Cassislikör nach Tante Annas Rezept

Dieses Thema im Forum "Kalt mit Alkohol" wurde erstellt von JuttaW, 23.07.09.

  1. JuttaW
    Offline

    JuttaW Hexe im Lkr. Karlsruhe

    Dabei seit:
    09.10.06
    Medien:
    50
    Ort:
    im schönen Badnerland zwischen Karlsruhe und Bruch
    Tante Annas Rezept wird schon seit vielen Jahren in unserer Familie weitergegeben. Für etwa 2 Liter Likör verwendet man:



    1 kg schwarze Johannisbeeren oder Jostabeeren
    1 Ltr. Weinbrand
    ½ Ltr. Wasser, 375 g Zucker

    1. Die Johannisbeeren nicht von den Rispen streifen. Lediglich abwaschen und auf Küchenpapier abtropfen lassen.

    2. Die Beeren mit einigen Blättern in einen Steinguttopf oder in ein großes Glas füllen und mit dem Weinbrand übergießen. Luftdicht verschließen und mindestens acht Wochen ziehen lassen. Längeres Ziehen schadet dem Likör nicht!

    3. Wasser und Zucker in den Mixtopf geben, aufkochen und ca. 1-2 Minuten bei 100° C Stufe 2 rühren. Der Zucker sollte sich komplett im Wasser gelöst haben. Danach abkühlen lassen.



    4. Die Johannisbeeren in einem Sieb abgießen, dabei den Saft auffangen. Den Saft mit dem Zuckersirup vermischen und dann in Flaschen abfüllen. Gut verschließen und noch mindestens einen Monat ruhen lassen.



    l[​IMG]
  2. millo1971
    Offline

    millo1971

    Dabei seit:
    11.05.07
    Medien:
    250
    Ort:
    Windecker Ländchen
    Hallo JuttaW!
    Heute entdecke ich dein tolles Rezept...
    Leider ist die Johannisbberzeit schon rum, aber ich werd ihn auf jeden Fall nächstes Jahr machen, da ich einen Jostastrauch hab (den ich unbedingt vor 5 Jahren haben wollte), und die keiner bei uns ißt.....
  3. arantxa
    Offline

    arantxa

    Dabei seit:
    05.11.08
    Ort:
    Siebengebirge/NRW.
    Hallo millo,

    ich mache aus Josta immer Marmelade, hier sind alle heiß darauf. Schmeckt ja wie Schwarze Johannisbeer - Marmelade.
    LG Inge
  4. kleinehexe1
    Offline

    kleinehexe1

    Dabei seit:
    24.10.09
    Ort:
    Oberschwaben
    Hallo!

    Kann mir mal jemand erklären, wozu die Blätter gut sind?
  5. JuttaW
    Offline

    JuttaW Hexe im Lkr. Karlsruhe

    Dabei seit:
    09.10.06
    Medien:
    50
    Ort:
    im schönen Badnerland zwischen Karlsruhe und Bruch
    Hallo Heike,

    die Blätter wurden in Tante Annas verwendet. Ich habe den Likör schon mit und auch ohne Blätter zubereitet und konnte keinen Unterschied feststellen. Du kannst also die Blätter auch weglassen.
  6. Pimboli
    Offline

    Pimboli Sponsor

    Dabei seit:
    28.03.06
    Medien:
    184
    Ort:
    bei Bamberg (Oberfranken)
    Hallo Jutta,
    wollte dein tolles Rezept mal wieder hochschuben - ist ja grab Johannisbeerzeit.
    Ich hatte den Likör vor 2 Jahren schon mal gemacht - mit roten Johannisbeeren - war superlecker,
    hab grad gemerkt, dass ich noch nicht zurückgeschrieben hab - auch das Bewerten wird jetzt nachgereicht - 5 Sterne mehr als verdient.

    Hab gestern von "salsa" nen Schwung rote Johannisbeeren bekommen - und auf dem Heimweg noch ne Flasche (0,7) Weinbrand eingekauft,
    jetzt reicht es nicht um das knappe Kilo Johannisbeeren zu bedecken.
    Im Keller steht noch Wodka und Korn, kann ich es evtl. damit auffüllen, oder macht es nichts wenn die Beeren nicht ganz bedeckt sind?
  7. Marmeladenköchin
    Offline

    Marmeladenköchin Marmeladen Hexe

    Dabei seit:
    14.12.05
    Medien:
    22
    Ort:
    Mein Hexenhäusle steht in 68809
    Hallo Pimboli,
    dann nimm einen Wodka noch und bedecke die Beeren..
    es macht nix.. wir haben hier für einen Likör ein Rezept
    da kommen sogar 3erlei Schnappes dazu.

    gruss Uschi
  8. Pimboli
    Offline

    Pimboli Sponsor

    Dabei seit:
    28.03.06
    Medien:
    184
    Ort:
    bei Bamberg (Oberfranken)
    Hallo Uschi,
    vielen Dank für die schnelle Antwort,
    Beeren sind jetzt mit Wodka abgedeckt ;)

Diese Seite empfehlen