen-Hexe
    Offline

    Hessen-Hexe Chaosbäckerin

    Hallo Lerche,

    die Liste is super!

    @zwagge:
    Es gibt ja mittlerweile wirklich sehr viele Minus-L-Produkte, das is richtig toll. Nicht nur die alltäglichen Milchprodukte, sondern auch bis hin zum Vanilleeis. Hier bei uns führt nicht jeder Laden ein großes Sortiment, aber Du kannst echt viel ersetzen, so dass Deine Tochter allein schon jetzt in der Testphase auf einige Dinge nicht verzichten muß.

    Hoffentlich ist sie nicht allzu traurig und verärgert darüber, dass sie sich derzeit einschränken muß. Wenn man direkt an der Quelle sitzt, alles schön frisch, muß es wirklich noch viel schlimmer sein.

    Was mir noch einfällt, einen Zebrakuchen hab ich schon mal gebacken, da kam auch statt Butter nur Öl rein und der schmeckte genauso wie "herkömmlich" gemachter Kuchen. Ich denke, Du kannst das schon so hinbekommen, dass sie nicht viel davon merkt, was sie gerade alles nicht darf - und somit werden Deine Nerven ja dann auch geschont.

    Viele Grüße nochmal!
     
    #8
  9. 08.03.12
    wrigda
    Offline

    wrigda das Engelkind

    Hallo,

    ich habe Butter durch Alsan ersetzt. Schmeckt mir gut und ist wie Butter zu verwenden. Gibt es in der Biovariante im Reformhaus oder in der "normalen" im Lebensmittelgeschäft (bei Kaufland habe ich es schon gesehen).
     
    #9
  10. 09.03.12
    Kaffeehaferl
    Offline

    Kaffeehaferl

    Hallo,

    soweit ich weiss, ist Butterschmalz laktosefrei. ;)

    Als Butteraustausch würde ich in dem Fall auch nur 80 % der Buttermenge Butterschmalz und zusätzliche Flüssigkeit verwenden.
     
    #10
  11. 09.03.12
    cmbn
    Offline

    cmbn

    Hallo Birgit,

    das mit dem Bauchweh kenn ich bei meiner Tochter auch. Das hat so in der zweiten Klasse angefangen. Auch wir hatten den Verdacht auf laktoseintoleranz.

    Es war ganz was anderes, die Eierstöcke fingen an zu wachsen. Vielleicht ist es bei Deiner Tochter auch schon so weit.
     
    #11
  12. 09.03.12
    mapoleefin
    Offline

    mapoleefin

    Hallo Birgit,

    das Thema hatten wir hier http://www.wunderkessel.de/forum/ba...1-austausch-butter-gegen-oel-beim-backen.html schon einmal.

    Kopiere mal meinen Beitrag von dort hier rein:

    Liebe Grüße
    Pascale
     
    #12
  13. 09.03.12
    Hessen-Hexe
    Offline

    Hessen-Hexe Chaosbäckerin

    Hallo Pascale,

    das ist ja super, so eine Liste kann man immer gebrauchen :thumbup:
    Auch der von Dir verlinkte Thread ist interessant - was es nicht so alles gibt - ich staune :rolleyes:
     
    #13
  14. 10.03.12
    Moni102
    Offline

    Moni102

    Hallo,

    ich habe die Butter durch Sonnenblumenmargarine ersetzt. Aber da ist auch vorsicht geboten in bestimmten Sorten ist auch Laktose enthalten.
    Ich nehm immer die von Aldi Süd.

    Gute Besserung deiner Kleinen!

    LG
    Moni
     
    #14
  15. 10.03.12
    zwagge
    Offline

    zwagge woidherr

    Hallo Leute,
    vielen Dank für eure Beiträge werde mir dann in Ruhe den anderen Thread mal durchlesen. Ich habe heute einen Hefezopf mit Öl (Kronen Rapsöl mit Buttergeschmack) gemacht. Von der Konsistenz des Teiges bin ich überzeugt. Mal schauen ob er auch so schön wird wie sonst. Er geht jetzt vor sich hin.

    Bis jetzt haben wir alles ganz gut gemeistert, leider hat die Kleine immer noch zeitweise Schmerzen. Mal schauen.

    @cmbn:
    Wer hat das festgestellt dass die Eierstöcke zu wachsen anfangen?
    Der Frauenarzt, oder Kinderarzt?

    Ich geh ja überall hin, wenn es was hilft....

    Schönes Wochenende....
    Birgit
     
    #15
  16. 10.03.12
    cmbn
    Offline

    cmbn

    Hallo Birgit,

    eigentlich keiner von beiden. Ich hab sie selber darauf aufmerksam gemacht.
     
    #16

Diese Seite empfehlen