Buttermilchbrot wie vom Bäcker

Dieses Thema im Forum "Backen: Brot" wurde erstellt von Neala, 10.11.08.

  1. 10.11.08
    Neala
    Offline

    Neala

    Hallo ihr Lieben :)

    ich hab es tatsächlich geschafft endlich ein Brot zu Backen mit dessen Ergebnis ich wirklich Zufrieden bin :)

    Wie ich das gemacht hab will ich euch nicht vorenthalten

    120g gekochte Kartoffel
    400g Buttermilch
    20g Frischhefe
    1Essl. öl
    2Essl. Essig
    1Teel. Trockensauerteig
    600g Mehl 890 (80% Weizenmehl 812 und 20% Roggenmehl 1150)
    1Teel. Zucker
    2 Teel. Salz
    Also
    die Kartoffel geschält kurz auf Stufe 4 schreddern.
    Buttermilch,Zucker und Hefe zugeben 3 Minute 37 Grad Stufe 1 erwärmen.10 Minuten im Topf stehn lassen.Restliche Zutaten zugeben. 6 Minuten auf Brotstufe kneten. Super Teig hat nicht im Topf geklebt.In Pengschüssel füllen und 1 Stunde gehen lassen.Laib formen.Backstein im Ofen mit vorheizen auf 275 Grad.Laib mit nassen Händen auf den Stein geben.10 Minuten bei 275 Grad.70 Minuten 210 Grad.Nach einer Stunde hab ich das Brot abgedeckt damit es nicht zu dunkel wird.

    Schmeckt Suppi :)
    Gruss Sandra

    [​IMG]
     
    #1
  2. 10.11.08
    Bätzimaus
    Offline

    Bätzimaus

    Hallo Sandra!

    Dein Brot ist wirklich schön geworden: schöne Krustenform (toll, so schön glatt sind meine Brote noch nicht geworden:-() und eine superschöne Farbe! Ich habe schon einige ähnliche Rezepte ausprobiert, aber so richtig zufrieden bin ich noch nicht, deshalb werde ich dieses noch ausprobieren. Und einen Backstein habe ich seit kurzem ja auch...:) Deshalb noch die Frage: Wie/Womit hast Du das Brot auf dem Backstein abgedeckt??? Was verwendet man da?
    Danke im Voraus und Guten Appetit beim Brot-Aufessen!

    Doris

    seit 08/08 mit TM31 und seit kurzem mit PC-Stoneware-Backstein ect...
     
    #2
  3. 11.11.08
    Neala
    Offline

    Neala

    Hallo Doris :)

    ich hab einfach ein Stück Backpapier drüber gelegt...

    mach dir keine Gedanke wenn es noch nicht so klappt mit dem Brotbacken...ich mach auch schon seit dem ich den tm hab dran rum und hab jetzt so laaannngggssaaammm den dreh raus...ich hab festgestellt das es am besten geht wenn ich den Teig mind. 6 Minuten knete egal was im Rezept steht...

    Gruss Sandra
     
    #3
  4. 11.11.08
    Blauer Enzian
    Offline

    Blauer Enzian

    Hallo Sandra:p
    Ich suche auch schon lange nach dem ultimativen Brotrezept, wenn Dein Brot noch so lecker schmeckt wie es aussieht dann hat mein Warten ein ende;). Ich hab schon so viele Brötchen gebacken und sie sind auch ziemlich lecker geworden( von einigen Fehlschlägen abgesehen) aber so wie vom Bäcker sind sie einfach nicht. Ich werd das Rezept so schnell wie möglich probieren.
    Liebe Grüsse Anne.=D
     
    #4
  5. 11.11.08
    SantaFe
    Offline

    SantaFe Senta

    Hallo Sandra,
    ich bin auch ein fleißiger Brotbäcker und probiere gern aus.
    Dein Rezept wird das nächste sein, was ich diese Woche backe.
    Es sieht ja wirklich super gut aus, so eine Form bekomme ich auf dem Backstein nie hin. Also, ich werds probieren.
    Danke für das Rezept!!

