Buttermilchbrot

Dieses Thema im Forum "Backen: Brot" wurde erstellt von margret, 23.06.04.

  1. 23.06.04
    margret
    Offline

    margret

    Buttermilchbrot

    280 g Weizenvollkornmehl
    100 g feine Haferflocken
    50 g Sesamkörner
    250 ml Buttermilch
    130 ml Wasser
    1 Trockenhefe
    etwas Zucker
    1 TL Salz

    Aus allen Zutaten einen Hefeteig im TM zubereiten,in Kastenform
    geben,30 Min gehen lassen und bei 200° 40 Min backen.


    Liebe Grüße Margret :wink: :wink:
     
    #1
  2. 21.07.04
    DonGerry
    Offline

    DonGerry Inaktiv

    Hallo Margret,

    ich backe auch Brot mit Buttermilch.

    Früher habe ich sie immer im Brotbachautomaten gebacken, doch nun habe ich James.

    Ich habe das Grundrezept des Bauernbrot abgewandelt.

    Zutaten:

    100 g Dinkel (1 Min auf Turbo mehlen)
    150 g Weizenmehl, Typ 1050
    150 g Roggenmehl (vorzugsweise Vollkorn)
    2 TL Kümmel (den lasse ich weg)
    30 g Hefe (es reicht auch 1/2 Würfel)
    1 TL Salz
    300 Buttermilch (mit Zimmertemperatur)

    alle Zutaten im TM 1 1/2 min auf Knetstufe kneten.

    Kurz vor dem Ende gebe ich noch ein wenig (1- max 2 TL) Speiseöl hinzu.
    Ich nehme das Diät 3 Pflanzenöl von Becel.
    Ich habe die Erfahrung gemacht, dass ich den Teig dadurch besser aus dem James bekomme.

    Den Teig im Topf 15 Minuten gehen lassen.

    Nochmals 1 1/2 Minuten in der Knetstufe durcharbeiten.

    Den Teig in eine Form geben und nochmals 15 Minuten gehen lassen.
    Dazu gebe ich des Brot bei max. 50° C in den Backofen.

    In den Backofen ein feuerfestes Gefäß mit Wasser stellen.
    Danach bei 200° C 30 bis 45 Minuten backen.
    Nach ca. 2/3 der Zeit nehme ich das Brot aus der Form, damit es eine bessere Kruste bekommt und Pinsle es mit kaltem Wasser ein.
    Das wiederhole ich direkt nach dem Backen.

    Mit dem Brot will ich weiter experimentieren, mit Körner, Weizenkleie ...
    an Sauerteig werde ich auch einen Versuch starten.

    Grüße
    Don
     
    #2
  3. 28.09.08
    Hexenküche
    Offline

    Hexenküche

    Hallo,
    Rezept funktioniert, aber leider nicht unser Geschmack.
     
    #3

Diese Seite empfehlen