Buttermilch-Zwiebelbrot

Dieses Thema im Forum "Backen: Brot" wurde erstellt von Sarania, 22.09.07.

  1. 22.09.07
    Sarania
    Offline

    Sarania

    Hallo Ihr lieben Hexen,

    habe heute einmal experimentiert und ich glaube, dass dieses Rezept so noch nicht gepostet wurde.

    Zutaten:
    200 g Weizen auf Turbostufe zu Mehl mahlen
    450 g Weizenmehl (550)
    1,5 TL Salz
    1 TL Zucker
    I P. Trockenhefe
    500 ml Buttermilch

    3 Min. auf Brotteigstufe durchkneten lassen

    danach

    75 g Röstzwiebeln
    50 g Leinsamen
    75 g Sonnenblumenkerne

    hinzugeben und nochmals 2 Minuten auf Brotteigstufe durchkneten lassen.

    Den Teig lasse ich über Nacht im Kühlschrank gehen. Dann backe ich ihn im geschlossenen, leicht eingefetteten U*tra von T*pper etwa eine Stunde bei 180 - 200 Grad Umluft. Aber es geht sicher auch in einer "normalen" Brotbackform. Das Brot ist - glaube ich - ganz lecker.

    und hier ist nun das Ergebnis
    http://www.wunderkessel.de/galerie/data/500/medium/Buttermilch_Zwiebel_Brot.jpg

    Vielleicht versucht Ihr es auch einmal

    Lasst es Euch schmecken.

    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende wünscht Euch

    Eure Sarania
     
    #1
  2. 22.09.07
    Mainzelmann
    Offline

    Mainzelmann

    AW: Buttermilch-Zwiebelbrot

    Hallo Sarania,

    Dein Rezept hört sich sehr lecker an. Habe ich mir gleich mal ausgedruckt und werde es demnächst testen.

    Vielen Dank
    Mainzelmann:sunny:
     
    #2
  3. 23.09.07
    Sarania
    Offline

    Sarania

    AW: Buttermilch-Zwiebelbrot

    Hallo Mainzelmann,

    wünsch Dir beim Ausprobieren gutes Gelingen!!

    LG Sarania
     
    #3
  4. 23.09.07
    Heike
    Offline

    Heike

    AW: Buttermilch-Zwiebelbrot

    Hallo ich habe eine Frage, wegen der Hefe. Den Teig muß man im Kühlschrank gehen lassen oder kann ma diesen auch kurz an einem warmen Ort gehen lassen und dann gleich verarbeiten? Liebe Grüße Heike;)
     
    #4
  5. 23.09.07
    Sarania
    Offline

    Sarania

    AW: Buttermilch-Zwiebelbrot

    Hallo Heike,

    nein, Du kannst natürlich den Teig auf "normale" Weise gehen lassen und danach abbacken. Da ich manchmal dazu keine Zeit habe, arbeite ich schon vor und bereite den Teig einen Tag vorher mit kalten Zutaten zu. Wenn du es gleich backen willst, empfehle ich, die Buttermilch etwas zu erwärmen. Meistens backe ich das doppelte Rezept (s. Foto), damit der Backofen gut ausgenutzt wird (Energie ist bekanntlich teuer und es macht dem Backofen nichts aus, ob ein oder zwei Brote darin sind). Ein Brot wird dann meistens verschenkt (erhält die gute Nachbarschaft!!) und das andere portionsweise eingefroren (wir sind ja nur zu zweit).

    Liebe Grüße und einen schönen Restsonntag

    Deine Sarania
     
    #5
  6. 23.09.07
    Heike
    Offline

    Heike

    AW: Buttermilch-Zwiebelbrot

    Danke Sarania und noch einen schönen Abend. Heike:)
     
    #6
  7. 16.09.12
    caro_is_online
    Offline

    caro_is_online

    Es duftet gerade unglaublich gut aus dem Backofen. Mhm, freu mich schon auf das Brot. Ich habe frische Hefe verwendet und nach dem Gehen an einem warmen Ort abgebacken.

    Vielen Dank für das Rezept!
     
    #7
  8. 06.10.12
    Billisas
    Offline

    Billisas

    Hallo Sarania
    vielen Dank für das schöne Rezept! Hab das Brot vorhin aus dem Ofen geholt und es sieht einfach toll und riecht himmlisch. Genau der richtige Mix aus Körnern und Röstzwiebeln! Freu mich schon morgen auf das Frühstück.
    billisas
     
    #8

Diese Seite empfehlen