    Liebe Grüße Senta
     
    #5
  6. 11.11.08
    Neala
    Offline

    Neala

    Hallo :)

    ich hab den Laib mit nassen Händen nochmal Kugelig gezogen bevor ich ihn auf den Stein aufgesetzt hab...vielleicht hilft euch ja die Beschreibung

    Gruss Sandra
     
    #6
  7. 14.11.08
    Blauer Enzian
    Offline

    Blauer Enzian

    Hallo Sandra=D
    Hab gestern Dein Brot gebacken es ist wirklich lecker geworden, schön mit Kruste und innen saftig.Es ist mir nur am Stein festgebacken das ist mir auch noch nie passiert, aber mit dem Messer hab ich´s dann doch retten können. Ich glaub ich werd nächstesmal ein bischen Brotgewürz mit reingeben, kann ja nicht schaden:p
    Liebe Grüsse noch und Danke für das tolle Rezept
    Anne;)
     
    #7
  8. 14.11.08
    Neala
    Offline

    Neala

    Schön das dir das Brot gelungen ist....Freut mich :)

    Gruss Sandra
     
    #8
  9. 14.11.08
    Bätzimaus
    Offline

    Bätzimaus

    Hallo Sandra!

    Ich habe das Brot auch nachgebacken, und bin total verblüfft: Ich hatte die Kartoffel-Buttermilch-Zucker-Hefe-Mischung etwas länger als die angegebenen 10 Minuten im Mixtopf gehabt und dadurch ging diese Mischung schon fast bis zur Hälfte des Topfs!!! Und hat geblubbert, sowas hab ich noch nie gesehen. Gigantisch! Auch nach der Mehlzugabe war der Teig sehr weich. In der Pengschüssel ging er bis zum Deckel hoch und hat die ganze Schüssel ausgefüllt! Ich habe ihn nach den Tipps hier im Kessel bearbeitet und die auf dem Stein auseinanderlaufenden Ränder beherzt nach oben gezogen und oben wieder drauf"geklebt", hielt durch die weiche Konsistenz ja ganz allein. Dann schnell in den Ofen. Und sogar da ging er und ging hoch... der Wahnsinn.
    So schön glatt wie auf Deinem Foto hab ich die Kruste zwar nicht gekriegt, aber für meine Premiere im Freigeschoben-Backen war es schon ganz gut. Ich bin immer noch hin und weg, was ich jetzt alles kann mit TM31 und meinem PC-Backstein!

    Vielen Dank also, ich werde morgen den zweiten Versuch backen:rolleyes:.
    Liebe Grüße,

    Doris

    seit 08/08 mit TM31 und seit Kurzem mit TPC-Stoneware
     
    #9
  10. 13.01.09
    Pippilotta
    Offline

    Pippilotta Moderator

    Hallo Sandra,

    hab vorhin dein Brot als Nachtbrot ins Backrohr geschoben und bin schon gespannt wie es schmecken wird. Hab allerdings ein wenig abgeändert, weil ich keine Buttermilch hatte. Ich hab 150 g Naturjogurt genommen und mit Milch und Wasser auf 400 g aufgefüllt. Und beim Mehl hatte ich 450 g Weizenmehl 550 und 150 g Mehl 997. Das war das was ich grad da hatte. Ich werd berichten wie es geworden ist, wollt nur schnell reinschreiben was ich verändert hab, damit ich das nachlesen kann wenn ich das Brot mal wieder backen möchte ;).

    Edit:
    So das Brot ist angeschnitten und schon fast wieder zur Hälfte weg. Das Rezept ist echt lecker und mach ich ganz bestimmt wieder, je nachdem was da ist ob Buttermilch oder Joghurt-Mischung. Du kriegst auf alle Fälle 5 Sterne =D

    Liebe Grüße
    Annemarie
     
    #10
  11. 14.01.09
    Anja06
    Offline

    Anja06

    Hallo Pippiotta,

    wie meinst Du das mit dem Nachtbrot?

