Buttermilchbrot

Dieses Thema im Forum "Backen: Brot" wurde erstellt von schmecktdass?, 31.08.11.

  1. 31.08.11
    schmecktdass?
    Offline

    schmecktdass?

    Das Brot geht superschnell und hat uns sehr gut geschmeckt.

    Buttermilchbrot


    750 g Mehl
    500 ml Buttermilch
    1 Teel. Salz
    1 Teel. Zucker
    1 Würfel Hefe

    Alles zusammen in den Mixtopf und 2,5 Min auf Brotteigstufe kneten. Der Teig sollte nicht klebrig sein und so aus dem Topf plumpsen. Dann eine Kugel formen, auf ein Backblech geben und flach drücken.
    Das Backblech in den kalten Ofen, mittlerer Einschub, geben und dann auf 180 Grad Ober-Unterhitze stellen. Nach 40 - 50 Minuten im Backofen ist das Brot fertig.


    Guten Appetit! =D
     
    #1
  2. 12.09.11
    Paula20
    Offline

    Paula20

    Hallo Sandra!

    Bin gerade auf der Suche nach einem Buttermilchbrot auf dein Rezept gestoßen .
    Ich würde gerne das Brot nachbacken. Aber welches Mehl brauche ich, oder ist das egal??:confused:
     
    #2
  3. 12.09.11
    Prinzesschen
    Offline

    Prinzesschen

    Hallo Paula20,

    ich denke, dass es sich bei diesem Rezept um das ganz normale Haushaltsmehl handelt.

    Jedoch schadet es mit Sicherheit nicht, wenn du auch ein wenig Dinkel oder Mehrkornmehl untermischen würdest - sofern du das möchtest.

    Liebe Grüße
    Prinzesschen
     
    #3
  4. 12.09.11
    schmecktdass?
    Offline

    schmecktdass?

    Hallo Paula20,

    ich habe das ganz normale 405er Mehl verwendet.
    Das Brot lässt sich auch schön im Toaster auftoasten, wenn man es nicht vorher schon frisch verspeist hat.
     
    #4
  5. 13.11.12
    Moschele
    Offline

    Moschele

    Hallo alle zusammen und insbesondere "schmeckt das",

    ..nun eigentlich hatte ich beim letzten Einkauf Buttermilch in den Korb wandern lassen, um ein Brot hier zu testen. Dann entfiel mir das ursprünglich gewünschte und ich wollte nun einmal den Buttermichbecher verbrauchen, begab mich auf die Suche. Was fand ich in den Tiefen des WK´s: Ein supertolles, einfaches Brotrezept, und ich habe es gewagt: Ich habe dieses Rezept erprobt und bin begeistert: Super, schnell, einfach, unkompliziert (ein Standardrezept schlechthin).

    Folgende Modifizierungen habe ich vorgenommen:

    750 g Mehl (meine Ausführungen:nahezu alle Mehlsorten, die im Küchenschrank zu finden waren: Vollkornmehl, 550 Mehl, Dinkelmehl und Roggenmehl)
    7 Minuten kneten lassen (vorher: Hefe 2 Minuten bei 37 grad auflösen in der Buttermilch)

    Fazit: Ein schnelles, nicht klebriges wohlschmeckendes Brot: Tipp: Etwas mehr würzen (Salz, Kräutersalz, Balsamico oder Brotgewürz).
    Probiert es aus, ein wirklich tolles Rezept!!

    Ein von Herzen kommendes Dankeschön an die Einstellerin des Rezeptes vom

    Moschele
     
    #5
  6. 14.11.12
    schmecktdass?
    Offline

    schmecktdass?

    Hallo Moschele,
    danke für deine lieben Worte. Toll, dass mal jemand das Rezept ausprobiert hat und es ihm dann auch noch schmeckt :p!
     
    #6
  7. 25.11.12
    filzlaus
    Offline

    filzlaus

    Hallo Sandra,

    habe gerade den Teig für das Buttermilchbrot geknetet.

    250 g Roggenmehl Typ 1150
    500 g Weizenmehl Typ 825
    500 ml Buttermilch - durch das dunkle Mehl hat die Buttermilch nicht gereicht, deshhalb noch
    100 ml Wasser
    Hefe, Salz, Zucker, etwas Brotgwürz
    1 EL Balsamicoessig

    3 Min. Knetstufe

    Der Teig fällt fast von allein aus dem Mixie.

