Chinesisch kochen im Varoma

Dieses Thema im Forum "Garaufsatzgerichte: mit Fleisch" wurde erstellt von lisa, 22.09.04.

  1. 22.09.04
    lisa
    Offline

    lisa *

    Hallo!

    Hab ich heute ausprobiert, war echt lecker, haben beide Kids gegessen und das will etwas heißen!

    1 Hühnerbrust
    4 EL Sojasoße
    1 EL Honig
    Gemüse nach Wahl,ich hatte Rotkohl, Möhren, Paprika
    Reis
    1EL Quark
    1 EL Stärke
    1 Tl gekörnte Brühe

    Hühnerbrust in Streifen schneiden, Sojasoße mit Honig verrühren, Fleich darin mind. 2 Stunden marinieren.

    Wasser in den Mixtopf geben, salzen, Reis in den Gareinsatz, Deckel verschließen, Varoma mit kleingeschnittenem Gemüsee befüllen, Einlgeboden einlegen, Fleisch darauf verteilen, Deckel verschließen und 30 Min./Stufe 1/Varoma garen.

    Wenn fertig, etwas Sud im Topf belassen, restliche Zutaten zugeben, Auf Stufe 5 aufkochen und evtl. mit Honig abschmecken.

    Gruß Lisa
     
    #1
  2. 23.09.04
    Jerry
    Offline

    Jerry

    Huhu Lisa,
    mjam, das hört sich lecker an! Ich liebe Chinesisch =D !
    LG
    Jerry
     
    #2
  3. 23.09.04
    Heckl
    Offline

    Heckl Inaktiv

    Hallo Lisa,
    ich mache das Hühnchen auch öfter, weil das auch meinen Kindern lecker schmeckt. :thumbright: .
    Versuche doch mal diese Soße, die ist noch ein bischen asiatischer:

    250 g Garsud, 3 EL Speisestärke, 1 TL Salz, 1 TL Curry, 1/2 TL Pfeffer, 200-220 g Ananassaft (Die Ananas aus der Dose kannst du mit ins Gemüse geben), 1 EL Sojasoße, 1 EL Essig, 1 TL Zucker.
    Alle Zutaten in den Mixtopf geben und 4 Min/100°C/Stufe 4 kochen.

    Ich hoffe auch den Geschmack deiner Kids getroffen zu haben. Schreib doch beim nächsten mal wie es ihnen geschmeckt hat.
    Liebe Grüße aus dem heute verregneten Bayern :sunny:
     
    #3
  4. 27.09.06
    KGB
    Offline

    KGB

    AW: Chinesisch kochen im Garaufsatz

    bin mal gespannt, werde das Rezept heut mittag mal testen. Fleisch ist eingelegt =D .

    LG KGB
     
    #4
  5. 27.09.06
    KGB
    Offline

    KGB

    AW: Chinesisch kochen im Garaufsatz

    Es war echt lecker. Das Fleisch war auch garnicht so trocken, wie ich befürchtet hab. allerdings werd ich beim nächsten Mal (und es gibt ein nächstes Mal!!!!!!) etwas mehr würzen.

    LG KGB
     
    #5
  6. 19.10.06
    WK-Rezeptetopf
    Offline

    WK-Rezeptetopf Beiträge ehemaliger Benutzer/innen

    AW: Chinesisch kochen im Garaufsatz

    Hallo, hallo,

    versucht es mal mit ein bischen Chilischote in der Marinade. Das wird echt lecker!!!

    Liebe Grüße
     
    #6
  7. 10.04.07
    bücherwurm
    Offline

    bücherwurm

    AW: Chinesisch kochen im Garaufsatz

    Hallo Lisa,

    auch wenn es schon lange her ist, seit du das Rezept eingestellt
    hast:

    Es schmeckt total lecker !!!!!:p :p :p

    Bei der Soße habe ich das Rezept von Hecki. Wirklich
    eine super Kombi.

    Vielen Dank und liebe Grüße
    Kerstin :reas2:
     
    #7
  8. 18.04.07
    Florida1992
    Offline

    Florida1992

    AW: Chinesisch kochen im Garaufsatz

    Guten Morgen aus dem momentan nieselregnenden Oberbayern,

    Schönes Rezept, aber 1 Hühnerbrust???? Da komm ich bei meiner Familie aber gar nicht weit ;-(

    Was meint Ihr Profis - wie viel Huhn und wie viel Gemüse kann auf einmal im Gareinsatz gegart werden? Und was muss ich bei den Garzeiten dann beachten???

    Würde mich freuen, wenn Ihr mir da weiterhelfen könnt!

    Liebe Grüße.... Florida1992
     
    #8
  9. 22.04.07
    Nely10
    Offline

    Nely10

    AW: Chinesisch kochen im Garaufsatz

    Hallo Florida,

    wir hatten so ein ähnliches Gericht gestern bei meiner Vorführung es waren:
    420 g Putenbrust (hatte keine 500g mehr)
    400 g Gemüse (3 Paprika 5 Karotten 1 Zuccini)
    250 g Champions
    250 g Reis
    das Essen war mega lecker
    ich hoffe ich konnte Dir damit helfen
     
    #9
  10. 11.10.08
    petite sorcière
    Offline

    petite sorcière Inaktiv

    Hilfe

    Hallo,
    ich habe das Rezept ausprobiert und finde es total lecker. Leider hatte ich nur meine Schwierigkeiten und der Reis kochte über.:confused:Kann mir jemand sagen, warum mir das passiert ist? Ich hatte 150gr. Basmatireis und 800gr. Wasser, kein Salz, keine Brühe.
    Vielen Dank für Eure Hilfe:goodman:

    petite sociere
     
    #10
  11. 12.12.08
    uelle
    Offline

    uelle

    Ich bin zwar noch nicht so erfahren mit dem Thermomix, aber das war bestimmt viel zu viel Wasser. 500 ml müssten eigentlich genügen. Liebe Grüsse
     
    #11
  12. 12.12.08
    lisa
    Offline

    lisa *

    Hallo!

    Basmatireis würde ich nur die letzten 12 Minuten dazu geben.

    1 Liter Wasser in den Mixtopf, leeres Garkörbchen einhängen, verschliessen, Varoma aufsetzen.
    12 Minuten vor Ende Reis durch Loch zugeben, kurz auf Stufe 5 stellen und fertigkochen lassen.
     
    #12

Diese Seite empfehlen