    LG
    Anja06:rolleyes:
     
    #11
  12. 14.01.09
    Pippilotta
    Offline

    Pippilotta Moderator

    Hallo Anja,

    hier hat Claudia beschrieben wie sie auf dem PC-Stein ihr Nachbrot backt. Ich mache seit einiger Zeit mein gesamtes Brot fast nur noch als Nachtbrot. Zum einen weil ich tagsüber oft wenig Zeit zum Brot backen hab und es abends leicht nebenher vorzubereiten ist. Zum andern ist es auch ne Energieersparnis und das schönste find ich daß man morgens ganz frisches Brot hat.

    Probiers ruhig mal aus, das klappt echt super.

    Liebe Grüße
    Annemarie
     
    #12
  13. 25.06.09
    Pimboli
    Offline

    Pimboli

    Hallo Sandra,

    ich habs gestern endlich geschafft dein Rezept auszuprobieren (arbeite mich nur langsam in meinem Ordner durch :rolleyes:).

    Der Teig was ziemlich weich und klebrig (also nicht so einfach aus den TM zu bekommen), kann aber auch am Mehl liegen, hatte nur 1050er Weizen + 1150er Roggenmehl da.

    Was soll ich sagen - einfach gigantisch - nicht nur was die Ausmaße des Brotes betrifft (es war wirklich ein riesiges :-O Brot - haben schon die hälfte Verputzt), auch der Geschmack einfach klasse.

    Auch ist es richtig schön fluffig (locker-leicht), wirklich wie vom Bäcker, sowas hab ich bis jetzt noch nie geschafft!

    Und es schmeckt auch noch heute genial, ist immer noch fluffig und kein bisschen trocken oder bröselig.

    Von uns bekommst du 5 Sterne (leider sind nicht mehr da!).
     
    #13
  14. 25.06.09
    Neala
    Offline

    Neala

    Liebe Susanne :)

    danke für das dicke Lob...werd ja gleich ganz rot...freut mich das es euch so gut schmeckt

    Gruss Sandra
     
    #14
  15. 26.06.09
    Pimboli
    Offline

    Pimboli

    Hallo Sandra,

    das Brot kam so gut an, daß ich es jetzt schon wieder Backe ;).

    Hab den Teig (der ja ziemlich weich ist) gleich in 2 hälften geteilt.

    So kann ich heute 2 kleinere Brote (hintereinander) backen !
    Dann hab ich auch eins auf "reserve" im Gefrierfach ;).
     
    #15
  16. 12.01.11
    Pimboli
    Offline

    Pimboli

    Hallo,

    ich muss dieses tolle Rezept mal wieder hochschupsen - nicht das es untergeht ;), wäre schade drum.

    Es ist eines unserer Lieblingsbrote - backe es z.Zt in meiner 35er Kastenform - einfach genial - und schmeckt auch nach 2-3 Tage noch super.

    Werde das nächste mal versuchen an ein Foto zu denken!
     
    #16
  17. 12.01.11
    Saint-Louis
    Offline

    Saint-Louis ewiger Koch-Autodidakt

    Guten Abend, Susanne!

    Das paßt jetzt ja gut =D - habe gerade ein paar gekochte Kartoffeln eingetuppert und Buttermilch habe ich zufälligerweise heute auch eingekauft. Und da mir irgendwie auch so nach Brotbacken ist, werde ich das Rezept gleich morgen ausprobieren. Bin mal gespannt, ob die "mäkelige" Familie es auch probieren wird...:rolleyes:...Gleich mal die große Brotform rauskramen, vielleicht mach ich es aber auch in zwei "normale" Kastenformen, damit ich eins an andere Testesser in der Verwandschaft weitergeben kann.
     
    #17

Diese Seite empfehlen