    5 Sterne für Dich.
     
    #7
  8. 01.03.13
    Soleil
    Offline

    Soleil

    Danke !!!!

    Manchmal habe ich so lästige Blitzideen, und die Idee war, ein Buttermilchbrot mit gerösteten Zwiebeln für meine heutige Tupperparty zu backen. Ich habe Dinkelvollkornmehl (fein gemahlen) und normales Dinkelmehl genommen. Jetzt sitze ich hier, und bin gespannt auf das Ergebnis. Dieses Blitzrezept hatte es mir auf Anhieb angetan, und Dank des TM ist das Teigkneten ja wirklich nur Spaß. Ich werde berichten.
     
    #8
  9. 04.03.13
    schmecktdass?
    Offline

    schmecktdass?

    Hallo Soleil,

    magst du berichten wie das Brot geworden ist? Ich könnte das Brot auch mal wieder machen, und deine Variante mit den gerösteten Zwiebeln klingt spannend.
     
    #9
  10. 10.03.13
    Soleil
    Offline

    Soleil

    Ja, ich mag berichten, wenn auch nicht so ganz zeitnah, trotzdem:

    Das Brot war superlecker, wenn auch leider etwas krümelig und fest in der Kruste. Das lag aber daran, dass ich nur 500 ml Buttermilch genommen habe. Durch das Vollkornmehl hätte das Brot etwas mehr Flüssigkeit vertragen können.
    Das Brot hat sogar meinem Mann sehr gut geschmeckt, obwohl er kein VK-Brot mag.
    Deshalb werde ich es JETZT nochmal backen, und mir die genauen Mengenangaben aufschreiben und wieder hier posten.

    Vom Geschmack her war das Brot mit den Röstzwiebeln wirklich superlecker. Kann ich nur empfehlen.

    Spätestens morgen werde ich euch vom Ergebnis berichten.

    LG Soleil

    - - - - - Folgender Beitrag wurde mit dem aktuellen Beitrag zusammengeführt, weil er weniger als 3 Minuten nach diesem erstellt wurde: - - - - -

    So, Brot ist im Backofen.

    Heute habe ich genommen:

    375 Gramm Dinkelmehl
    375 Gramm Dinkelvollkornmehl
    600 ml Buttermilch
    2 TL Salz
    1 TL Zucker
    1 Würfel Hefe
    20 Gramm geröstete Zwiebel.

    Alle Zutaten (Zimmertemperatur) zusammen mit der gebröselten frischen Hefe in den TM und ca. 4 Minuten mit der "Ähre" geknetet.
    Ich habe zum Schluss noch 1 gehäuften Esslöffel Dinkelmehl dazugetan, weil der Teig noch klebrig war, vielleicht wären 2 Esslöffel noch besser gewesen.
    Da ich die Mehlsorten nicht immer vom gleichen Hersteller habe (normalerweise verarbeite ich die von Alnatura), variiert irgendwie auch das Verhältnis Mehl/Flüssigkeit.
    Dann habe ich den Teig in meine leicht gefettete und gemehlte Ultra-Pro Kasserolle umgefüllt, mit feuchten Händen denTeig glatt gestrichen und leicht gemehlt, und das ganze mit Deckel (will mal ausprobieren, ob das einen Unterschied macht) für die ersten 15 Minuten in den Backofen geschoben. Dann werde ich den Deckel wieder runternehmen und das Brot fertigbacken.

    Auf das Ergebnis bin nun nicht nur ich mehr als gespannt.

    Fortsetzung folgt.

    LG Soleil
     
    #10
  11. 10.03.13
    Soleil
    Offline

    Soleil

    Ich konnte jetzt nicht mehr widerstehen und habe das Brot angeschnitten. Es ist so lecker und von der Konstistenz her perfekt. Den Deckel habe ich nach etwa 15 Minuten vom Ultra-Pro runtergenommen, das war bei meinem Ofen genau die Zeitspanne die er brauchte, um die Backtemperatur von 180 Grad zu erreichen. Während dieser Zeit war der Teig wunderbar gleichmäßig aufgegangen. Das Rezept ist so einfach und der Teig so schnell im TM hergestellt, dass es wirklich keine Arbeit macht. Liebe Grüße, und falls jemand das Rezept nachbacken möchte, gutes Gelingen, Soleil
     
    #11

Diese Seite empfehlen